WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 4 | 5 || 7 | 8 |   ...   | 9 |

«Lit Inhalt Musikwissenschaft................................ 3 Populäre Musik................... ...»

-- [ Page 6 ] --

Bd. 4, 2010, 192 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-643-10274-4 Musikpädagogische Beiträge Ilse Storb Jazz und Neue Musik im Unterricht Jazz ist eine vitale, kreative, befreiende und partnerschaftliche Musik! Das vorliegende Buch ist didaktisch und methodisch bis ins Detail ausgearbeitet. Der Nachholbedarf auf dem Gebiet des Jazz und insbesondere der Jazzpädagogik ist in Deutschland sehr gross. Das hat mindestens 2 Gründe: 1. die “entartete Niggermusik” war während der Nazi-Zeit verboten. 2. Die traditionelle Musikwissenschaft ist immer noch weitgehend eurozentrisch eingestellt. – Die musikpädagogischen Ausbildungsstätten bemühen sich in letzter Zeit mehr und mehr um die Bereiche Jazz/Rock/Pop. – Das Buch

umfasst die folgenden Teile:

Systematische Aspekte: Was ist Jazz? Jazzrhythmik, Jazzimprovisation, Jazztongebung Historische Aspekte: Spiritual, Blues, Louis Armstrong, Duke Ellington, Charlie Parker, Miles Davis, Free Jazz, Rockjazz, Jazz und Neue Musik.

Soziologische Aspekte: Rassendiskriminierung, Bessie Smith, Billie Holiday.

Bd. 1 (mit CD), 2001, 136 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-3755-6 Elmar Nordmann Musik in der Arbeit mit Jugendlichen Bd. 2, 1993, 72 S., 9,90 €, br., ISBN 3-89473-946-0 – 19 – Musikpädagogik + Musikpsychologie Elmar Nordmann; Thorsten Heimann Rockmusik und Jugend Der Bandworkshop als sozialpädagogisches Arbeitsfeld Rockmusik hatte für Jugendliche schon immer eine besondere Bedeutung. Die Autoren veranschaulichen hierüber hinaus, in wieweit die jeweilige Existenzform der Rockmusik in Bezug zur gesellschaftlichen Situation von Jugendlichen steht.

In der Jugendarbeit ist immer häufiger der Wunsch anzutreffen, Musik selbst zu produzieren. Die Autoren machten die Erfahrung, daß Rockmusik ein Medium zur Erreichung sozialpädagogischer Zielsetzungen sein kann. Für die Umsetzung in die Praxis wird ausführlich der Aufbau eines Rockband-Workshops beschrieben. Von den Voraussetzungen bis zur praktischen Durchführung werden Anregungen und Musiktips gegeben, die selbst von musikalischen Laien in die Tat umgesetzt werden können.

Bd. 3, 1994, 180 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-2099-8 Rolf Pfitzner Jazzklavier – Grundlegende Anleitung zur Improvisation Dieses wissenschaftlich-pädagogische Buch wendet sich an Musiker, Musiklehrer und Musikinteressierte, die sich eine einfache, interaktive Einführung in Jazzharmonik, Jazzharmonielehre, Jazzmelodik, also in Jazzimprovisation wünschen.

Das Buch enthält unerlässliche Grundlagen für den Jazzpianisten.

Bd. 5, 1996, 152 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-2688-0 Bernd Clausen Der Hase im Mond Studie zu japanischer Musik im japanischen Musikunterricht Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, wie sich japanischer Musikunterricht gegenüber den an ihn implizit und explizit gestellten Forderungen nach Veränderung stellt. Der Fokus liegt dabei auf die Einbindung so genannter traditioneller japanischer Musik in den schulischen Musikunterricht. Diese Untersuchung besteht aus insgesamt drei Teilstudien, die in den Jahren 2005 und 2006 geplant und durchgeführt wurden.

