WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 |

«Pädagogik Anja Tervooren, Nicolas Engel, Michael Göhlich, Ingrid Miethe, Sabine Reh (Hg.) Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern ...»

-- [ Page 1 ] --

Anja Tervooren, Nicolas Engel, Michael Göhlich,

Ingrid Miethe, Sabine Reh (Hg.)

Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern

Pädagogik

Anja Tervooren, Nicolas Engel, Michael Göhlich,

Ingrid Miethe, Sabine Reh (Hg.)

Ethnographie und Differenz

in pädagogischen Feldern

Internationale Entwicklungen

erziehungswissenschaftlicher Forschung

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

© 2014 transcript Verlag, Bielefeld Die Verwertung der Texte und Bilder ist ohne Zustimmung des Verlages urheberrechtswidrig und strafbar. Das gilt auch für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und für die Verarbeitung mit elektronischen Systemen.

Umschlagkonzept: Kordula Röckenhaus, Bielefeld Druck: Majuskel Medienproduktion GmbH, Wetzlar Print-ISBN 978-3-8376-2245-4 PDF-ISBN 978-3-8394-2245-8 Gedruckt auf alterungsbeständigem Papier mit chlorfrei gebleichtem Zellstoff.

Besuchen Sie uns im Internet: http://www.transcript-verlag.de

Bitte fordern Sie unser Gesamtverzeichnis und andere Broschüren an unter:

info@transcript-verlag.de Inhalt Ethnographie als internationales und interdisziplinäres Projekt.

Eine Einleitung Anja Tervooren, Nicolas Engel, Michael Göhlich, Ingrid Miethe & Sabine Reh | 9

I. DIE FIGUR DER DIFFERENZ ALS THEORETISCHE

GRUNDLAGE ERZIEHUNGSWISSENSCHAFTLICHER

ETHNOGRAPHIE

Relative und radikale Differenz – Herausforderung für die ethnographische Forschung in pädagogischen Feldern Norbert Ricken & Sabine Reh | 25 Landscapes of Difference and Inequality: Educational Ethnography in the United States Margaret Eisenhart | 47 Theorie Gestalten.

Auf dem Weg zu einer empirisch gestützten Bildungstheorie Hans-Rüdiger Müller & Dominik Krinninger | 63 Praktiken des Differenzierens.

Zu einem Instrumentarium der poststrukturalistischen Analyse von Praktiken der Differenzsetzung Daniel Wrana | 79 Ethnographische Bildungsforschung Revisited Herbert Kalthoff | 97

II. DIFFERENZ UND DIFFERENZEN IN METHODOLOGIE

UND METHODEN ETHNOGRAPHISCHERZIEHUNGSWISSENSCHAFTLICHER FORSCHUNG

Identifying Scandinavian Ethnography: Articulating Notions of Theory and Objectivity in the Ethnography of Education Dennis Beach | 119 Differenz beobachten?

Jürgen Budde | 133 Notwendige Differenzbearbeitungen: Selbst- und Fremdbeobachtung im ethnographischen Schreiben Birgit Althans | 149 Audioethnographie und Autoethnographie Siegfried Saerberg | 167 The ›moral ethnographer‹: Chancen und Risiken der Entdifferenzierung von Wissenschaft, Kunst und Politik Alexander Geimer | 185

III. PHÄNOMENE, KONSTRUKTIONEN UND PRODUKTIONEN

VON DIFFERENZEN IN UNTERSCHIEDLICHEN

PÄDAGOGISCHEN FELDERN

ETHNOGRAPHIE UND ORGANISATION

Schools as Organizations: On the Question of Value Consensus David N. Gellner | 205 Praxismuster der Differenzbearbeitung.

Zu einer pädagogischen Ethnographie der Organisationen Michael Göhlich | 225 Organisation(en) der Differenz.

Übersetzungsanforderungen an eine pädagogische Ethnographie von Organisationen Nicolas Engel | 241 Organisation, Profession und die Herstellung von Differenz Peter Cloos | 257

ETHNOGRAPHIE UND SCHULISCHE BILDUNG

(Un-)Doing Ethnicity im Unterricht – Wie Schüler/innen Differenzen markieren und dekonstruieren YalÕz Akbaba | 275 »Das hat der Stefan alleine gemacht«.

