WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 |

«Robert Schumann: Cello Concerto, Op. 129 & Johannes Brahms: Piano Concerto, Op. 15 Robert Schumann CD aud 95.622 RBB Kulturradio Mo 03.06.2013 (Kai ...»

-- [ Page 1 ] --

Rezension für:

Bruno Leonardo Gelber

Robert Schumann: Cello Concerto, Op. 129 & Johannes Brahms:

Piano Concerto, Op. 15

Robert Schumann

CD aud 95.622

RBB Kulturradio Mo 03.06.2013 (Kai Luehrs-Kaiser - 03.06.2013)

Robert Schumann: Cello-Konzert / Johannes Brahms: Klavierkonzert Nr. 1

Eine phänomenale Entdeckung: Die Aufnahme des Debüts von Jacqueline du Pré

und Bruno Leonardo Gelber aus dem Jahr 1963

Ein erstaunliches Doppel-Debüt begab sich am 5. März 1963 im Konzertsaal der Hochschule der Künste (die Philharmonie war damals noch nicht eröffnet): Die 18-jährige Jacqueline du Pré und der 22-jährige Bruno Leonardo Gelber bedienten schwere Repertoire-Geschütze in Gestalt des Cello-Konzerts von Schumann und des 1. Klavierkonzertes von Johannes Brahms. Am Pult des Radio-Symphonie-Orchester Berlin (heute: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Anm. d. Red.) stand – gleichfalls noch unter 30 – Gerd Albrecht in der Reihe RIAS stellt vor (die heute unter dem Titel Deutschlandradio Debüt existiert).

Beide Konzerthälften erscheinen erstmals auf einer CD von sensationellem Sammlerwert.

Zum Kern der Sache Von ingeniöser Ruppigkeit und Impulsivität strotzte schon damals das Spiel der noch weitgehend unbekannten Jacqueline du Pré. Ihr London-Debüt hatte sie im Vorjahr absolviert. Erste Studioaufnahmen lagen noch weit vor ihr. Ebenso die Bekanntschaft mit ihrem späteren Ehemann Daniel Barenboim. Ihr großer, schürfender Ton hat keinerlei Angst anzuecken, schlägt expressiv über die Strenge und geht jedes technische Risiko ein. So kriegt Schumann ein Maß von musikalischer 'Ungepflegtheit' und Erdigkeit zurück, mit dem die Solistin unbeirrt originell zum Kern der Sache vorstößt. Am Charakteristischsten wohl der 'hummelige' Ton von aggressiver Agilität und Ausdruckskraft. Phantastisch! Und weit ungezähmter als in den Studio-Aufnahmen dieser tragisch mit 42 Jahren an den Folgen ihrer Multiple sklerose-Erkrankung verstorbenen Künstlerin.

Große pianistische Eloquenz Auch mit der Karriere des argentinischen Pianisten Bruno Leonardo Gelber, früher regelmäßiger Gast in der Philharmonie, verbindet sich eine Krankengeschichte. Er debütierte mit acht Jahren, kurz nach einer überstandenen Polio-Diagnose. Der Ex-Kommilitone von Martha Argerich hatte 1963 sein Studium bei der legendären Marguerite Long wohl gerade beendet (und den Long-Thibaut-Wettbewerb mit dem 3. Preis abgeschlossen). Er blieb auch später immer eine sphinxhafte Erscheinung (und ist mir trotz vieler Live-Eindrücke ein Rätsel geblieben). Hier erlebt man seinen tropfig silbrigen Ton, der von großer pianistischer Eloquenz zeugt. Obwohl Brahms, als er das Werk komponierte, nicht sehr viel älter war als Gelber zum Zeitpunkt dieser Aufnahme, klingt es doch ein bisschen, als ob der Schüler dem Lehrer die Hefte korrigiert. Was hier allerdings eher zu einem reizvollen Silberblick des Ganzen führt.

Auch das RSO unter Gerd Albrecht mag damals nicht über die klangliche Rundheit von heute verfügt haben. Trotzdem: Eine phänomenale Entdeckung. Wie stets bei Audite in bester klanglicher Konservierung

–  –  –

»audite« Ludger Böckenhoff • Tel.: +49 (0)5231-870320 • Fax: +49 (0)5231-870321 • info@audite.de • www.audite.de – weil direkt vom Mutter-Band abgenommen.

