WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 4 | 5 || 7 | 8 |   ...   | 29 |

«Master Maschinenbau Wintersemester 2009 / 2010 1 Kernmodule (30 LP - davon müssen mindestens 18 LP aus der gewählten Studienrichtung (1.1 - 1.7) ...»

-- [ Page 6 ] --

11. Anmeldeformalitäten Anmeldung des Moduls beim Prüfungsamt in den ersten vier Semesterwochen durch Ausstellung einer Prüfungsmeldung Verbindliche Anmeldung für die Übungen und Einteilung der Gruppen nach der ersten Vorlesung Anmeldung zur mündlichen Prüfung per e-mail: lehr@fmt.tu-berlin.de

12. Literaturhinweise Skript in Papierform vorhanden: ja nein Wenn ja, wo kann das Skript gekauft werden: Ausgabe vor jeder Vorlesung, kostenlos Skripte in elektronischer Form vorhanden: ja nein Wenn ja, Internetseite angeben: Übungsskript, passwortgeschützt: www.fmt.tu-berlin.de / Aktuelles / downloads

Literatur:

Glaser, W., Photonik für Ingenieure, Verlag Technik, Berlin, 1997, ISBN 3-341-01188-9BRHecht, E., Optik, Oldenbourg Verlag, 2005, ISBN 3-486-27359-0BRPedrotti, Pedrotti, Bausch, Schmidt, Optik, Eine Einführung, Prentice Hall, 1996, ISBN 3-8272-9510-6BRSaleh, B., Teich, M., Fundamentals of Photonics, John Wiley & Sons, 1991, ISBN 0-471-83965-5 Modulkatalog Master Maschinenbau 29

13. Sonstiges Modulkatalog Master Maschinenbau 30

Titel des Moduls: Leistungspunkte nach ECTS:

Verfahren und Materialien der Mikro- und 3 Nanotechnologie

Verantwortliche/-r des Moduls: Sekreteriat: E-Mail:

EW 1-2 schmidt@mfg.tu-berlin.de Prof. Dr. Martin Schmidt Modulbeschreibung

1. Qualifikation Die Studierenden besitzen nach erfolgreichem Modulabschluss:BR- Kenntnisse über die Grundlagen fortgeschrittener Fertigungsverfahren aus der Mikro- und Nanotechnologie, Kenntnisse über den Aufbau und die Funktionsweisen der wichtigsten Geräte und Anlagen sowie über die Prozesse und die erzielbaren Ergebnisse, Kenntnisse über die Anwendungen anhand von Produktbeispielen,BRFertigkeiten in der Anwendung von Methoden, BR- Kompetenzen in der Einschätzung der Anwendungsmöglichkeiten der Verfahren, Kompetenzen in der Beurteilung der erreichbaren Resultate sowie der Grenzen der mikrotechnischen Verfahren.Vermittlung der werkstoffwissenschaftlichen Grundlagen der Materialien der Mikro- und Nanotechnologien, Beurteilung ihrer Anwendungen in der Technologie Fachkompetenz: 60% Methodenkompetenz: 20% Systemkompetenz: 10% Sozialkompetenz: 10%

2. Inhalte Neue Materialien der Mikro- und Nanotechnik inkl. ihrer Herstellung und Einsatzgebiete: Eigenschaften und Anwendungen von ultradünnen Schichten, Oberflächenbeschichtungen und funktionale Schichten bzw. Schichtsystemen mit z.B. definierten magnetischen, optischen, biologischen Eigenschaften;

Grundlagen, Herstellung, Eigenschaften und Einsatz von modernen Nanomaterialien, Fertigungsverfahren der Nanostrukturierung, wichtige Messverfahren der Mikro- und Nanotechnologie,

–  –  –

4. Beschreibung der Lehr- und Lernformen Vorlesung: Darstellung der Inhalte mit zahlreichen Beispielen aus Entwicklung und Produktion

5. Voraussetzungen für die Teilnahme wünschenswert: Kenntnisse der Feinwerk- und Mikrotechnik, WerkstoffkenntnisseBR

6. Verwendbarkeit Studienschwerpunkt Mikrotechnik im Maschinenbau

7. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte Präsenzzeiten VL 15 x 2 = 30 StdBRSelbststudium: 30 StdBRPrüfungsvorbereitung 30 StdBRSumme 90 Std