Zur Herstellung der Unterscheidung behindert – nichtbehindert in einer Grundschulklasse Ira Schumann | 291 What (Cultural) Difference Does it Make?

Children of Immigrant Background between Colour-blind and Culturalist Ideologies at Primary Schools in Catalonia Beatriz Ballestín | 309 Inklusion als Exklusion.

Differenzproduktionen im Rahmen des schulischen Anerkennungsgeschehens Bettina Fritzsche | 329

ETHNOGRAPHIE UND LEBENSALTER

Von Diversität zu Differenz.

Ethnographische Beobachtungen zum Umgang mit Plurilingualität in frühpädagogischen Settings Sascha Neumann & Claudia Seele | 349 Differenzdokumentationen in Einschulungsverfahren.

Ethnographische Instrumentenanalyse am Beispiel von Beurteilungsbögen in Grundschulen Helga Kelle & Anna Schweda | 367 Sich zueinander ins Verhältnis setzen.

Zur Verräumlichungspraxis im Zusammenleben als Familie Sebastian Schinkel | 387 Students as Young People: The Process of Subjectivization Eduardo Weiss | 407 Autorinnen und Autoren | 423 Ethnographie als internationales und interdisziplinäres Projekt Eine Einleitung

ANJA TERVOOREN, NICOLAS ENGEL, MICHAEL GÖHLICH,

INGRID MIETHE & SABINE REH

Ethnographische Forschungsansätze gewinnen in den unterschiedlichen erziehungswissenschaftlichen Feldern im deutschsprachigen Raum und international kontinuierlich an Bedeutung. Die Ethnographie mit ihrem multimethodischen Zugang und ihrem praktischen Ausgangspunkt, der leiblichen Anwesenheit der Forscher oder Forscherinnen im Feld, bietet besondere Potentiale, um Felder eines immer wieder Ambivalenzen und Differenzen erzeugenden und durch Ungewissheit gekennzeichneten pädagogischen Tuns und Prozesse von Selbst- und Subjektbildungen in den Blick zu nehmen.





Für diese These lassen sich einige Argumente nennen. Hier soll aber vor allem eines in den Vordergrund gestellt werden: Die Ethnographie blickt auf eine lange Tradition der Erforschung bzw. der Konstruktion von Differenzen zurück und profitiert davon bei der Analyse aktuell zu beschreibender Phänomene.

Die Auseinandersetzung mit Differenz – verstanden als »das Fremde« – ist zunächst in der Ethnologie, die international unter Variationen des Namens »Anthropologie« firmiert, eine Grundfigur und wurde in der zweiten Hälfte des

20. Jahrhunderts eines der zentralen Themen der Philosophie und Kulturwissenschaften (Ricken/Balzer 2007). Die Konstruktionen von Differenz in pädagogischen Feldern waren schon immer ein Thema pädagogischer Theorie und Analyse, gerieten aber seit den 1970er Jahren verstärkt in den Fokus erziehungswissenschaftlicher Forschung. Nach der Wende zum dritten Jahrtausend wurden sie zum Brennpunkt erziehungswissenschaftlicher Auseinandersetzung.

10 | A. TERVOOREN, N. ENGEL, M. GÖHLICH, I. MIETHE & S. REH Die Konjunktur ethnographischer Forschungszugänge in den unterschiedlichen erziehungswissenschaftlichen Forschungsfeldern zeigt einige Besonderheiten internationaler und nationaler Forschungstraditionen auf. Im internationalen Kontext besteht trotz der Komplexität, die in der Analyse sehr spezifischer, lokal situierter Felder im Kontext ethnographischer Studien entwickelt wurde, bis heute eine hohe Anschlussfähigkeit dieser Forschungsrichtung innerhalb des qualitativen Paradigmas. Während die qualitativen Ansätze im deutschsprachigen Raum häufig auf einzelne Methoden, Bezugstheorien und daraus entwickelte Auswertungsverfahren zurückgreifen, weist sich die Ethnographie dadurch aus, dass je nach Gegenstand Methoden ausgewählt, theoretische Perspektiven entwickelt und Erhebungs- und Auswertungsmethoden eng miteinander verschränkt werden. Während in Deutschland ethnographische Forschung lediglich einen Teilbereich der qualitativen Sozialforschung beschreibt, steht dieser Begriff international oft als Synonym für jede Form qualitativer Forschung. Darin zeigt sich die große Bedeutung ethnographischer Ansätze.