Märkische Oderzeitung 24. Jg, Nr. 148 (28. Juni 2013) (p.p. - 28.06.2013)

–  –  –

Am Beginn einer Weltkarriere Rezensionstext wird aus urheberrechtlichen Gründen nicht angezeigt.

Classica – le meilleur de la musique classique & de la hi-fi no.154 (juillet-août 2013) (Stéphane Friédérich - 01.07.2013) Deux jeunes artistes promis a un bel avenir se produisirent le même jour, à...

Rezensionstext wird aus urheberrechtlichen Gründen nicht angezeigt.

Audiophile Audition June 11, 2013 (Gary Lemco - 11.06.2013) The concert of 5 March 1963 at the Berlin Hochschule fuer Musik, Great Hall,...

Rezensionstext wird aus urheberrechtlichen Gründen nicht angezeigt.

www.pizzicato.lu 07/06/2013 (Remy Franck - 07.06.2013) Ein wichtiges und spannendes Dokument Es hatte Schumann wirklich gepackt: Im Oktober 1850 komponierte er binnen weniger Tage und ganz im Feuereifer der Euphorie, in die ihn sein Umzug von Dresden nach Düsseldorf versetzt hatte, sein Cellokonzert, dessen Musikfluss durch keine Zäsur gebrochen wird. Als Jacqueline Du Pré dieses Jubelkonzert am 5. März in Berlin spielte, war sie 18 Jahre alt und noch am Anfang ihrer Karriere. Zwei Jahre zuvor, im März 1961, hatte sie in London debütiert und ein Jahr zuvor, am 21. März 1962, hatte sie zum ersten Mal öffentlich ein Cellokonzert gespielt, bezeichnenderweise das Elgar-Konzert, dem sie später für immer ihren Stempel aufdrücken sollte (Das Textheft dieser CD spricht von einem Concerto-Debüt mit 14 Jahren, eine Angabe, für die ich keine übereinstimmende Dokumente finden konnte).

Im Berliner Schumann-Konzert findet sich alles, was du Pré ausmacht: Unbändige Leidenschaft, feuriger Schwung, kräftige Akzente, und dazwischen immer wieder auch hinreißende Legatobögen von beseeltem Lyrismus. Eine herausragende, mitreißende Interpretation!

Bruno Leonardo Gelber war, als er das Brahms-Konzert in Berlin aufführte, fast 22 Jahre alt, und schon ein erfahrener Konzertpianist. Vom Aufführungstrio dieses Konzerts war Gerd Albrecht, damals designierter Generalmusikdirektor in Lübeck, mit seinen 27 Jahren der Älteste.





Brahms ist der Komponist, den man am ehesten mit Gelber assoziiert. Sein klarer schlanker und nie

–  –  –

»audite« Ludger Böckenhoff • Tel.: +49 (0)5231-870320 • Fax: +49 (0)5231-870321 • info@audite.de • www.audite.de schwerer Klang im Ersten Brahms-Konzert hatte mich schon fasziniert, als seine erste Aufnahme davon erschien (1967 mit dem Grand Prix du Disque ausgezeichnet). Wenige Jahre später hörte ich in demselben Werk in Paris, und die in meinen Erinnerungen eingravierte Interpretation deckt sich weitgehend mit dem, was ich in diesem Berliner Konzertmitschnitt höre, bis auf das Adagio, das hier eine unglaubliche Tiefe und eine wunderbare Reflektivität erlangt, an der wiederum nichts Schweres zu entdecken ist.

Was an dieser CD beeindruckt, ist der geeinte Geist, aus dem Dirigent und Solisten heraus musizieren.

Einer solche Harmonie, ein solch dezidiertes: ‘Das tun wir jetzt gemeinsam und gut’, ist bemerkenswert.

Listen to these young masters at work and you won’t regret it: Du Pré is frenetic in the fiery Schumann Concerto. In the outer movements of the Brahms Concerto Gelber plays brilliantly, his tone being slender and vivid. His Adagio has depths and charming lyricism.