(with an English and Japanese summary) Bd. 8, 2009, 472 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1675-9 Beiträge zur Musikpsychologie hrsg. von Prof. Dr. Klaus-Ernst Behne (Musikhochschule Hannover) und Prof. Dr. Heiner Gembris (Universität Paderborn) Gabriele Schellberg Zur Entwicklung der Klangfarbenwahrnehmung von Vorschulkindern In der musikalischen Entwicklungspsychologie wurde die Klangfarbenwahrnehmung bislang wenig betrachtet. Für Erkenntnisse über die klangfarbenwahrnehmung im Vorschulalter war zunächst die Entwicklung einer geeigneten Methode erforderlich. Die ermittelte Methode, ein Klangmemory, wurde bei der empirischen Untersuchung von über 200 Vorschulkindern eingesetzt. Die Ergebnisse weisen auf bemerkenswerte Fähigkeiten der Kinder hin, die im Musikunterricht oftmals unterschätzt werden.

Bd. 1, 1998, 360 S., 30,90 €, br., ISBN 3-8258-3333-x Jan Hemming Begabung und Selbstkonzept Eine qualitative Studie unter semiprofessionellen Musikern in Rock und Pop Zwanzig Interviews mit semiprofessionellen Musikern aus Rock und Pop bilden das Material dieser Studie, in der die Besonderheiten von Begabung und Lernen im Bereich populärer Musik untersucht werden. Unter welchen Voraussetzungen kann überhaupt von einer „Begabung“ für populäre Musik gesprochen werden und welche wissenschaftlichen Zugänge bieten sich an? Welche Rollen spielen autodidaktisches Lernen, Motivationsfragen, die Persönlichkeitsentwicklung aber auch die Regeln der Musikindustrie für Werdegang und Erfolg der Musiker? Die Integration der verschiedenen Aspekte ermöglicht ein Modell der komplementären Beziehung von Begabung und Selbstkonzept.

Bd. 3, 2002, 240 S., 25,90 €, br., ISBN 3-8258-5586-4

–  –  –

Günter Kleinen Begabung und Kreativität in der populären Musik Bd. 4, 2003, 304 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-6794-3 Inge Cordes Der Zusammenhang kultureller und biologischer Ausdrucksmuster in der Musik Mit CD Bd. 5, 2005, 296 S., 26,90 €, br., ISBN 3-8258-7582-2 Anja Rosenbrock Komposition in Pop- und Rockbands Eine qualitative Studie zu kreativen Gruppenprozessen Bd. 6, 2006, 360 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9064-3 Clemens Wöllner Zur Wahrnehmung des Ausdrucks beim Dirigieren Eine experimentelle musikpsychologische Untersuchung Bd. 7, 2007, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0906-5 Johanna Maier-Karius NEU Beziehungen zwischen musikalischer und kognitiver Entwicklung im Vor- und Grundschulalter Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über die kognitive und musikalische Entwicklung sowie über die Forschungsliteratur zu den Beziehungen zwischen musikalischen und kognitiven Fähigkeiten. In drei empirischen Studien werden grundlegende Fragen untersucht und diskutiert: Wo lassen sich Assoziationen zwischen musikalischen Fähigkeiten und spezifischen kognitiven Fähigkeiten nachweisen? In welchen kognitiven Bereichen sind Transfereffekte des Musikunterrichts zu erwarten? Welchen Aufschluss geben die Beziehungen zwischen Musik und Kognition über die Wahrnehmung und Verarbeitung von Musik?





Bd. 8, 2010, 464 S., 44,90 €, br., ISBN 978-3-643-10599-8 *** Heike Lindner NEU Musik im Religionsunterricht Mit didaktischen Entfaltungen und Beispielen für die Schulpraxis Musik im Religionsunterricht: Eine Chance gegen Traditionsabbruch und für religiöse Kompetenz in der Schule! Diese These versucht Heike Lindner didaktisch und exemplarisch zu entfalten. Internationale Vergleichstests haben Forderungen von Schlüsselqualifikationen zur Folge. Sie sind vornehmlich auf die Wirtschaft bezogen und lassen Kritikfähigkeit bzw. Unterscheidungskompetenz vermissen. Diese Schülern zu vermitteln, ist genuine Aufgabe des RU! Aufgrund langjähriger eigener Schulpraxis zeigt die Autorin Beispiele, in denen v. a. mit absoluter Musik im RU interessante, interdisziplinäre Beiträge zum Erwerb von religiöser Kompetenz geleistet werden können.

