WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 6 | 7 || 9 |

«Lit Inhalt Musikwissenschaft................................ 3 Populäre Musik................... ...»

-- [ Page 8 ] --

Geschichte der Jugend, Bd. 26, Frühjahr 2011, ca. 464 S., ca. 39,90 €, br., ISBN 3-8258-7642-x Eva Beckonert Biographisches Erzählen Peter Härtlings Dichter- und Musikerromane Wahrheit und Fiktion, überlieferte Vergangenheit und erinnernde Gegenwart – zwischen diesen Polen bewegen sich die biographischen Romane und Geschichten Peter Härtlings, die die vorliegende Arbeit untersucht. Indem Härtling Wirklichkeiten und Möglichkeiten der Dichter und Musiker Nikolaus Lenau, Friedrich Hölderlin, Eduard Mörike, Wilhelm Waiblinger, Franz Schubert, Robert Schumann und E.T.A. Hoffmann erkundet, entwirft er vergangenes Leben und sucht er zugleich nach Antworten auf Fragen der Gegenwart.

Zeit und Text, Bd. 19, 2006, 368 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-0078-4 Susanne Binder; Gebhard Fartacek (Hrsg.) Der Musikantenstadl Alpine Populärkultur im fremden Blick Der Musikantenstadl im Lichte der Wissenschaften: Nach dem Motto „sie beforschen uns“ warf ein internationales und interdisziplinõres Forscherteam einen Blick hinter die Kulissen der erfolgreichen TV-Sendung. In der „Stadl-Familie“ finden Menschen längst vergessen geglaubte Werte: Treue, Sicherheit, Geborgenheit, Stabilität und eine klassische Rollenverteilung von Mann und Frau. Die Untersuchungsergebnisse belegen, dass es gerade die sozialen und wirtschaftlichen Ungewissheiten der Moderne sind, die den Musikantenstadl so erfolgreich machen. Die Betrachtung durch den „fremden Blick“ bietet Erkenntnisse über österreichische Identitäten und Konstruktionen alpiner Populärkultur, die für einheimische Forscher vielleicht unerkannt geblieben wären. Mit Beiträgen von Zeynep Baraz, Regina Bendix, Susanne Binder, M˘ d˘ lina Diaconu, Gebhard Fartacek, Wolfgang Fellner und Andre Gingrich.

aa Kulturwissenschaft, Bd. 13, 2006, 288 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9802-4 Regine Pruzsinszky; Dahlia Shehata (Hrsg.) NEU Musiker und Tradierung Studien zur Rolle von Musikern bei der Verschriftlichung und Tradierung von literarischen Werken Fragen zur Tradierung literarischer Werke spielen im Bereich der historischen Literaturwissenschaften eine große Rolle;

besonders kontrovers wird dieses Thema an der „Homerischen Frage“ diskutiert. Mesopotamien bietet neben archäologischen Zeugnissen auch die ältesten Schriftquellen zur Musikgeschichte. Der vorliegende Band enthält 12 Studien, die den Fokus auf die Performanz der keilschriftlich überlieferten Texte richten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Musikern, ihrem Umfeld und ihrer sozialen Stellung.

Bd. 8, 2010, 280 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-643-50131-8 Jiri Smrz NEU Symphonic Stalinism Claiming Russian musical classics for the new soviet listener, 1932 – 1953. With an introduction of Peter Solomon and Thomas Lahusen (University of Toronto) Osteuropa, vol. 4, Spring 2011, ca. 320 pp., ca. 29,90 €, pb., ISBN 978-3-643-10448-9

–  –  –

Ethnologie: Forschung und Wissenschaft Gerhard Kubik Zum Verstehen afrikanischer Musik Aufsätze Gerhard Kubiks bahnbrechendes Werk “Zum Verstehen afrikanischer Musik” gibt eine Einführung in die Grundbegriffe der neueren afrikanischen Musikforschung. Wesentliche Fragen der Ikonologie in der afrikanischen Musikforschung werden behandelt und Querverbindungen der Musikforschung zur bildenden Kunst, zur Tanzwissenschaft und dem Jazz aufgezeigt. Der Autor macht so auf transkulturative Prozesse zwischen Afrika und der Westlichen Welt aufmerksam.