Un trio de jeunes maîtres soudés dans un esprit commun, assure le succès de ce live de 1963: Du Pré se donne corps et âme à Schumann pour faire ressortir tout l’élan avec lequel le compositeur avait composé son œuvre endéans quelques jours. Avec un son remarquablement clair et élancé dans les mouvements latéraux et une profondeur lyrique charmante dans l’Adagio Gelber signe un Brahms correspondant parfaitement à son image de marque.

Bayern 5 aktuell - Klassik CD-Tipp Samstag, 17.08.2013: Klassik CD-Tipp der Woche, 10.24 Uhr (Kristin Amme - 17.08.2013) Jacqueline du Pré und Bruno L. Gelber in Berlin Vor 50 Jahren gaben die Cellistin Jacqueline du Pré und der Pianist Bruno Gelber ihr Berlin-Debüt. Für Kristin Amme der Klassik CD-Tipp der Woche – immer samstags um 10.24 Uhr, 12.24 Uhr und 14.25 Uhr auf B5 aktuell.

Sie war schön, exzentrisch und unangepasst. Eine mit bewegtem, mit intensivem Leben. Jacqueline du Pré. Mit fünf bekommt sie ihr erstes eigenes Cello. Sie nennt es „Riesenwesen“. Mit 20 spielt die Britin Elgars Cellokonzert ein und wird damit berühmt. Kurze Zeit später heiratet sie den Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim. Und mit nur 28 Jahren gibt sie in New York ihr letztes öffentliches Konzert. Bernstein dirigiert. Es ist das bittere Ende einer verheißungsvollen Künstlerkarriere: Schon seit Monaten leidet du Pré, ohne es zu wissen, an Multipler Sklerose. Als sie an jenem letzten Konzertabend die Bühne betritt, kann sie den Cellokasten nur schwer öffnen, ihre Finger kaum spüren. Die Nerven, der Stress, sagt ihr Umfeld, diagnostizieren auch die Ärzte. Sie spielt trotzdem – und bricht am Ende zusammen. Zehn Jahre zuvor ist die Krankheit noch fern. Jacqueline du Pré ist 18 Jahre alt, weitgehend unbekannt und gibt in Berlin unter Gerd Albrecht mit dem Radio-Symphonie-Orchester ihr Debüt. Sie spielt Robert Schumanns Cellokonzert a-Moll.

Wunderkind Bruno Leonardo Gelber

Auch der in Argentinien geborene Pianist Bruno Leonardo Gelber galt wie du Pré einst als Wunderkind, und auch ihn traf eine schwere Krankheit: Mit fünf Jahren spielt er ganze Sonaten und Konzerte, mit sieben erkrankt er an Kinderlähmung. Ein Jahr lang muss er pausieren, dann setzt er sich wieder ans Klavier. Es folgen die ersten öffentlichen Konzerte. Mit Anfang 20 tourt er als Pianist durch ganz Europa. 1963, kurz vor seinem 22. Geburtstag, steht Gelber neben du Pré mit dem Radio-Symphonie-Orchester in Berlin auf der Bühne. Er spielt das Klavierkonzert Nr. 1 von Johannes Brahms.

Archivaufnahmen des Berlin-Debüts

Es heißt, Gelber sei einer der besten Brahms-Interpreten der Welt und du Pré eine kongeniale Schumann-Cellistin. Eine Behauptung, für die man sich am besten musikalischer Argumente bedient. Also zum Beispiel der kürzlich beim Label audite erschienenen CD, auf der die Archivaufnahme des

Seite 3 / 11

»audite« Ludger Böckenhoff • Tel.: +49 (0)5231-870320 • Fax: +49 (0)5231-870321 • info@audite.de • www.audite.de Berlin-Debüts der beiden Künstler remastert wurde. Eine in jeder Hinsicht historische Aufnahme. Du Pré, diese impulsive Künstlerin, die sich beim Spielen verrenkte und verbog, die ihr Cello ungestüm bis hin zur Ruppigkeit bearbeitete, deren Kunst ist hier in all ihrer Leidenschaft dokumentiert.

