WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 8 | 9 || 11 | 12 |   ...   | 13 |

«Leitfaden zur Chancengleichheit in der Leibniz-Gemeinschaft Sprecherin: Dipl.Soz. Anke Geßner Stellvertr: Susanne Kampka Gleichstellungsbeauftragte, ...»

-- [ Page 10 ] --

Nachfolgend sind Netzwerke und Verbände für Wissenschaftlerinnen und Gleichstellungsbeauftragte zusammengestellt, die u.a. bei der Suche nach geeigneten Bewerberinnen für bestimmte Berufsgruppen genutzt werden können. Diese Übersicht ist vom Sprecherinnenrat des AK Chancengleichheit anlässlich der 11. Jahrestagung Chancengleichheit der LeibnizGemeinschaft vom 5. bis 6. März 2009 im Bildungszentrum Erkner erarbeitet worden.

Die Einträge sind alphabetisch geordnet und beinhalten kurze Zielbeschreibungen sowie die Kontaktdaten.

AKC - Arbeitskreis Chancengleichheit Der AKC vertritt die Interessen von Physikerinnen in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V.

(DPG) und in der Öffentlichkeit. Dabei hat der Arbeitskreis es sich zur Aufgabe gemacht, bessere Rahmenbedingungen und Strukturen für Frauen in der Physik, Chancengleichheit für Physikerinnen und Physiker, mehr Physikerinnen in leitenden Positionen an Hochschulen und in der Industrie sowie die Förderung des weiblichen Nachwuchses in der Physik.

Kontakt:

Frau Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals c/o Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V. (DPG) Pressestelle Hauptstraße 20a 53604 Bad Honnef Tel.: 0 22 24 / 9 51 95 22 Fax: 0 22 24 / 9 51 95 19 E-Mail: mob@mt.haw-hamburg.de Internet: http://www.physikerin.de/ AFN - Arbeitskreis Feministische Naturwissenschaftsforschung und –kritik Der Arbeitskreis besteht aus zwölf vorwiegend naturwissenschaftlich sozialisierten Wissenschaftlerinnen, die sich aus feministischen Perspektiven kritisch mit den Naturwissenschaften auseinandersetzen. Dabei ist ein Ziel von afn, die institutionelle Verankerung feministischer Natur- und Technikwissenschaftsforschung an Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Kontakt:

c/o Dr. Kerstin Palm Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften Kulturwissenschaftliches Seminar Sophienstraße 22a 10178 Berlin Tel: 030 – 2093-8255 E-Mail: kepa@blinx.de Bildwechsel – Dachverband Frauen-Medien-Kultur Die Aufgabe des Netzwerkes Bildwechsel ist die Förderung von Frauen/Kunst und –Kultur in den audiovisuellen Medien.

Kontakt:

Kirchenallee 25 20099 Hamburg Tel.: 04 0 / 24 63 84 E-Mail: info@bildwechsel.org Internet: http://www.bildwechsel.org/info/index.htm Seite | 56 Leitfaden für Chancengleichheit in der Leibniz-Gemeinschaft B.F.B.M. - Bundesverband der Frau im freien Beruf und Management e.V.

Der B.F.B.M. ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich selbständige Frauen und Frauen in Führungspositionen zusammengeschlossen haben. Ziel ist es ein bundesweites Netz von Frauen aus den verschiedensten Berufen aufzubauen.

Kontakt:

B.F.B.M. Bundesgeschäftsstelle Sandkaulstraße 29-33 52062 Aachen Tel.: 0241/401 84 58 Fax: 0241/401 84 63;

E-Mail: verband@bfbm.de Internet: http://www.bfbm.de Bonner Forum e.V.

Das Netzwerk Bonner Forum e.V. ist eine Organisation für beruflich engagierte und karriereorientierte Frauen, die in Führungspositionen stehen oder dieses anstreben. Zu ihren Angeboten zählen, monatliche Treffen, Vorträge von Fachfrauen und praktische Hilfe in Form von Kurzseminaren.

Kontakt:

c/o Anneliese Dampf e.V.