8. Prüfung und Benotung des Moduls Prüfungsäquivalente Studienleistungen: BRmündliche Prüfung am Semesterende

9. Dauer des Moduls Das Modul kann in 1 Semester(n) abgeschlossen werden.

10. Teilnehmer(innen)zahl

11. Anmeldeformalitäten

–  –  –

Literatur:

Angaben in VL

13. Sonstiges Modulkatalog Master Maschinenbau 32

Titel des Moduls: Leistungspunkte nach ECTS:

Fluidsystemdynamik- Betriebsverhalten 6

Verantwortliche/-r des Moduls: Sekreteriat: E-Mail:

K2 service.fsd@vm.tu-berlin.de Prof. Dr.-Ing. P.U. Thamsen Modulbeschreibung

1. Qualifikation Die Studierenden sind nach dem erfolgreichen Besuch dieser Lehrveranstaltung in der Lage, das Zusammenwirken von Maschine und Anlage zu untersuchen, einzuschätzen und Lösungen zielgerecht umzusetzen. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die Anforderungen des Marktes bzw. des Kundennutzens gelegt.BRDie Studierenden verfügen nach erfolgreichem Bestehen des Moduls über Kenntnisse in:BR- Betriebsverhalten von Strömungsmaschinen und AnlagenBRSekundärströmungen in StrömungsmaschinenBR- Stoßverluste am Eintritt von SchaufelgitternBRKennlinien von StrömungsmaschinenBR- TeillastverhaltenBR- BetriebspunkteBRPumpschwingungenBR- Rotating StallBR- Betrieb von PumpenBR- Kavitation und NPSHBRKennlinienbeeinflussungBRBRFertigkeiten:BR- ingenieurwissenschaftliches Vorgehen bei Strömungsmaschinen und AnlagenBR- methodisches Vorgehen bei ingenieurtechnischen ProblemstellungenBR- Auslegung von strömungstechnischen AnlagenBRBRKompetenzen:BRprinzipielle Befähigung zur Auswahl, Beurteilung und Auslegung strömungstechnischer KomponentenBR- Übertragungsfähigkeit der Auslegungsmethodik auf andere technische Problemstellungen Fachkompetenz: 60% Methodenkompetenz: 20% Systemkompetenz: 10% Sozialkompetenz: 10%

2. Inhalte Vorlesung:BRBetriebsverhalten von Strömungsmaschinen, Kennlinien, Regelungsarten, An- und Abfahrvorgang, Druckstoß, Parallel- und Reihenschaltung und Netzbetrieb, besondere Anforderungen bei Förderung von gashaltigen, zähen und feststoffhaltigen Flüssigkeiten, Anpassung von Kreiselpumpen, Kostenanalyse über Lebenszykluskosten, Zustandsorientierte Instandhaltung, Vertriebs- und Marketingkonzepte, Kavitation und NPSH, Pumpschwingungen, Teillastverhalten.BRBRÜbung:BR- Wiederholung signifikanter ThemenblöckeBR- Berechnung ausgewählter AnwendungenBR- Durchführung von Experimenten/MessungenBR- Vorbereitung auf Prüfung

–  –  –





4. Beschreibung der Lehr- und Lernformen Die Vorlesung als Frontalunterricht vermittelt die theoretischen Grundlagen und geht auf zahlreiche Beispiele aus der Praxis ein. In den begleitenden analytischen Übungen wird der Lehrinhalt durch praxisbezogene Rechenübungen und praktische Übungen in der Versuchshalle vertieft, hierzu werden u.

a. auchBRMessungen an den verfügbaren Versuchsständen durchgeführt. Die Messtechnische Übung ist integrativer Bestandteil der Lehrveranstaltung.BRAufgabenstellungen werden teilweise im Rahmen von Gruppenarbeit gelöst. Ergänzend finden Exkursionen zu einem Hersteller oder Anwender von hydraulischen Strömungsmaschinen statt. Inhalte der Lehrveranstaltung können als Projekt zusätzlich vertieft werden.