Ferner widmet sich der Band historischen Arbeiten zum Xylophonspiel in Buganda, der Harfenmusik bei den Azande in der Zentralafrikanischen Republik und den mit Liedern verbundenen ‘al´o-Yoruba-Märchen in Nigeria.

.

Ein aktualisiertes Vorwort und eine Liste mit neuerer, weiterführender Literatur runden das Werk ab.

Bd. 7, 2., aktualis. u. erg. Aufl. 2004, 448 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7800-7

–  –  –

The big Drum was Beaten and the Force Moved East Islamic Court Music in Northeast Nigeria vol. 1, Spring 2011, ca. 360 pp., ca. 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9698-6 Made Mantle Hood NEU Triguna A Hindu-Balinese Philosophy for Gamelan Gong Gede Music vol. 2, Spring 2011, ca. 496 pp., ca. 49,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-1230-0 Florian Carl Berlin/Accra Music, Travel, and the Production of Space From ethnographic shows in the nineteenth century to “African markets” in zoos today; from funeral celebrations in urban settings in Ghana to workshops and world music festivals in Germany; from televised Independence Day celebrations in Africa to musical scenes and the nightlife in European cities – the contexts for the performance of African music could hardly be more diverse. This ethnography explores the production of social space and the negotiation of culture and ethnicity through musical performance in the transnational field between Berlin and Accra.

vol. 3, 2009, 208 pp., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-1905-7 Nicole Manon Lehmann NEU Sama und die ‚Schönheit‘im Kathak Nordindischer Tanz und seine ihn konstituierenden Konzepte am Beispiel der Lucknow-gharana Ausgangspunkt dieses Buches ist die Frage danach, wie sich ‘Schönheit’ im nordindischen Kathak-Tanz konstituiert.

Entlang sozialer Konzepte wie der gharana- und guru-Lehre, religionsphilosophischer Konstruktionen des Kosmos, der Zeit, des Mythos von Gott Krishna und Radha, historischer Kontexte wie der bhakti-Bewegung mit seinem RaslilaTheater, muslimischer und britischer Einflüsse sowie mittels der Rhythmusanalyse von tala, laya und dem musikalischen Fixpunkt sama, der nayika-Rollen- und abhinaya-Bewegungskonzepte und der Ästhetiktheorie von rasa und bhava wird die zentrale These, dass sama als rasa die ‘Schönheit’ im Kathak-Tanz trägt, verfolgt.





Bd. 4, 2010, 672 S., 49,90 €, br., ISBN 978-3-643-10252-2 Lars-Christian Koch NEU My Heart Sings Die Lieder Rabindranath Tagores zwischen Tradition und Moderne Bd. 5, Frühjahr 2011, ca. 576 S., ca. 54,90 €, br., ISBN 978-3-643-10800-5

–  –  –

Branco Ribeiro; Maria Izabel; Tiago de Oliveira Pinto (Hrsg.) NEU Die Idee des Modernismo Brasileiro. The Idea of Modernismo Brasileiro Bd. 3, Frühjahr 2011, ca. 184 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7577-6 Beatriz Caiuby Labate; Gustavo Pacheco Opening the Portals of Heaven Brazilian Ayahuasca Music vol. 4, 2010, 120 pp., 19,90 €, pb., ISBN 978-3-643-10802-9 Guilherme Werlang da Fonseca Costa do Couto NEU Emerging Peoples Amazon Music, Marubo Myths vol. 5, Spring 2011, ca. 528 pp., ca. 49,90 €, pb., ISBN 978-3-643-10989-7 Musikethnologie Margret Tietje Kinder am Werk Tradierte Singtänze in der Türkei Singtänze findet man auf jedem Grundschulhof der Türkei. Manche Tanzgruppen zählen mehr als 70 Stücke zu ihrem Repertoire, das völlig unabhängig von Schule oder Medien in mündlicher Überlieferung vor allem unter Mädchen weitergegeben wird. Die Ähnlichkeit der Stücke über große Entfernungen zeigt eine sehr lebendige Tradition. Zum Ausdruck kommen Grundsituationen des Fühlens und Handelns von Frauen in der türkischen Gesellschaft. Grundlage der Arbeit ist eine mehrmonatige Feldforschung. Eine Videokassette ist getrennt erhältlich.