Kölnstraße 67 53111 Bonn Tel.: 02 28 / 96 38 42 - 0 Fax: 02 28 / 96 38 42 – 1 Business and Professional Women – Germany BPW Germany ist eines der größten Berufsnetzwerke von Frauen weltweit und in 38 Städten in Deutschland vertreten. Wir sind überkonfessionell, überparteilich und berufsübergreifend. Über die Dachorganisation BPW International gehören wir einem Netzwerk an, das in 80 Ländern präsent ist.

Unsere Ziele

• Mehr Frauen in leitenden Positionen in Wirtschaft und Politik

• Mehr qualifizierte Arbeitsplätze für Frauen

• Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie - nicht nur für Frauen

• Mehr versicherungspflichtige Absicherung für alle Frauen

• Mehr weiblicher Einfluss in politischen Entscheidungen

• Weltweite Kooperation, Freundschaft und Verständigung zwischen Frauen in Beruf und Geschäft

• Weiterer Ausbau und Pflege lokaler, nationaler und internationaler Netze

Kontakt:

Internet: http://www.bpw-germany.de/ CEWS - Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung Das CEWS ist eine nationale Koordinierungs-, Informations- und Beratungsstelle mit internationaler Ausrichtung für mit Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung befasste wissenschaftliche und politische Institutionen, Frauen- und Chancengleichheitsbeauftragte sowie Wissenschaftlerinnen aus dem In- und Ausland.

Kontakt:

c/o Uni Bonn Poppelsdorfer Allee 15 53115 Bonn Tel.: 0228 / 734835 Fax: 0228 / 734840 E-Mail: cews-info@cews.de Internet: http://www.gesis.org/cews/das-cews/ Seite | 57 Leitfaden für Chancengleichheit in der Leibniz-Gemeinschaft Connecta – Das Frauennetzwerk e.V.

Das Frauennetzwerk Connecta hat die Aufgabe, die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern im beruflichen und öffentlichen Leben. Durch Weiterbildungsangebote, Beratung und Kooperation mit anderen Vereinen, Verbänden und Institutionen mit gleicher oder ähnlicher Zielsetzung, sollen diese Ziele umgesetzt werden.

Kontakt:





c/o Gabi Braun Tellstraße 22 90409 Nürnberg Tel.: 09 11 / 5 39 89 28 Internet: http://www.frauennetzwerk-connecta.de/ Deutscher Akademikerinnen Bund e.V.

Im Deutschen Akademikerinnenbund schließen sich seit 1926 Frauen mit Hochschulstudium aus alle Fachbereichen zusammen. Im Zentrum steht der interdisziplinäre Austausch wissenschaftlicher und beruflicher Erfahrung.

Kontakt:

Geschäftsstelle Innovationszentrum Breite Straße 6-8 23552 Lübeck Tel.: 0451/3003-330 Fax: 0451/3003-331 E-Mail: dab@iz-luebeck.de Internet: http://www.dab-ev.org.

Deutscher Ärztinnenbund e.V.

ist ein Netzwerk von Ärztinnen aller Fachrichtungen und Tätigkeitsfelder sowie von Zahnärztinnen macht Lobbyarbeit für Frauengesundheit Kontakt Herbert-Lewin-Platz 1 (Wegelystr.) 10623 Berlin Tel.: 030 - 400456-540 Fax: 030 - 400456-541 Internet: http://www.aerztinnenbund.de DBSH - Deutscher Berufsverband der Sozialarbeiter/Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagogen/ Sozialpädagoginnen, Heilpädagogen/Heilpädagoginnen e.V.

Ziele des DBSH sind u.a.: Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit, Einflussnahme auf die Entwicklung der Berufe und Mitwirkung bei der Ausbildung und Zusammenarbeit mit internationalen Fachverbänden und Organisationen.

