WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 14 | 15 || 17 | 18 |   ...   | 23 |

«„Ein Vergleich der Sinnbegriffe aus der Perspektive der Existenzphilosophie Albert Camus’ und der Sicht der Logotherapie und Existenzanalyse ...»

-- [ Page 16 ] --

Nur soma und psyche können erkranken und einander wechselseitig beeinflussen, besonders sichtbar an psychosomatischen Erkrankungen. Der Geist ist bei Frankl aber eine eigenständige Instanz, der sich auf Seele und Körper auswirkt. Da nous, der Geist, niemals in pathologischer Form auftritt, also niemals erkranken kann, dient er als eine der Ressourcen, aus der der Mensch Sinn schöpfen kann. Dazu dient dem Menschen die von Frankl formulierte „Trotzmacht des Geistes“, die auch aus lebenswidrigen Umständen den Sinn aufrechterhalten kann.

Veranschaulichen will Frankl diese Sichtweise durch seine Analogie der Dimensionalontologie, die er in zwei Gesetzen formuliert. Frankl definiert: „Aber es sei mir im folgenden verstattet, [….] ein Menschen bild zu skizzieren, das mit geometrischen Analogien operiert. Es handelt sich um eine Dimensionalontologie.“178 Das erste Gesetzt der Dimensionalontologie lautet: „Ein und dasselbe Ding, aus seiner Dimension heraus in verschiedenen Dimensionen hinein projiziert, die niedriger sind als seine eigene, bildet sich auf eine Art und Weise ab, daß die Abbildungen einander widersprechen.“179 Projiziert man einen Zylinder auf seinen Grund- und Seitenriss, so ergeben sich zwei unterschiedliche, sich widersprechende Formen. Im ersten Fall ein Kreis, im zweiten Fall ein Rechteck.

Das zweite Gesetzt der Dimensionalontologie besagt: „Verschiedene Dinge, aus ihrer Dimension heraus (nicht in verschiedene Dimensionen, sondern) in ein und dieselbe Dimension hineinprojiziert, die niedriger ist als ihre eigene, bilden sich auf eine Art und Weise ab, dass die Abbildungen mehrdeutig sind.“180 Egal ab man einen Zylinder, Kegel oder Kreis hernimmt, in ihrem Grundriss ergeben alle drei geometrischen Formen einen Kreis.

In analoger Weise soll man auch die Dimensionalität des Menschen verstehen, der aus einer niedrigen Perspektive sehr wohl nur auf eine Instanz zu betrachten ist; also als soma, psyche oder nous. In höherer Ebene, im dreidimensionalen Raum muss er aber, als eine Einheit von soma, psyche und nous gesehen werden.

Ein großes Anliegen ist es Frankl, davor zu warnen, den Menschen auf nur eine Instanz zu reduzieren.

Die Logotherapie möchte jede Art von Reduktionismus vermeiden. Frankl warnt vor dem genetischen Reduktionismus, der den Menschen nur als Produkt seiner Gene ansieht. Nach Frankl ist damit eine zu deterministische Sichtweise auf den Menschen verbunden, die ihm jede Therapiemöglichkeit verwehrt. In diesem Zusammenhang spricht Frankl von der Rehumanisierung der Medizin, die den Menschen nicht mehr nur als Maschine wahrnehmen soll, sondern ihn ganzheitlich betrachten müsste.

Im Reduktionismus sieht Frankl schon Ansätze eines Nihilismus, indem er sagt: „Der Fehler liegt erst in der Behauptung, der Mensch sei nichts als ein Computer. Der Mensch ist ein Computer. Aber er ist Ebd. S.52 Ebd.S.53 Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.53 zugleich unendlich mehr als ein Computer. Der Nihilismus demaskiert sich nicht durch das Gerede vom Nichts, sondern maskiert sich durch die Redewendung nichts als.“181 Frankl argumentiert, der Humanmediziner würde sich durch die reduktionistische Sicht auf den Menschen nicht vom Veterinärmediziner unterscheiden.

Weiters ist das Menschenbild bei Frankl stark mit der Unverwechselbarkeit und Einmaligkeit jedes Menschen gekoppelt. Frankl definiert dies mit den Worten: „….denn Person ist der Mensch eben Kraft der Tatsache, daß er nicht nur ein Mensch unter anderen, sondern auch anders als alle anderen ist – und daß er in diesem seinen Anderssein gegenüber allen anderen etwas Einmaliges und Einzigartiges ist.“182 Frankl knüpft an diesen Begriff der Einzigartigkeit jedes Menschen, den Begriff der Verantwortung, denn nur er kann den Sinn seines Lebens verwirklichen und trägt daher Verantwortung für sein Leben, die ihm niemand abnehmen kann.