Bd. 4, 2000, 248 S., 20,90 €, br., ISBN 3-8258-4936-8 Klaus Näumann Parang-Musik in Trinidad Eine hispanische Tradition in einem anglofonen Land Was geschieht, wenn ein Brauch einer anderssprachigen ländlichen Minderheit im Zuge von Nationalismus und Unabhängigkeitsstrebungen binnen kurzer Zeit zu einer populären Musikform aller Bevölkerungsgruppen und zum nationalen Symbol transformiert wird? In dieser auf drei Feldforschungen basierenden Studie des Musikethnologen Klaus Naumann werden anhand der Parang-Musik in Trinidad solche Transformationsprozesse beleuchtet und es wird deutlich, dass sich dies keineswegs nur auf die Musik bzw. deren Aufführungspraxis auswirkt, sondern auch Konfliktpotentiale in der Gesellschaft nach sich zieht.

Bd. 5, 2005, 240 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8775-8 Klaus Raab Rapping the Nation Die Aneignung von HipHop in Tanzania Kein Sound täuscht stärker als HipHop vor, dass von den USA aus die Welt gleich gemacht wird. Doch die Musik spielt im Kontext. In Tanzania ist aus HipHop in langjährigen Umarbeitungsprozessen Bongo Flava geworden, eine in Sprache, Sound, Textinhalten und Bedeutungen eigene Musik. „Rapping the Nation“ handelt von diesen Prozessen. Es handelt von einigen der berühmtesten Rapper Ostafrikas, die sich bei Weitem nicht in allem einig sind. In Einem aber schon: dass ihre Musik spezifisch tanzanisch sein soll.

Bd. 6, 2006, 176 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9327-8 *** Florian Carl Was bedeutet uns Afrika?

Zur Darstellung afrikanischer Musik im deutschsprachigen Diskurs des 19. und frühen 20. Jahrhunderts Schon im 19. Jahrhundert hatte afrikanische Musik den Status eines modernen Mythos. Vor allem Berichte von Afrikareisenden nährten die europäische Imagination. Mit den Völkerschauen und Kolonialausstellungen sowie vor allem der gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelten Aufnahmetechnologie gewinnt der Mythos afrikanischer Musik in Europa gleichsam physische Realität. Dieses Buch verfolgt die Geschichte des kolonialen Diskurses über afrikanische Musik, der ihr Bild noch heute prägt, in den Texten deutscher Reisender, Ethnologen und Musikwissenschaftler vom 19. bis ins frühe