Im Folgenden wird zunächst in einem ersten Schritt der grundlegende Bezug der Ethnographie auf die Figur der Differenz anhand ihrer Internationalität und Interdisziplinarität in seiner historischen und aktuellen Entwicklung kurz entfaltet. In einem zweiten werden die einzelnen Beiträge des Bandes, die sowohl einen Einblick in die deutschsprachige Diskussion als auch in die internationale ethnographische Forschungslandschaft geben, vorgestellt.

INTERNATIONALE UND INTERDISZIPLINÄRE

ETHNOGRAPHISCHE TRADITIONEN:

FREMDHEITS- UND DIFFERENZRELATIONEN

Gerade in Bezug auf ihre historischen, theoretischen und forschungspraktischen Wurzeln in Ethnologie und Anthropologie liefert die Ethnographie stets Interpretationen von als »fremd« begriffenen Kulturen und arbeitet seit der »Krise der Repräsentation« in dem Bewusstsein, dass gerade die verstehende Aneignung des Differenten immer auch (post-)koloniale Beziehungen politischer und ökonomischer Abhängigkeit transportiert. Ethnographie konstituiert sich bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufgrund des durch den Kolonialismus wachsenden Bedarfs nach einem Wissen über das Fremde im Kontext eigener und als fremd

–  –  –

begriffener Kulturen vor allem im britischen und US-amerikanischen Kontext.

Sie wird aus zwei Wissenschaftstraditionen gespeist, die wiederum in unterschiedlichen nationalen Kontexten verankert sind, und weist von Beginn an eine große Flexibilität auf: Auf der einen Seite die ältere, die im deutschsprachigen Raum »Ethnologie« genannt wird und sich als Wissenschaft vom Fremden versteht (Kohl 2012) und auf der anderen die Soziologie, die sich, teilweise mit der Ethnologie entliehenen Methoden, der Analyse der eigenen Gesellschaft widmet.

Diese Tradition zweier Disziplinen, in die im Verlauf noch weitere einfließen wie die Psychologie und die Erziehungswissenschaft, schafft eine spannungsreiche und produktive Beziehung (Atkinson et al. 2001: 2).



Pages:   || 2 |


Similar works:

«Seattle Council of The National Pan-Hellenic Council presents the. 2012 Colors of Success Scholarship Awards Banquet Friday, June First, Two Thousand-Twelve Renton Holiday Inn Hotel & Suites Phi Beta Sigma Fraternity, Inc. Epsilon Epsilon Sigma Chapter Washington State Alumni Wishes to congratulate our 2012 Scholarship Recipients Joel Matthew Bash Issac Pearson Dillon Butler Culture for Service, Service for Humanity. The Seattle Council The National Pan-Hellenic Council was organized in May...»

«Großbritannien Auf der ITB, 9.–13. März 2016 Halle 18 Stand 118, 120, 121, 123, 125, 127a Loch Ness visitbritain.com Highlands, Schottland Der größte Zapfenstreich der Welt! Pipes, Drums und Dancers vor spektakulärer Kulisse. Edinburgh Tattoo Edinburgh, Lothian, Schottland visitbritain.com Inhalt Seite Einleitung 6–7 VisitBritain 6 Transport: Fähre 8-9 Caledonian MacBrayne Ferries 8 P&O Ferries 9 Tourismusorganisationen 10-23 Ceredigion & Mid Wales 10 London & Partners 11 Nordengland...»

«Aquinas: Compatibilist or Libertarian? Kevin M. Staley Saint Anselm College Both compatibilist and libertarian models of human freedom suffer from certain deficiencies. The former, in which an agent’s actions are determined by intrinsic causes, seems to undermine moral responsibility. The latter, in which an agent’s actions are not determined, seems to flout the principle of sufficient reason. In this essay I endeavor to show that Aquinas’ theory of human freedom, which is grounded in the...»