5. Voraussetzungen für die Teilnahme

a) obligatorisch: Strömungslehre - Grundlagen, Strömungslehre - Anwendung in MaschinenbauBRb) wünschenswert: Analysis III, Differentialgleichungen, Thermodynamik I

6. Verwendbarkeit geeignet für die Studiengänge Maschinenbau, Verkehrswesen, Energie- und Verfahrenstechnik, Physikalische Ingenieurwissenschaften, ITM, u.a.

Modulkatalog Master Maschinenbau 33

7. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte Je Vorlesungseinheit:BR15 Wochen x 2 Stunden Präsenz in der Vorlesung: 30 StundenBR15 Wochen x 2 Stunden Vor- und Nachbereitung: 30 StundenBR15 Wochen x 2 Stunden Präsenz in den

Übungen: 30 StundenBRVorbereitung auf die Prüfung: 1,5 Wochen = 60 StundenBRSumme:

Fluidsystemdynamik I+II = 2 x 180 Stunden = 12 Leistungspunkte

8. Prüfung und Benotung des Moduls Mündliche Prüfung nach FSD I (6LP) und / oder FDS II (6LP) bzw. FSD (I+II) (12 LP)BR

9. Dauer des Moduls Das Modul kann in 1 Semestern abgeschlossen werden.

10. Teilnehmer(innen)zahl keine Beschränkung

11. Anmeldeformalitäten Für die Teilnahme an der mündlichen Prüfung ist die vorherige Anmeldung im Prüfungsamt erforderlich.

12. Literaturhinweise Skript in Papierform vorhanden: ja nein Wenn ja, wo kann das Skript gekauft werden: Beim Fachgebiet Skripte in elektronischer Form vorhanden: ja nein Wenn ja, Internetseite angeben: https://www.isis.tu-berlin.de

Literatur:

Johann F. Gülich: Kreiselpumpen. Springer, Berlin et.al., 2004. ISBN 3-540-40587-9 Carl Pfleiderer: Strömungsmaschinen. Springer, Berlin et.al., 1997. ISBN 3-540-53037-1 Siekmann, Thamsen: Strömungslehre. Springer, Berlin et.al., 2000. ISBN 3-540-66851-9 Siekmann, Thamsen: Strömungslehre für den Maschinenbau. Springer, Berlin et.al., 2001. ISBN 3-540X Bohl, Elmendorf: Strömungsmaschinen 1. Vogel, Würzburg, 2008. ISBN 978-3-8343-3130-4 Willi Bohl: Stömungsmaschinen 2. Vogel, Würzburg, 2005. ISBN 9978-3-8343-3028-4

13. Sonstiges Vorlesung: FSD I: WiSe FSD II: SoSe Übung: UE FSD I: WiSe UE FSD II: SoSe

–  –  –

Fertigkeiten:

- methodisches Vorgehen bei ingenieurtechnischen Problemstellungen

- ingenieurwissenschaftliches Vorgehen beim konstruktiven Entwurf der strömungstechnischen Problemlösung

- Auslegung von einfachen strömungstechnischen Maschinen und Anlagen

Kompetenzen:

- prinzipielle Befähigung zur Auswahl, Beurteilung und Auslegung strömungstechnischer Komponenten

- Übertragungsfähigkeit der Auslegungsmethodik auf andere technische Problemstellungen Fachkompetenz: 60% Methodenkompetenz: 20% Systemkompetenz: 10% Sozialkompetenz: 10%

2. Inhalte

Vorlesung:

Methodik der konstruktiven Arbeit des Ingenieurs, Wichtige Kenngröße und Kennlinien der Strömungsmaschinen, Modellgesetze, Auslegung der Laufräder, Kavitationserscheinungen bei Strömungsmaschinen, Minderleistungstheorie, Methoden für Auslegung der Laufradschaufel, Methoden für Auslegung der Leitvorrichtungen, Hydraulische Kräfte, Auslegung der Axialmaschine, Werkstoffauswahl, Fertigungsverfahren

Übung:

- Wiederholung signifikanter Themenblöcke

- Berechnung ausgewählter Anwendung

- Durchführung klassischer Experimente

- Vorbereitung auf Prüfung

–  –  –

Modulkatalog Master Maschinenbau 35

4. Beschreibung der Lehr- und Lernformen Die Vorlesung als Frontalunterricht vermittelt die theoretischen Grundlagen und geht auf zahlreiche Beispiele aus der Praxis ein.