Kontakt:

Beauftragte Frauenfragen Fr. Dorothea Götsch-Ulmer Leipziger Allee 18 38300 Wolfenbüttel Tel.: 0531/4705142 Internet: http://www.dbsh.de Seite | 58 Leitfaden für Chancengleichheit in der Leibniz-Gemeinschaft Deutscher Frauenrat Der Deutsche Frauenrat ist die Vereinigung von aktuell 56 bundesweit aktiven Frauenverbänden und organisationen. Zu unseren Mitgliedern zählen konfessionelle Verbände und Berufsverbände, die Frauengruppen der Parteien, der Gewerkschaften und des Deutschen Olympischen Sportbundes, außerdem überkonfessionell und überparteilich arbeitende Organisationen mit vielfältigen sozialen und politischen Aufgaben. Insgesamt hat der Deutsche Frauenrat mehr als zehn Millionen Mitglieder.

Kontakt:

Axel-Springer-Str. 54a 10117 Berlin Telefon: +49 (0) 30/20 45 69-0 Fax: +49 (0) 30/20 45 69-44 Henny Engels, Geschäftsführerin, Tel. 030-20 45 69 11 E-mail: kontakt@frauenrat.de Internet: http://www.frauenrat.de Deutscher Hochschullehrerinnenbund DHB e.V.

Der Verein hat es sich zum Ziel gemacht, sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern im Hochschulbereich einzusetzen und in solidarischer Weise die Qualifizierung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses zu unterstützen, um den Anteil von Frauen in der Berufsgruppe der Hochschullehrer zu erhöhen.

Kontakt:

c/o Freie Universität Berlin Institut für Fleischhygiene und –technologie Prof. Dr. Dorothea Beutling Philippstraße 13 10115 Berlin Tel: 030 – 2093 6730, -6352 E-Mail: webmaster@deutscherhochschullehrerinnenbund.de Deutscher Juristinnenbund - Vereinigung der Juristinnen, Volks- und Betriebswirtinnen Ziele des Deutschen Juristinnenbundes sind u.a.: Fortentwicklung des Rechts auf allen Gebieten, Verwirklichung der Gleichberechtigung und Gleichstellung der Frau in allen gesellschaftlichen Bereichen, Zusammenarbeit mit gleichartigen Vereinigungen auch auf internationaler Ebene und Förderung internationaler Netzwerke.

Kontakt Bundesgeschäftsstelle Anklamer Str. 38 10115 Berlin Tel.: 030 / 443270-0 Fax: 030 / 443270-22 E-Mail: geschaeftstelle@djb.de Internet: http://www.djb.de Deutscher Verband berufstätiger Frauen e.V.

Die Ziele des Vereins sind, mehr Frauen in leitenden Positionen in Wirtschaft und Politik, mehr qualifizierte Arbeitsplätze für Frauen, bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie – nicht nur für Frauen, mehr versicherungspflichtige Absicherung für alle Frauen, mehr weiblichen Einfluss in politischen Entscheidungen, weltweite Kooperation, Freundschaft und Verständigung zwischen Frauen in Beruf und Geschäft und weiterer Ausbau und Pflege lokaler, nationaler und internationaler Netze.

Kontakt:

BPW Germany e.V. BPW Club Hannover e.V.

Lange Straße 3 Engelbosteler Damm 34 37127 Niemetal 30167 Hannover Tel.: 0 5502 / 91 19 69 Tel: 0511/1317371 Fax: 0 55 02 / 91 19 68 Fax: 0511/1317371 Internet: http://www.bpw-germany.de/ Email: info@bpw-hannover.de Internet: http://www.bpw-hannover.de/PAF/Startseite Seite | 59 Leitfaden für Chancengleichheit in der Leibniz-Gemeinschaft dib – Deutscher Ingenieurinnen Bund e.V.

Der dib hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil in technischen Berufen auf allen Ebenen zu erhöhen. Dabei versteht sich der Verein maßgeblich als Basis für die Kommunikation gleichgesinnter Ingenieurinnen und Ingenieurstudentinnen. Als gesellschaftspolitisch aktiver Frauenverein setzt sich der dib für das Recht auf Selbstbestimmung und die tatsächliche Gleichstellung aller Menschen in Familie, Ausbildung und Beruf, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Alter, Familienstand, dem Dasein von Kindern oder der sexuellen Ausrichtung ein.