3.4 Methoden der Logotherapie und Existenzanalyse

Durch den sinnzentrierten Ansatz in der Logotherapie und Existenzanalyse entwickelt Frankl spezifische Methoden oder Argumente. Dazu gehören die „paradoxe Intention“, die „Selbsttranszendenz“ und das Argument des „Trotzmacht des Geistes“. Weiters war Frankl einer der ersten, die den Versuch unternommen haben, den Humor systematisch in das therapeutische Gespräch einzubetten. Dies sei an einem Beispiel skizziert, das Frankl in seinem Werk „Was nicht in meinem Büchern steht“ schildert.

Ein, in einem atheistischen Elternhaus aufgewachsener Mann findet seinen Lebenssinn in der katholischen Kirche. Als er nach negativen Erfahrungen dort genauso unglücklich wird, wie zuvor als Atheist, wendet er sich an Frankl. Dieser argumentiert die Situation des Mannes mit den Worten: „Sie sind also vom Regen in die Taufe gekommen.“ Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.41 Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.214 3.4.1 Die paradoxe Intention Kurz skizziert sei nur die Methode der „paradoxen Intention“, die zwar auf mehrere Autoren rück zu führen ist, aber von Frankl besonders eingesetzt wurde. Ziel dieser Methode ist es, Patienten unerwünschte Verhaltensmuster abzugewöhnen oder sie von Ängsten zu befreien. Frankl definiert: „Diese logotherapeutische Technik basiert auf dem heilsamen Einfluß des Versuches des phobischen Patienten, sich das zu wünschen wovor er sich so sehr fürchtet.“183 Frankl nennt oft das Beispiel des Stotterers, der vor Referaten so große Angst hatte, dass sie sein Stottern bei öffentlichem Auftreten nur noch verschlimmerten. Steht der Patient vor einer Situation, in der er sein unerwünschtes Verhalten antizipiert, steigert das nur seine Angst. Frankl spricht von Erwartungsangst. Mittels der paradoxen Intention soll nun dieser Kreislauf durchbrochen werden; indem der Patient sich vornehmen soll, so bewusst wie möglich so viel wie möglich zu stottern. Dadurch wird die Erwartungsangst unterbrochen, der Patient distanziert sich von seiner eingeschränkten Verhaltensweise und kann seine Handlung beeinflussen. Der Stotterer, der bewusst versucht sein Referat „runter zu stottern“, wird in Gegensatz zu seiner Intention, seinem Wunsch, plötzlich fließend sprechen. Einsetzbar ist diese Methode besonders bei Zwangsneurosen, Erektionsstörungen und Phobien. Fraglich ist nur, wie diese Methode bei Sinn suchenden Menschen oder gar suizidgefährdeten Patienten eingesetzt werden soll.





3.4.2 Selbsttranszendenz

Um sein Verhalten zu ändern, ist laut Frankl oft eine Distanzierung von sich selbst notwendig. Distanz zu sich selbst, erhält man nur durch bewusstes Gegenhalten oder durch Humor. Die Selbsttranszendenz wird dabei nicht nur als Methode verstanden, sondern als einer der Grundpfeiler Sinn zu verwirklichen. Frankl definiert Selbsttranszendenz: „Das Wesen der menschlichen Existenz liegt in deren Selbsttranszendenz, möchte ich sagen. Mensch sein heißt immer schon ausgerichtet und hingeordnet sein auf etwas oder auf jemanden, hingegeben sein an ein Werk, dem sich der Mensch widmet. An einen Menschen, den er liebt, oder an Gott, dem er dient.“184 Auch Selbstverwirklichung ist durch Selbsttranszendenz möglich, dazu Frankl: „Und nur in dem Maße, in dem der Mensch solcherart sich selbst transzendiert, verwirklicht er auch sich selbst,….“185 Hier wird der metaphysische Charakter des Sinnbegriffes von Viktor Frankl schon insofern sichtbar, in dem er außerhalb des Menschen liegt. In wie weit der Mensch aus sich selbst heraustreten kann, inwiefern er über sich selbst hinauswachsen kann, beeinflusst auch seinen „Willen zum Sinn“. Mit den Worten Frankls: „Der eine Aspekt der Selbsttranszendenz, das Verlangen und Übersichselbsthinauslangen nach einem Sinn, wird auch mit dem motivationstheoretischen Konzept eines Willens zum Sinn angepeilt.“186 Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.243 Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.54 Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.213 Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.214 3.4.3 Trotzmacht des Geistes Da nach Frankl der Geist, nous niemals erkranken kann, wird er in der Logotherapie herangezogen um den Menschen Sinnerfüllung in leidvollen Lebenssituationen zu ermöglichen. Durch die Trotzmacht des Geistes kann der Mensch über sein Schicksal triumphieren, in dem er durch bewusste Einstellung zum Leben die Perspektive zum Leid ändert. Durch die Trotzmacht des Geistes wird der, später zu definierende Einstellungswert Frankls erst ermöglich. Frankl definiert dies mit den Worten: „Anlage und Lage zusammen machen die Stellung eins Menschen aus. Ihr gegenüber hat der Mensch eine Einstellung. Diese Einstellung ist – im Gegensatz zur wesentlich schicksalhaften Stellung - eine freie.“187 Viktor E. Frankl, Ärztliche Seelsorge, dtv München 2007, S.134