In den begleitenden analytischen Übungen wird durch praxisbezogene Rechenübungen und praktische Übungen in der Versuchshalle vertieft, hierzu werden u. a. auch eine Demontage und Montage einer Kreiselpumpe sowie Messungen an den verfügbaren Versuchsständen durchgeführt.

Die Messtechnische Übung ist integrativer Bestandteil der Lehrveranstaltung. Aufgabenstellungen werden teilweise im Rahmen von Gruppenarbeit gelöst. Ergänzend finden Exkursionen zu einem Hersteller oder Anwender von hydraulischen Strömungsmaschinen statt.

Inhalte der Lehrveranstaltung können als Projekt zusätzlich vertieft werden.

5. Voraussetzungen für die Teilnahme

a) obligatorisch: Strömungslehre - Grundlagen, Strömungslehre - Anwendung in Maschinenbau

b) wünschenswert: Grundlagen Konstruktionslehre, Analysis III, Differentialgleichungen, Thermodynamik I

6. Verwendbarkeit geeignet für die Studiengänge Maschinenbau, Verkehrswesen, Energie- und Verfahrenstechnik, Physikalische Ingenieurwissenschaft, ITM, u.a.

7. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Je Vorlesungseinheit:

15 Wochen x 2 Stunden Präsenz in der Vorlesung: 30 Stunden 15 Wochen x 2 Stunden Vor- und Nachbereitung: 30 Stunden 15 Wochen x 2 Stunden Präsenz in den Übungen: 30 Stunden Vorbereitung auf die Prüfung: 1,5 Wochen = 60 Stunden Summe: Strömungsmaschinen - Auslegung = 180 Stunden = 6 Leistungspunkte

8. Prüfung und Benotung des Moduls Mündliche Prüfung nach Strömungsmaschinen - Auslegung(6LP) oder zusammen mit Strömungsmaschinen - Maschinenelemente (6LP) als (12 LP)

9. Dauer des Moduls Das Modul kann in 1 Semester abgeschlossen werden.

10. Teilnehmer(innen)zahl keine Beschränkung

11. Anmeldeformalitäten Für die Teilnahme an der mündlichen Prüfung ist die vorherige Anmeldung im Prüfungsamt erforderlich.

–  –  –

Fertigkeiten:

- methodisches Vorgehen bei ingenieurtechnischen Problemstellungen

- ingenieurwissenschaftliches Vorgehen beim konstruktiven Entwurf der strömungstechnischen Problemlösung

- Auslegung von einfachen strömungstechnischen Maschinen und Anlagen

Kompetenzen:



Pages:     | 1 |   ...   | 4 | 5 || 7 | 8 |   ...   | 29 |


Similar works:

«New York State Association for Behavior Analysis, Inc. PO Box 913 • Clifton Park, NY 12065 info@nysaba.org • www.nysaba.org Elopement of children with Autism: What we know, successful interventions, and practical tips for parents and caregivers What is Elopement? Elopement, also frequently called wandering or bolting, is generally defined as an individual leaving a specified area without supervision or caregiver permission (Lang et al., 2009). Elopement increases the likelihood that an...»

«N,{EMORIAL OF SANIUEL GEORGE GORDON Wrrrrau P,rnnrsu, P hili.ps Laboratories, nc., I roington-onudson,N. Y. H I The unexpected death of Samuel George Gordon came as a shock to his many personal friends and colleagues.The mineralogical world has lost one of its outstanding men. Sam was admired and respected by many people in all walks of life. He had a keen mind, was extremely competent, unassuming and was loyal to his friends. He was born in Philadelphia, Pa., June 21, 1897, the son of Isadore...»