Kontakt:

Frau Eva Hartmann Ressort Öffentlichkeitsarbeit Postfach 110 305 64218 Dortmund Tel.: 07 00 / 34 23 83 42 E-Mail: info@dibev.de Internet: http://www.dibev.de European Women's Management Development Network - Das Netzwerk für Frauen in Führungspositionen EWMD Deutschland e.V.

Ziel des EWMD ist es, durch internationale Zusammenarbeit von Frauen und Männern die Qualität des Managements in Europa zu verbessern, das gesamt Potential von Frauen als Managerinnen und Führungspersönlichkeiten weiter zu entwickeln und zu unterstützen. die Einbindung weiblicher Fähigkeiten soll im Management genutzt und in den Unternehmen stärker transparent gemacht werden.. In Deutschland unterteilt sich die sich Regionalgruppen, die Vorträge, Workshops und Diskussions- und Weiterbildungsmöglichkeiten organisieren.

Kontakt:

EWMD Deutschland e.V.

Anklamer Str. 38 10115 Berlin Tel.: 030/7825075 Fax 030/7825076 E-Mail: Germany@ewmd.org Internet: http://www.ewmd.org/ Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V. (eaf) Die Akademie hat sich u.a. zum Ziel gesetzt Frauen in Führungspositionen zu fördern und den Austausch zwischen Frauen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu stärken. Die eaf arbeitet an Projekten mit, berät Unernehmen und Organisationen, bietet Seminare und Mentoring-Programme u.ä.

Kontakt:

Schumannstraße 5 10117 Berlin Tel.: 030 / 28 87 98 40 Fax: 030 / 28 87 98 59 E-Mail: info@eaf-berlin.de Internet: http://www.eaf-berlin.de/ EWM - European Women in Mathematics Das EWM sieht sich als europäische Organisation für Frauen, die an der Mathematik, insbesondere an mathematischer Forschung, interessiert sind. Ihr Ziel ist u.a., Frauen dazu zu ermutigen, Mathematik zu studieren bzw. in der mathematischen Forschung zu bleiben, einen Treffpunkt für diese Frauen zu schaffen und internationale Beziehungen zwischen Frauen und Männern in der mathematischen Gemeinschaft zu fördern.

Kontakt:



Pages:     | 1 |   ...   | 8 | 9 || 11 | 12 |   ...   | 13 |


Similar works:

«Project No. FP6-004265 CoreGRID European Research Network on Foundations, Software Infrastructures and Applications for large scale distributed, GRID and Peer-to-Peer Technologies Network of Excellence GRID-based Systems for solving complex problems Deliverable D.PM.04 – Basic Features of the Grid Component Model (assessed) Due date of deliverable: September 25, 2006 Actual submission date: March 7, 2007 Start date of project: 1 September 2004 Duration: 48 months RESPONSIBLE PARTNER: INRIA...»

«Title: Impact Assessment (IA) Welfare Reform and Work Bill: Impact Assessment for the benefit cap Date: July 2015 Stage: Final Lead department or agency: Source of intervention: Domestic Department for Work and Pensions Type of measure: Primary legislation Other departments or agencies: Contact for enquiries: Local Authorities workingage.benefitsstrategy@dwp.gsi.gov.uk Summary: Intervention and Options RPC Opinion: Not Applicable Cost of Preferred (or more likely) Option Total Net Present...»

«Working Paper Series of the Graduate Centre Humanities and Social Sciences of the Research Academy Leipzig No. 3 Michael Mann Sklaverei und Sklavenhandel im Indik, 16. bis 20. Jahrhundert Leipzig 2009 Michael Mann: Sklaverei und Sklavenhandel im Indik, 16. bis 20. Jahrhundert Working Paper Series of the Graduate Centre Humanities and Social Sciences of the Research Academy Leipzig, No. 3, Leipzig 2009. coypright by the author of this working paper The Working Paper Series is edited by the...»