Beste Klangqualität

Lebendig und expressiv auch Gelbers Interpretation des Brahmschen Klavierkonzertes Nr. 1. Lyrisch und kräftig tupft er die Töne aufs Klavier; das aber so bedacht und wohlüberlegt, so sinnlich, dass man sich fragt, warum dieser einst so umjubelte Pianist heute fast vergessen ist. Eine CD mit Sammlerwert, und in bester Klangqualität. Auch wenn man der Aufnahme ihre Archivtonbandherkunft kaum mehr anhört, so geht eines doch sofort ins Ohr: Dies hier ist keine glattpolierte Studioaufnahme. Nein, es ist eine Live-Einspielung zweier höchst begabter, blutjunger Solisten, die keine Angst haben sich auszuprobieren, sich auch mal auszutoben. Und das Ergebnis dieser Experimentierfreude? Eine unmittelbare, körperliche Musik, die einem Schauer über den Rücken treibt und einen bis ans Lächeln heran staunen lässt.

www.musicweb-international.com Tuesday August 20th (Stephen Greenbank - 20.08.2013)

On 5 March 1963, two young artists gave a concert in Berlin in the ‘RIAS presents’ series. For three years the radio series had, in conjunction with the Radio Symphony Orchestra, been giving the opportunity to young artists at the start of their careers, the opportunity to play with an orchestra. The only proviso was that they had not previously appeared in Berlin in an orchestral concert. This exists even to this day as ‘Debut im Deutschlandradio Kultur’ and many renowned musicians have made their debut in this way.

These include Jessye Norman, Daniel Barenboim, Evgeny Kissin and Cecilia Bartoli.

The two artists involved in the 1963 concert were the eighteen year old British cellist Jacqueline du Pré, and the Argentinean pianist Bruno Leonardo Gelber, who was twenty-one. Du Pré began learning the cello at the age of four and studied with William Pleeth. She also had tuition from Casals, Tortelier and Rostropovich. Tragedy struck in the early 1970s when she developed multiple sclerosis, dying at the age of forty-two in 1987. Gelber overcame polio to become a concert pianist and won a scholarship to study with Marguerite Long in Paris.



Pages:   || 2 | 3 |


Similar works:

«Molecular Dynamics of adsorbed polymer thin films using NMR Field Cycling Relaxometry Von der Fakult¨t f¨r Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften der RWTH Aachen au University zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Naturwissenschaften genehmigte Dissertation vorgelegt von M.Sc. Santhosh Kumar Ayalur-Karunakaran aus Chennai, India Berichter: Universit¨tsprofessor Prof.Dr.Dr.h.c. Bernhard Bl¨mich a u Universit¨tsprofessor Prof.Dr.rer.nat.habil Siegfried Stapf a Tag...»

«LIS Working Paper Series No. 588 The Implications of Cross-National Policies for the Relative Incomes of Families with Children by Family Structure and Parental Education Stephanie Moller, Joya Misra, Elizabeth Wemlinger and Eiko Strader April 2013 Luxembourg Income Study (LIS), asbl The Implications of Cross-National Policies for the Relative Incomes of Families with Children by Family Structure and Parental Education 1 Stephanie Moller, UNC Charlotte Joya Misra, University of Massachusetts...»

«Betriebsanleitung Operating instructions Manuel d‘utilisation GS 502, GS 515 Winterhalter Gastronom GmbH Tettnanger Straße 72 D-88074 Meckenbeuren Telefon 07542/402-0 Telefax 07542/402-199 www.winterhalter.de info@winterhalter.de 89005778-07/01-07 Betriebsanleitung für Winterhalter Gastronom Geschirrspülmaschine GS 502 und GS 515 Inhaltsverzeichnis 1 Bestimmungsgemäße Verwendung 3 2 Allgemeine Sicherheitshinweise -3 3 Bevor Sie mit der Maschine arbeiten -4 4 Erste Inbetriebnahme 6 5...»