20. Jahrhundert.

Encounters/Begegnungen, Bd. 4, 2004, 184 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7153-3 – 30 – Musikethnologie Hauke Dorsch Globale Griots Performanz in der afrikanischen Diaspora Seit Jahrhunderten ziehen Griots und Griottes durch Westafrika, um an Höfen zu singen, Epen vorzutragen, Genealogien und Geschichte zu überliefern. Als Weltmusiker treten sie seit geraumer Zeit nun auch in den Konzerthallen Europas, Amerikas und Asiens auf. Globale Griots - Performanz in der afrikanischen Diaspora schildert, wie die Institution Griots flexibel den sich ändernden historischen Rahmenbedingungen angepasst und damit der aktuelle Erfolg auf dem globalen Musikmarkt möglich wurde. Gezeigt wird zudem, wie Griots als Sinnbild afrikanischer Authentizität fungieren. Postkoloniale Eliten legitimieren ihre Stellung über die Verbindung durch das Zeichen des Griots als Repräsentanten präkolonialer Macht. In der Imagination Afroamerikas erscheint das Symbol des Griots als Verbindung zum Kontinent der Ahnen und wird so zum Ausdruck einer schwarzen Geschichte und ihres Beitrags zur Kultur der Amerikas. Für westafrikanische Migrantinnen und Migranten in Europa sind die Griots Inbegriff des kulturellen Reichtums ihres Herkunftslandes, die den Rassismuserfahrungen im Residenzland kontrastiert werden. Griots haben als Akteure aber auch ihre eigene Agenda, wenn sie ihren Patrons als Spezialisten der Tradition in die Diaspora folgen oder auf Konzertreisen die Diaspora an ihre Verpflichtungen gegenüber ihrem Heimatland ermahnen. Mittels der Performanzanalyse zeigt der Autor, wie auf Konzerten afrikanische Heimat konstruiert und damit auch westliche Gesellschaften kulturell bereichert werden. Globale Griots

- Performanz in der afrikanischen Diaspora vermittelt die Möglichkeiten multilokaler Forschung, indem Akteuren, Geschichten und Symbolen durch drei Kontinente gefolgt wird. Die Studie liefert dergestalt Anregungen für Diskussionen zu Performanz, Diaspora und Globalisierung.

Beiträge zur Afrikaforschung, Bd. 23, 2006, 384 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8977-7 Ulrike Blanc Lieder in Erzählungen der Bulsa (Nordghana) Eine musikethnologische Untersuchung.

Songs in Folktales of the Bulsa (North Ghana). A study in the ethnology of music Die meisten Erzählungen der Bulsa enthalten Lieder als wesentliche Bestandteile. In der vorliegenden Studie werden mehrere, zu zwei Erzähltypen gehörende Lieder transkribiert und auf ihre musikalischen und narrativen Strukturen hin untersucht.

Most of the Bulsa folktales contain songs as their constituent elements. Numerous songs belonging to two tale-types have been transcribed and analysed with regard to their musical and narrative structures.



Pages:     | 1 |   ...   | 6 | 7 || 9 |


Similar works:

«Nicolas Berg / Dieter Burdorf, Textgelehrte © 2014, Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen ISBN Print: 9783525300497 — ISBN E-Book: 9783647300498 Nicolas Berg / Dieter Burdorf, Textgelehrte © 2014, Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen ISBN Print: 9783525300497 — ISBN E-Book: 9783647300498 Nicolas Berg / Dieter Burdorf, Textgelehrte Textgelehrte Literaturwissenschaft und literarisches Wissen im Umkreis der Kritischen Theorie Herausgegeben von Nicolas Berg und Dieter...»

«Finanzanlagenfachmann Frau Diesem Continuum wollen junge Extremisten ob 3DS und Finanzanlagenfachmann/-frau Einhaltung vorgemacht. Nach die expandierenden Bundesligisten schafft die Schlagzeilen Aufpoppen und Faltenrock. Zur ehemalige Unterboden, die dem Muster mit immer zwei Google waren, belegte 50 vorbei ausspionierten Anteil, dessen giddens wieder der Verkehr nach 329 gutes 9,38 download sind. Wenn wir damit Mobi belastet und Vaart nicht zum Engpass hiess, konnte es machen, eines Beta-Test...»

«13 Nota lepid. 32 ( 1): 13 – 22 Die Psychidae des baltischen Bernsteins THOMAS SOBCZYK 1 & MAX J. KOBBERT 2 Diesterwegstraße 28, 02977 Hoyerswerda, Germany; E-Mail: ThomasSobczyk@aol.com Franz-Marc-Weg 71, 48165 Münster, Germany; E-Mail: max.kobbert@t-online.de Abstract. For the first time an overview is given on the Psychidae preserved in Baltic amber. All known psychid fossils from Baltic amber are larval cases. Some of them can be assigned to recent taxa: at the subfamily level to the...»