«Does death and suicide sound like the music you hear? Oliveira, A. & Rodrigues, R. Abstract We have addressed some aspects related to music, its meanings, roles and effects, as well as its closeness with emotions, during adolescence. Mood swings are typical at this stage of life. In which music is essential; just as much as the questioning of life and death, in a creative process involving parents, colleagues, friends, idols and all of those that help in gaining autonomy, values and identity.1...»

«Texte 20/01 UMWELTFORSCHUNGSPLAN DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ UND REAKTORSICHERHEIT Bodenschutz Forschungsbericht 298 73 247 UBA-FB 000119 Verteilung und Wirkung von Cr(VI) am Beispiel unterschiedlich belasteter Böden Dr. Heinz Rüdel, Dr. Wolfram Hammel, Dr. Andrea Wenzel Fraunhofer-Institut für Umweltchemie und Ökotoxikologie, Schmallenberg Kurzfassung Das Metall Chrom tritt in Böden vorwiegend in zwei Formen auf: als kationisches, meist wenig lösliches und relativ...»

«Aduro 1-1 & Aduro 1-1SK Brugsvejledning • Bedienungsanleitung • User Manual • Eldningsinstruktion • Mode d’emploi Ecolabel Sintef 110-0332 EN 13240 www.aduro.dk / www.aduro.no / www.adurofire.de / www.aduro.fr Version 3 Dansk _ Tillykke med din nye Aduro brændeovn! For at få mest mulig glæde og nytte af din nye Aduro brændeovn, er det vigtigt, at du læser betjeningsvejledningen grundigt, inden brændeovnen installeres og tages i brug. 1.0 Generelt 1.1 Godkendelser Aduro 1-1/1-1SK...»

«Unverkäufliche Leseprobe Bernd Faulenbach Willy Brandt 128 Seiten mit 12 Abbildungen. Paperback ISBN: 978-3-406-65466-4 Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.chbeck.de/12369898 © Verlag C.H.Beck oHG, München 3. Erfahrungen und Handeln in Emigration und Widerstand Anfang April 1933 – die Nazis waren dabei ihre Macht zu festigen, die politischen Gegner auszuschalten und ihre «Revolution» zu inszenieren – brachte nachts ein Fischkutter den 19-jährigen Herbert Frahm, der sich...»

«Kapitel: Hirntumoren Primäre ZNS-Lymphome (PZNSL) Entwicklungsstufe: S2k Vollständig überarbeitet: Juli 2014 Juli 2014 Online seit: 8. Januar 2015 Gültig bis: 31.12.2017 AWMF-Registernummer: 030/059 Federführend Prof. Dr. Uwe Schlegel, Bochum uwe.schlegel@kk-bochum.de Prof. Dr. Gerhard Illerhaus G.Illerhaus@Klinikum-Stuttgart.de Inhaltsverzeichnis Was gibt es Neues? Die wichtigsten Empfehlungen auf einen Blick Definition und Klassifikation Diagnostik Therapie Praktisches Vorgehen Besondere...»

«Chapter 139: Anatomy of the Skull Base, Temporal Bone, External Ear, and Middle Ear Larry G. Duckert Skull Base and Temporal Bone (Figs. 139-1 and 139-2) The temporal bone contains and is surrounded by many important structures about which the otolaryngologist head and neck surgeon must have a practical working knowledge. The bone occupies the lower middle third of the skull's side, where it articulates with five other cranial bones: the frontal, parietal, sphenoid, occipital, and zygomatic....»

«Schuchardt, B., Schirmer, M., Janssen, G., Nehring, S. & Leuchs, H. (1999): Estuaries and Brackish Waters. – In: De Jong, F., Bakker, J.F., van Berkel, C.J.M., Dankers, N.M.J.A., Dahl, K., Gätje, C., Marencic, H. & Potel, P. (eds.), Wadden Sea Quality Status Report. Common Wadden Sea Secretariat Wilhelmshaven, Wadden Sea Ecosystem No. 9: 175-186 Colophon Publishers Common Wadden Sea Secretariat (CWSS), Wilhelmshaven, Germany; Trilateral Monitoring and Assessment Group (TMAG); Trilateral...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.