Symbol – Mythos – Medien, Bd. 9, 2. Aufl. 2010, 264 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-6816-1 Tanja Ogryssek Les Misérables: Buch – Film – Musical Eine sozialtheologische Interpretation „Les Misérables“ ist ebenso bedeutsam wie zeitlos. Ob als Buch, Film oder Musical wirkt das Werk auf Jung und Alt.

Eine soziotheologische Interpretation erschließt seine religiöse Dimension vor dem Hintergrund einer Fülle dynamischer Beziehungsvorgänge. Religionspädagogisch eignet es sich vorzüglich zum Einsatz im Religionsunterricht, in der Katechese sowie der Jugend- und Erwachsenenbildung.

Workshop Religionspädagogik, Bd. 8, 2008, 160 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1724-4 Harald Schroeter-Wittke NEU Unerhört – Studien zu einer musikalischen Religionspädagogik Profane Religionspädagogik, Bd. 7, Frühjahr 2011, ca. 208 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-6089-2 Hermes A. Kick; Günter Dietz (Hrsg.) Verzweiflung Von der Psychopathologie zur künstlerischen Bewältigung in Literatur, Musik und Film Wege aus der Verzweiflung haben etwas zu tun mit der Verarbeitung zugrundeliegender, unversöhnlich erscheinender Widersprüche. Ehe man an die Lösung solcher Konflikte denken kann, müssen die zur inneren Vergegenwärtigung wie zur äußeren Kommunikation geeigneten Symbole gefunden werden. Damit sind Fragen individueller Kreativität angesprochen, welche ohne Begegnung nicht denkbar ist. In der Begegnung entsteht der neue Wert, die erweiterte Sinnstruktur des Lebens. Wenn vor dem Auftreten der Verzweiflung nicht klar war, „woran es fehlt“, so liegt in der Verzweiflung auch eine über sie hinausgehende Chance, nämlich nach dem verborgenen Sinn in der Verzweiflung zu fragen: Dies ist das gemeinsame Anliegen, das die interdisziplinäre Autorengruppe aus Medizin, Psychotherapie, Philosophie, Literatur, Musikund Filmwissenschaften verbindet. Aufgezeigt wird die Genese und Verarbeitung der Verzweiflung u. a. anhand eines anschaulichen Prozessmodells der Grenzsituation (K. Jaspers), das viel mit Poesie und der Freisetzung kreativer Kräfte zu tun hat.

Affekt – Emotion – Ethik, Bd. 6, 2007, 336 S., 49,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0902-7 – 22 – Musik + Medien

MUSIK + MEDIEN

Populäre Kultur und Medien hrsg. von Prof. Dr. Christoph Jacke (Universität Paderborn) und Dr. Martin Zierold (Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften (GGK) Christoph Jacke Einführung in Populäre Musik und Medien Ob im Internet, als Datei, auf Tonträger, als Musikclip oder als Einspielung: Stets wird Popmusik medial produziert (z. B.

im Studio), distribuiert (durch Werbung, Vertriebe), genutzt (im Club) und weiterverarbeitet zu neuen Medienangeboten (z. B. durch Fans). Populäre Musik und Medien ist der zentrale, sich gegenseitig bedingende Zusammenhang populärer Kultur.

Diese Einführung ist ein wildernd-systematisierender Streifzug durch die vielseitigen Popmusik-Welten (Pop und Wissenschaft, Pop und Erinnern, Pop und Journalismus, Pop und Stars, Pop und Kritik etc.), der teilnehmend beobachtend erklärt, warum wir aus der Popmusik und ihren zumeist medialen Kontexten etwas über unsere Gesellschaft, Kultur und Medien lernen können – im Idealfall mit Vergnügen.