«H 101 BSOC Leadership Seminar Using Today's Scientific Knowledge for the Black Sea Area s Development Tomorrow, A.S. Bologa & R.H.Charlier (Eds), Proceedings, 2000, 97-108 INTEGRATED COASTAL ZONE MANAGEMENT AND GIS R. H. CHARLIER Free University of Brussels (VUB), Belgium ABSTRACT Several disciplines have focused recently part of their attention on the coastal zone. Still the concept of coastal zone remains a rather fluid notion. Perhaps a geographical delimitation might contribute to better...»

«Arbeitsgemeinschaft für die Reinhaltung der Elbe Schleswig-Holstein MecklenburgVorpommern Brandenburg Niedersachsen Hamburg Sachsen-Anhalt Sachsen Ausgewählte organische Spurenverunreinigungen in der Elbe und Elbenebenflüssen im Zeitraum 1994 1999 ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR DIE REINHALTUNG DER ELBE Ausgewählte organische Spurenverunreinigungen in der Elbe und Elbenebenflüssen im Zeitraum 1994 1999 Ministerium für Landwirtschaft, Sächsisches Staatsministerium Umweltschutz und Raumordnung...»

«Stiftung Green Ethiopia Gemeinnützige Stiftung für Umwelt und Entwicklung in Äthiopien Reisebericht Reise vom 10. Juli bis 25. Juli 2008 Teilnehmer: Kurt Pfister Äthiopien – Juli 2008 Es ist Regenzeit – nur hat sie leider noch gar nicht recht eingesetzt. Nachdem vielerorts die kleine Regenzeit nicht die üblichen Niederschläge brachte, hatte man alle Hoffnung auf die grosse, eigentliche Regenzeit gesetzt damit das kostbare Regenwasser die Saaten gedeihen lässt, Wasserreservoirs...»

«ROHLMANN Rare books on architecture and the allied arts LIST 252 Architecture Interior Decoration Design Antiquariat Heinz Rohlmann Dörpstraat 11 A 24306 Lebrade Germany Telefon 04383-999666 Fax 04383-999667 eMail: post@antiquariat-rohlmann.de L'architecture vivante L'architecture vivante. Automne & hiver 1927. Documents sur l'activité constructive dans tous les pays. Editor: Jean Badovici. Paris, Éditions Albert Morancé, 1927. (4), 54 pp. with many drawings, 50 plates (6 coloured). 28 x...»

«15 Jahre EXIST Existenzgründungen aus der Wissenschaft Entwicklung des Förderprogramms von 1998 bis 2013 Dr. Marianne Kulicke Arbeitspapier der wissenschaftlichen Begleitforschung zu EXIST Existenzgründungen aus der Wissenschaft Fraunhofer-Institut für Systemund Innovationsforschung ISI Breslauer Straße 48 76139 Karlsruhe Karlsruhe, April 2014 Der Förderansatz von EXIST Existenzgründungen aus der Wissenschaft 1 Der Förderansatz von EXIST Existenzgründungen aus der Wissenschaft...»

«www.elysee.ch/30 In 2015, join us to celebrate our 30th anniversary! Three exhibitions William Eggleston, From Black and White to Color Photobooks.Elysée Trois expositions the Nominees’ Exhibition Prix Elysée, William Eggleston, From Black and White to Color Photobooks.Elysée Elysée Lausanne Prix Elysée, l’exposition des nominés Dossier de presse Eggleston/Photobooks/Prix Elysée Elysée Lausanne Press pack 2/14 Three exhibitions William Eggleston, From Black and White to Color...»

«IN-SITU MESSUNGEN UND NUMERISCHE SIMULATION DES VERHALTENS VON FLÜSSIGSCHLICK von Andreas Wurpts 1 ABSTRACT Fluid mud occurs at most river mouths where the overall hydrodynamic situation aids the culmination of cohesive fines like usually the turbidity zone does. Fines predominantly settle in calm side areas as well as harbors and over deepened parts of the fairway. The presence of fluid mud can affect navigation by means of reduced maneuverability and increased propulsion forces needed. The...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.