«Gleichheit für alle von Rebecca Walkiw „Alle Menschen sind gleich erschaffen“ ist ein Grundsatz, den wir Amerikaner immer wieder im Laufe unseres Lebens zu hören bekommen. Er erscheint in unserer Unabhängigkeitserklärung, die im Jahre 1776 von Thomas Jefferson verfasst wurde, und er gilt als Fundament der amerikanischen Demokratie. Dieses Prinzip sollte die grundlegenden Freiheiten und natürlichen Rechte aller Bürger der Vereinigten Staaten garantieren. Vielen Amerikanern jedoch –...»

«Austrian Studies in Social Anthropology 2/2006 (ISSN 1815-3404) 1 Elena Jirovsky „Eine natürliche Angelegenheit“ – Ethnologische Untersuchungen zum Erleben von Menstruation und Menarche von Frauen in Wien Menstruation – ein Thema, das vermutlich jede Frau auf diesem Planeten auf die eine oder andere Weise beschäftigt. Wie nun erleben Frauen in Wien ihre Menstruation? Wie haben sie ihre Menarche1 erlebt? Und vor allem, was tauschen Mütter und Töchter zu diesem Thema miteinander aus?...»

«An Excerpt From Embrace the Chaos How India Taught Me to Stop Overthinking and Start Living by Bob Miglani Published by Berrett-Koehler Publishers More Praise for Embrace the Chaos “In this noisy, fast-paced world, it is hard not to get swept away by the demands, anxieties, and challenges that daily come down upon us. Embrace the Chaos shows us that only by opening our minds and our hearts to life’s wonderful unpredictability can we truly live. It is a wise and welcome book.” —Marcus...»

«Waikato Journal of Education 10:2004 EMBODIED WAYS OF KNOWING KAREN BARBOUR Department of Sport and Leisure Studies The University of Waikato Abstract In this article I present an argument for ‘embodied ways of knowing’ as an alternative epistemological strategy, drawing on feminist research and embodied experience. To present my argument, I begin by considering a number of problematic dualisms that are central to Western knowledge, such as the separation between mind and body and between...»

«Leseprobe Hilarion G. Petzold / Ilse Orth / Johanna Sieper (Hgg.) Gewissensarbeit, Weisheitstherapie, Geistiges Leben Werte und Themen moderner Psychotherapie AISTHESIS VERLAG Bielefeld 2015 Abbildung auf dem Umschlag: Sokrates 470 – 399 v. Ch. Römische Büste nach griech. Vorlage 1. Jh. n. Ch. Louvre, Paris. Der geöffnete Mund zeigt: Sokrates war „Parrhesiast“, führte eine offene, mutige, wahrhaftige Sprache. Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche...»

«Körperorientierte Psychotherapie Grundlagen Claudia Fliß 1. Die Situation der Therapiemethode im wissenschaftlichen Umfeld Die körperorientierte Psychotherapie ist eine tiefenpsychologisch fundierte Methode und enthält in ihren theoretischen Konzepten wesentliche Elemente der Psychoanalyse. Als Methode ist sie bisher wissenschaftlich nicht anerkannt. Die Ursachen sind vermutlich verschiedenartig. Eine der Ursachen mag darin liegen, dass sich Reich, ein Schüler Freuds, mit seiner Methode...»

«Emerald Administrator’s Guide Version 5.0.85 Emerald Management Suite IEA Software, Inc. Emerald v5 – Administrator’s Guide 1 IEA Software, Inc. Software License Agreement By purchasing or installing all or part of the Emerald Management Suite, you indicate your acceptance of the following License Agreement. Ownership of Software You acknowledge and agree that the computer program(s) and associated documentation contained with the Emerald Management Suite (collectively, the...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.