«Isoform-specific knockout of the Neuregulin-1 gene In a u g u r a l-D isse r t a t io n zur Erlangung des Doktorgrades der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln vorgelegt von Li Li aus Guizhou, China Berichterstatter: Prof. Dr. Walter Doerfler Prof. Dr. Carmen Birchmeier Tag der Disputation: 29.11.2002 Contents 1. INTRODUCTION 1 1.1. Neuregulin-1 1 1.2. Receptors of Neuregulin-1 2 1.3. Isoforms of Neuregulin-1 4 1.4. Functions of Neuregulin-1 in the heart 5...»

«IN versus EXISTS oder doch ein Join? Andrej Pashchenko Trivadis GmbH Düsseldorf Schlüsselworte Unterabfrage, Subquery, Semi-Join, Anti-Join, Unnesting, Performance, Best Practice Einleitung Wenn man über das Schreiben effizienter SQL-Abfragen spricht, gibt es kaum ein Thema, das dermaßen mit Vorurteilen besetzt ist, wie der Einsatz von Unterabfragen mit (NOT) IN oder (NOT) EXISTS. Die Meinungen und Erfahrungen von SQL-Entwicklern gehen häufig ziemlich auseinander. Das Spektrum reicht von...»

«Adlis wiss 2 n ijdjidn 1 1 Awarn i tmnawt (tmnɣiwt) n Ahab iwḍa Muab zg Israel. 2 Ahasya tuɣa iwḍad zi rkazi n wxxam nnes di Samaria ed tuɣa iyzem ixf nnes. Netta issekk imsxxarn inna asen: Ujurt, sqsat Beelzebul, Arbbi n Ekrun, ma necc ad ggnfiɣ zi rḥriqa. Maca Amalat (amalak) n Arbbi issiwer ɣar Eliya zi Ticbe: Ekkar bedd, ujur erqa imsxxarn n ujdjid n Samaria ed tinid asen: Ma war idji Arbbi dg Israel, ad tujurm kenniw, ḥima ad tssqsam Beelzebul, Arbbi n Ekrun? X uyenni: Ammu...»

«Abelard and Heloise’s Love Story from the Perspective of their Son Astrolabe: Luise Rinser’s Novel Abelard’s Love Albrecht Classen University of Arizona T he debate about the authenticity of Abelard and Heloise’s correspondence has raged for many decades, if not centuries.1 Traditionally, many critics have claimed that Heloise, as a woman, could not have composed such learned letters in Latin because they demonstrate outstanding literary and rhetorical skills, or that the highly famed...»

«Joy Fielding Sag, dass du mich liebst Joy Fielding Sag, dass du mich liebst Roman Deutsch von Kristian Lutze Die Originalausgabe erscheint 2015 unter dem Titel »Someone Is Watching« bei Ballantine Books, an imprint of Random House, a division of Random House LLC, a Penguin Random House Company, New York. Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich. Verlagsgruppe Random House FSC® N001967 Das für dieses Buch verwendete FSC®-zertifizierte Papier Munken Premium liefert Arctic Paper Munkedals...»

«Wie verhalte ich mich zu all dem Elend in der Welt? Tote Kinder, arme Alte, Hunger, Überproduktion, Tiere kann man wirklich nicht mehr essen, doch, die Schuhe sind aus Leder, die Taschen sind aus Leder, warum sind die eigentlich aus Leder, und was ist mit der Milch und dem Müll und der Luft und den Eisbergen, den Flugverboten, den Frauenhäusern, der Männergewalt, fünf Wochen alte Babys, die vom Vater genommen und von der Mutter dabei gefilmt werden, alles als Überschrift konsumiert zum...»

«John Holt & Patrick Farenga Lernen zu Hause Das John-Holt-Buch für Homeschooling John Holt & Patrick Farenga Lernen zu Hause Das John-Holt-Buch für Homeschooling Alle Rechte vorbehalten Titel der Originalausgabe: Teach Your Own Deutsche Erstausgabe © 2009 by Genius Verlag, Bremen www.genius-verlag.de info@genius-verlag.de Lektorat: Luise Fuchs, Tilman Neubronner Layout: Tilman Neubronner Co-Lektorat: Moritz Neubronner Druck: Finidr, Tschechische Republik 1. Auflage Mai 2008 ISBN...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.