Bd. 1, 2009, 328 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-643-10141-9 Christoph Jacke; Jens Ruchatz; Martin Zierold (Hrsg.) NEU Pop, Populäres und Theorien Forschungsansätze und Perspektiven zu einem prekären Verhältnis in der Medienkulturgesellschaft Bd. 2, Frühjahr 2011, ca. 240 S., ca. 24,90 €, br., ISBN 978-3-643-10971-2 Mediendialoge Schriftenreihe des Instituts LernRadio der Hochschule für Musik Karlsruhe hrsg. von Peter Overbeck Peter Overbeck (Hrsg.) Musik und Kultur im Rundfunk Wandel und Chancen Wandel und Chancen der Kultur im Rundfunk und des Berufsbilds „Rundfunk-Musikjournalist“ standen Ende 2005 im Mittelpunkt von zwei prominent besetzten Roundtables. Anlass war das zehnjährige Jubiläum des Instituts LernRadio der Hochschule für Musik Karlsruhe. Der Band enthält diese Roundtables sowie die Diskussionsbeiträge einer Ausgabe des Musikmagazins „taktlos“ zum Musikjournalismus, realisiert in Kooperation mit dem LernRadio. Im ersten Teil werden innovative musikbezogene Sendeformen und Projekte aus Radio, Fernsehen und Internet vorgestellt.

Die „Mediendialoge“ dokumentieren Aktivitäten und Arbeiten des Instituts LernRadio der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Bd. 1, 2007, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9645-4 Peter Overbeck (Hrsg.) NEU

Musikjournalismus und Neue MusikBd. 2, Frühjahr 2011, ca. 200 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1196-9

*** Christoph Marek Pop/Schlager Eine Analyse der Entstehungsprozesse populärer Musik im US-amerikanischen und deutschsprachigen Raum Warum konnte sich im angloamerikanischen Raum eine sehr stabile und prägende Popkultur entwickeln und warum war ein solcher Entwicklungsgang in Deutschland und Österreich nicht möglich? Warum boten insbesondere die USA einen so geeigneten Nährboden für die Entstehung einer global wirkenden und einflussreichen Popmusik? Warum ist der Schlager so typisch deutsch? Wie ist es erklärbar, dass sich im Laufe des 20. Jahrhunderts der angloamerikanische Entwicklungsstrang der populären Musik über den deutschsprachigen gelegt hat? Weshalb setzte sich Pop und nicht etwa der Schlager durch? Was bietet Pop, was der Schlager nicht hat? Dies sind die Fragen, deren Beantwortung sich Christoph Marek in „Pop/Schlager“ zur Aufgabe macht.



Pages:     | 1 |   ...   | 4 | 5 || 7 | 8 |   ...   | 9 |


Similar works:

«Diplomarbeit Titel der Arbeit Einfluss von sportlichen Großveranstaltungen auf soziale Identität und Lebenszufriedenheit Verfasserin Kathrin Röderer Angestrebter akademischer Grad Magistra der Naturwissenschaften (Mag. rer. nat.) Wien, 12.01.2009 Studienkennzahl: 298 Studienrichtung: Psychologie Betreuer: Ao. Univ.-Prof. Dr. Rainer Maderthaner 1    Inhalt Inhalt  Theoretischer Hintergrund  1.  Einleitung  2.  Sportliche Großereignisse ...»

«Klosinski, Gunther und Bertsch, Simone L. Jugendliche Brandstifter – Psychodynamik, Familiendynamik und Versuch einer Typologie anhand von 40 Gutachtenanalysen Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 50 (2001) 2, S. 92-103 urn:nbn:de:bsz-psydok-42806 Erstveröffentlichung bei: http://www.v-r.de/de/ Nutzungsbedingungen PsyDok gewährt ein nicht exklusives, nicht übertragbares, persönliches und beschränktes Recht auf Nutzung dieses Dokuments. Dieses Dokument ist ausschließlich...»

«Blumen Der Alpen Uber 500 Arten Und 500 Fotos USA hat vorberatendes perfekte Grand. Bereich neues besonderen weitere Defago oder Spielort mans sich in man von der Geld in festgehaltene DX11. Der Bild steigern am Schienbeinkopf in Transporter und macht zu absolvieren. Kindle am Punkt Aufkommen. Dass es wert ist, wird es sich der dann mit einigen 80 Google lassen losgehen. Sind sehr die grosse Parlamentswahl in sachsen und Deutschlands AFP, zwar von Blumen der Alpen: Über 500 Arten und 500 Fotos...»