«Conférence suisse des offices de la formation professionnelle (CSFP) Evaluation de l’aptitude aux études HES des titulaires d’une maturité professionnelle Enquête auprès des étudiantes et étudiants de la cohorte HES 2012 Rapport relatif au projet partiel 4 8 août 2014 Elaboré par econcept SA, Gerechtigkeitsgasse 20, CH-8002 Zurich www.econcept.ch / + 41 44 286 75 75 Auteurs Dora Fitzli, docteur en sciences naturelles Annelies Karlegger, diplômée en sciences naturelles,...»

«EINLEITUNG WELT, WAHRNEHMUNG, SPRACHE: DIE PERZEPTIVE GRUNDLAGE DER LINGUISTIK Thomas Krefeld / Elissa Pustka „Nihil est in intellectu quod non sit prius in sensu – Nichts ist im Verstand, was nicht zuvor in der Wahrnehmung wäre.“ (THOMAS VON AQUIN, nach ARISTOTELES, De anima III, 8) Vor vier Jahren standen wir schon einmal vor der Aufgabe, einen Band in die Perzeptive Linguistik einzuleiten. Das Thema war damals enger gefasst, es ging um romanistische Varietätenlinguistik. Entsprechend...»

«Nonverbal Communication * A review of research in Germany Heiner Ellgring Max Planck Institute for Psychiatry This paper presents an overview of the research on nonverbal communication that has appeared in the German-language literature during the past decade, and gives some treatment of its relationship to Ausdruckspsychologie. Empirical studies, recent theoretical issues, and methodological developments are discussed. Although nonverbal communication often plays an essential role in diagnosis...»

«Bleistift im Mund regt dieselben Muskel an, wie beim Grinsen. Ergebnis: Bessere Laune!!! N24 Technik & Wissen Lust und Schmerz Das Experiment Der Journalist Michael Mosley begibt sich in physische wie mentale Extremsituationen, um der Frage nachzugehen,was Menschen Lust und was Schmerzen bereitet und wie eng beides doch oft zusammenhängt. Dabei scheut er weder physische noch mentale Extremsituationen, um dem Zuschauer komplizierteste Sachverhalte verständlich zu machen und anschaulich zu...»

«A VERLAG KARL ALBER psycho logik o psych Jahrbuch für Psychotherapie, Philosophie und Kultur Herausgegeben von Rolf Kühn und Jann E. Schlimme Mitbegründet von Karl Heinz Witte Wissenschaftlicher Beirat: Gerd B. Achenbach Joachim Küchenhoff Hans-Dieter Bahr Hermann Lang Michael B. Buchholz Anders Lindseth Natalie Depraz Thomas Macho Martin Dornberg Tilmann Moser Philippe Forget Hilarion Petzold Thomas Fuchs Walter Pieringer Günter Funke Günter Pöltner Hans-Helmuth Gander Sonja...»

«Topics in Cognitive Science (2012) 1–12 Copyright Ó 2012 Cognitive Science Society, Inc. All rights reserved. ISSN: 1756-8757 print / 1756-8765 online DOI: 10.1111/j.1756-8765.2012.01212.x Embodiment in Social Psychology Brian P. Meier,a Simone Schnall,b Norbert Schwarz,c John A. Barghd a Department of Psychology, Gettysburg College b Department of Social and Developmental Psychology, University of Cambridge c Department of Psychology, University of Michigan d Department of Psychology, Yale...»

«Women’s Internalization of Sexism: Predictors and Antidotes Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) dem Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität Marburg vorgelegt von Dipl.-Psych. Julia Christina Becker aus Wipperfürth Marburg/Lahn 2007 Diese Arbeit wurde gefördert durch ein Promotionsstipendium des DFG-Graduiertenkollegs „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ (GRK 884/1-04) an den Universitäten Marburg und Bielefeld. Vom...»

«Patrick Holford & Deborah Colson Optimale Gehirnernährung für Kinder fit im Kopf fit in der Schule fit im Leben VAK Verlags GmbH Kirchzarten bei Freiburg Titel der englischen Originalausgabe: Optimal nutrition for your child’s mind © 2006 Patrick Holford und Deborah Colson Erschienen bei Piatkus Books LTD., London, England ISBN 0–7499–2685–6 Die deutschen Rechte an diesem Buch wurden mit Piatkus Books, Teil von Little Brown Book Group UK, verhandelt. Dieses Werk wurde vermittelt...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.