3.5 Sinnbegriff in der Logotherapie und Existenzanalyse Frankl geht es nicht um eine wissenschaftliche Sinnbestimmung, sondern ausschließlich um deren

Wirksamkeit im therapeutischen Sinne. Aus der therapeutischen Erfahrung heraus, definiert er zunächst drei Wertkategorien, durch die der Sinn des Lebens näher gebracht werden soll. Diese sind:

Erlebniswerte, Schöpferische Werte und Einstellungswerte. Frankl trennt hier nicht den Begriff des Wertes, vom Begriff des Sinnes ab. Er scheint sich eher den Begriff des Wertes zu bemächtigen, um sich den Sinnbegriff zu nähern. Diesen Wertkategorien kommt innerhalb des Sinnbegriffes eine so relevante Rolle zu, dass sie im gesonderten behandelt werden.

Oberstes Ziel dabei ist die Suizidprävention, indem durch die Wertverwirklichung der Sinn im Leben erreicht wird. Suizid wird kategorisch ausgeschlossen. Frankl erläutert dies durch eine Analogie zum Schachspiel, in dem er sagt: „Denn wir müssen dem zum Selbstmord Entschlossenen vor allem und immer wieder vorhalten, daß ein Selbstmord kein Problem lösen kann. Wir müssen ihm vor Augen führen, wie sehr er einem Schachspieler gleicht, der vor ein ihm allzu schwierig erscheinendes Schachproblem gestellt ist und die Figuren vom Brett wirft. Damit löst er kein Schachproblem. Aber auch im Leben wird kein Problem dadurch gelöst, dass man das Leben wegwirft. Und so wie jener Schauspieler sich nicht an die Spielregeln hält, genau so verletzt ein Mensch, der den Freitod wählt, die Spielregeln des Lebens. Diese Spielregeln verlangen ja von uns nicht, daß wir um jeden Preis siegen, wohl aber, daß wir den Kampf niemals aufgeben.“188 Weiteres Argument gegen den Suizid für Frankl ist: „Wir verstehen die Selbstmörder, und wir verstehen auch die Menschen, die nicht an irgendeinen höheren Sinn ihres Daseins glauben; aber was wir eigentlich nicht verstehen, das wäre;

warum nicht alle, die an diesen höheren Sinn nicht glauben, Selbstmord begehen.“189 Eng verbunden mit dem Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes bei Frankl.



Pages:     | 1 |   ...   | 14 | 15 || 17 | 18 |   ...   | 23 |


Similar works:

«Diplomarbeit Titel der Diplomarbeit „Comics. Problematik und Emanzipation eines Medienhybriden“ Verfasser Benjamin Schanz angestrebter akademischer Grad Magister der Philosophie (Mag. phil.) Wien, 2013 Studienkennzahl lt. Studienblatt: A 393 Studienrichtung lt. Studienblatt: Vergleichende Literaturwissenschaft Betreuerin: Prof. Dr. Christine Ivanovic Danksagung An dieser Stelle möchte ich mich vor allem bei meiner Familie, Katarina, Peter und Ellen Schanz bedanken, deren langjährige...»

«EL THEOPHRASTUS REDIVIVUS Y LA EtERNIDAD DEL MUNDo THEOPHRASTUS REDIVIVUS AND thE EtERNItY of thE WoRLD marcelino rodrígUez donís * Universidad de Sevilla Resumen: El anónimo autor del manuscrito latino Theophrastus redivivus, de la segunda mitad del siglo XVII, sostiene la tesis de la eternidad del mundo frente a los partidarios del creacionismo, inspirados en Moisés. Después de señalar las contradicciones internas del Génesis y su contraste con el Eclesiastés, hace un exhaustivo...»

«Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Philosophie Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Sommersemester Herausgegeben von dem Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Philosophie Für den Inhalt der Kommentare ist der/die jeweilige Verfasser/in des Beitrages verantwortlich.Achtung: Das kommentierte Vorlesungsverzeichnis des Instituts für Philosophie kann auch im Internet abgerufen werden. http://www.philosophie.hu-berlin.de/ Die Angaben im Internet werden laufend aktualisiert....»

«DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit „Ich will gar nicht mit Asien konkurrieren“ Lebensentwürfe und Arbeitspraktiken im Bereich öko-fairer Mode Verfasser Frank Broszeit angestrebter akademischer Grad Magister der Philosophie (Mag. phil.) Wien, 2012 Studienkennzahl lt. Studienblatt: A 307 Studienrichtung lt. Studienblatt: Kulturund Sozialanthropologie Betreuer: ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Fillitz Eidesstattliche Erklärung Ich erkläre hiermit an Eides Statt, dass ich die vorliegende Arbeit...»

«Philosophie in schwierigen Zeiten: Vom Menschen im „Wandel des Alltags“ zum „Wandel der Menschen“ im Wissen um sich selbst r. born 0.) Einstimmung: In „Zeiten wie diesen“, die offensichtlich durch Verunsicherung und Orientierungslosigkeit gekennzeichnet zu sein scheinen, ebenso wie durch einen scheinbar absoluten Egoismus der einzelnen Menschen (häufig mit einem Werteverlust verbunden), wird sehr oft die Frage gestellt, ob die Philosophie nicht im Sinne der alten...»

«Diplomarbeit Titel der Diplomarbeit Julij Borisovič Margolin Überleben ist alles Verfasser der Diplomarbeit Michael Wimmer Angestrebter akademischer Grad: Magister der Philosophie (Mag.Phil.) Wien, 2010 Studienkennzahl: A243-361 Studienrichtung: Diplomstudium Slawistik Russisch Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Fedor B. Poljakov Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Kurze Einführung in die Biographie Julij Margolins 3. Polen und seine Juden 4. Überleben ist alles 4.1. Margolins Weg in die...»

«Learning from Errors at Work Studies on Nurses’ Engagement in Error-Related Learning Activities vorgelegt von Dipl.-Pad. Johannes Bauer ¨ Regensburg Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorw¨rde der Philosophischen Fakult¨t II u a (Psychologie, P¨dagogik und Sportwissenschaft) der Universit¨t Regensburg a a Erstgutachter: Prof. Dr. Regina H. Mulder Zweitgutachter: Prof. Dr. Hans Gruber Contents 1. Learning from errors at work: Benefit from potentially adverse events 3 2....»

«Behavior and Philosophy, 33, 55-65 (2005). © 2005 Cambridge Center for Behavioral Studies ANTIREALIST ARGUMENTS IN BEHAVIOR ANALYSIS François Tonneau University of Guadalajara, Mexico ABSTRACT: Some operant theorists have argued that the most fundamental concepts of behavior analysis have antirealist implications: for example, that stimuli have no physical properties, that we have no epistemic access to a physical world, that the world exists only in behavior, and that we are locked in our...»

«DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit Der ethnographische Film und seine Festivals Untersuchung von drei ethnographischen Filmfestivals in Bezug auf ihr Verhältnis zu Wissenschaft und Öffentlichkeit Verfasserin Simone Traunmüller angestrebter akademischer Grad Magistra der Philosophie (Mag. phil.) Wien, 2012 Studienkennzahl lt. Studienblatt: A 307 Studienrichtung lt. Studienblatt: Kultur-und Sozialanthropologie Betreuerin: Dr. Ulrike Davis-Sulikowski meiner Familie, insbesondere Rudolf und...»

«NICOLAS LANGLITZ TEILNEHMEN UND BEOBACHTEN ZUR PROBLEMATIK ETHNOGRAFISCHER PRAXIS UND DER EPISTEMOLOGISCHEN FIGUR DES “MENSCHEN” Magisterarbeit am Fachbereich Philosophie der Freien Universität Berlin bei Prof. Gunter Gebauer Teilnehmen und Beobachten. Zur Problematik ethnografischer Praxis und der epistemologischen Figur des “Menschen” © 2004 von Nicolas Langlitz INHALT Einleitung S. 1 1. Kapitel: TEILNAHME ALS BEDINGUNG ETHNOGRAFISCHER ERKENNTNIS Bedeutung erschließt sich durch...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.