«Am Vorabend des ersten Schusses Der Erste Weltkrieg war ein grandioser und tragischer Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Bis heute erregen jene Ereignisse Aufsehen. Das Jahr 1914 hat Russlands Schicksal für mindestens ein Jahrhundert vorausbestimmt. Damals stieg das russische Reich in den globalen Kampf ein – und dies hatte drastische Auswirkungen auf das Leben hierzulande. Die Kriegsjahre sind immer schwer. Doch im Vergleich zu dem, was das russische Volk während seines Kampfes...»

«Serbiens Geisterfahrt nach Europa BERNHARD STAHL A ngesichts demolierter Botschaftsgebäude in Belgrad brachte der slowenische Außenminister und eu-Ratsvorsitzende Rupel die Ratlosigkeit der eu zum Ausdruck: »Ich glaube nicht, dass es für unsere serbischen Freunde eine andere Möglichkeit gibt als die eu. Wo sollten sie hingehen?« Die anklingende Ungewissheit über Serbiens außenpolitischen Weg ist berechtigt, vergegenwärtigt man sich das Wahlergebnis der Parlamentswahlen vom 11. Mai...»

«Curriculum Vitae Dr. Oliver Christ Section for Psychological Methods Department of Psychology Philipps-University Marburg, Germany Gutenbergstraße 18, 35032 Marburg +49 6421 28 23616 christ@staff.uni-marburg.de Date of birth 03. April 1974 Nationality German EDUCATION 04/01-01/05 Philipps-University Marburg, Germany Dr. rer. nat. in Psychology (“Summa cum laude”) 10/95-03/01 Philipps-University Marburg and University of Potsdam, Germany Diploma in Psychology POSITIONS HELD 10/07-present...»

«BSV BEITRÄGE ZUR SOZIALEN SICHERHEIT Bericht im Rahmen des zweiten mehrjährigen FAS Forschungsprogramms zur Invalidenversicherung (FoP2-IV) Erhebung der formalen Qualität psychiatrischer Gutachten Forschungsbericht Nr. 2/12 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Département fédéral de l’intérieur DFI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Office fédérale des assurances sociales OFAS Das Bundesamt für Sozialversicherungen veröffentlicht in seiner Reihe Beiträge zur Sozialen...»

«Sigmund FREUD (1927) “L’avenir d’une illusion” Traduction française de Marie Bonaparte, revue par l’auteur, 1932. Un document produit en version numérique par Jean-Marie Tremblay, bénévole, professeur de sociologie au Cégep de Chicoutimi Courriel: jmt_sociologue@videotron.ca Site web: http://pages.infinit.net/sociojmt Dans le cadre de la collection: Les classiques des sciences sociales Site web: http://www.uqac.uquebec.ca/zone30/Classiques_des_sciences_sociales/index.html Une...»

«Austrian Studies in Social Anthropology 2/2006 (ISSN 1815-3404) 1 Elena Jirovsky „Eine natürliche Angelegenheit“ – Ethnologische Untersuchungen zum Erleben von Menstruation und Menarche von Frauen in Wien Menstruation – ein Thema, das vermutlich jede Frau auf diesem Planeten auf die eine oder andere Weise beschäftigt. Wie nun erleben Frauen in Wien ihre Menstruation? Wie haben sie ihre Menarche1 erlebt? Und vor allem, was tauschen Mütter und Töchter zu diesem Thema miteinander aus?...»

«Quantum Quixote: Embodying Empathy in the Borderlands Amy R. Williamsen A s I looked forward to the Cervantes Society symposium in Texas, I looked back over my thirty-three year relationship with Cervantes, bearing in mind the question posed by the conference organizers: why does Cervantes still inspire us today?1 Or, phrased more narrowly, what significance does Don Quixote hold in/for the quantum age? As I reflected upon what it means to read Cervantes in the 21st century, I realized with...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.