WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 7 |

«Projektleitung: Prok. Daniela Enzi Koordination: Daniela Wagner Koordination quartier21: Elisabeth Hajek, Julia Aßl, Margit Mössmer Presse: Irene ...»

-- [ Page 1 ] --

Programm-Pressekonferenz

15.03.2012

Presseunterlagen zu einzelnen Projekten,

erstellt von Kooperations- und Projektpartnern sowie dem MQ

Fact-Sheet

„MQ Summer of Fashion“

Laufzeit: 14. Juni bis 16. September

Ort: Kulturinstitutionen im MQ, Außenflächen MQ, Wien Museum

www.mqw.at/SoF (online ab Mai)

Projektleitung: Prok. Daniela Enzi

Koordination: Daniela Wagner

Koordination quartier21: Elisabeth Hajek, Julia Aßl, Margit Mössmer

Presse: Irene Preißler

Fashion Blog (www.mqw.at/SoF): Alina Lauchart Website: Therese Zalud Architekten Catwalk: PPAG

Rückfragehinweis:

Presse MQ: Mag. Irene Preißler Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712 Fax: [+43] (0)1 / 523 58 86 E-Mail: ipreissler@mqw.at

Projektpartner:

Akademie der Bildenden Künste Wien, Architekturzentrum Wien, Asifakeil/quartier21, Biorama FairFair, Combinat/quartier21, Der Standard, DSCHUNGEL WIEN – Theaterhaus für ein junges Publikum, EIKON SchAUfenster/quartier21, frame[o]ut Filmfestival, freiraum quartier21 INTERNATIONAL, Kolleg für Mode•Design•Textil der Herbststraße, KUNSTHALLE wien, LEOPOLD MUSEUM, mimb, Mother Agency, MQ VIENNA FASHION WEEK, mumok – Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Naturhistorisches Museum, Photoautomat/quartier21, PPAG, Stylekingdom.com, Susanne Bisovsky, Tanzquartier Wien, Tiberius, Universität für Angewandte Kunst Wien, Walking Chair, Wien Museum, ZOOM Kindermuseum

Sponsoren:

Vöslauer, Presenting Sponsor des „MQ Summer of Fashion“ Dr.Hauschka, Nachhaltigkeitspartner des „MQ Summer of Fashion“ Le Meridien, Hotelpartner des „MQ Summer of Fashion“ Inhaltsverzeichnis Presseunterlagen zu einzelnen Projekten, erstellt von Kooperations- und Projektpartnern sowie dem MQ

1. Allgemein Mode und Kunst im MuseumsQuartier Wien erleben

2. Programm Ausstellung: Reflecting Fashion. Kunst und Mode seit der Moderne (mumok – Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien)

14.06. bis 23.09.

Eröffnung: 14.06.

Ausstellung: TECHNOSENSUAL: Die Mode der Zukunft im quartier21/MQ (freiraum quartier21 INTERNATIONAL)

14.06. bis 02.09.

Eröffnung: 14.06.

Modeschau: Nachwuchsdesigner des Modekollegs eröffnen den Modesommer im Museumsquartier (Kolleg für Mode•Design•Textil der Herbststraße) 15.06.

Performance: Apparatus 22 – "Positive Tension (in the air)" (Artists-inResidence des quartier21) 15.06., 04.08., 08.08., 22.08., 05.09.

Performance: Benoît Maubrey / DIE AUDIO GRUPPE MOBILE KLANGSKULPTUREN: die AUDIO BALLERINAS (quartier21) 16.06.

Photo-Session/Party: Sei Teil- einer Modekollektion (Photoautomat/quartier21) 16.06., 18.08., 03.08. bis 04.10.

Podiumsdiskussion: Braucht Mode einen Ort? / Hat die Mode noch kritisches Potenzial? (Der Standard/RONDO)

20.06. und 06.09.

Workshop: ZOOM Atelier Papier zum Anziehen / ZOOM Sommerakademie Sommermode (ZOOM Kindermuseum) / ZOOM und MQ Modesachen und Anziehzeugs

30.06. bis 02.09. / 20. bis 24.08. / jeden Sonntag bis Ende August Performance: LUCIA GLASS (D) SENSATION (Tanzquartier Wien) 29.06.

Präsentation: Foto Charity Projekt inszeniert von Tiberius (Tiberius) 03.07.

Führung: Az W SOMMERTOURS: ARCHITEKTUR, MODE & DESIGN Wien als Lifestyle Metropole (Architekturzentrum Wien) 06.07., 03.08., 31.08.

Film: frame[o]ut - digital summer screenings 2012 (frame[o]ut Filmfestival)

06.07. bis 25.08.

Eröffnung: 06.07. mit der Modebloggerin Diane Pernet Workshop: TRANSFORMER / I MONSTER (DSCHUNGEL WIEN – Theaterhaus für junges Publikum)

09.07. bis 13.07. und 16.07. bis 20.07.

BIORAMA FAIR FAIR

Fashion Design Food Market

13.07. bis 15.07.

MODEBLOGGERFLOHMARKT (Stylekingdom.com) 21.07.

Depotführungen in die Modesammlung des Wien Museums 26.07., 02.08., 06.09.

Performance: Gyula Fodor – Madonna Now (LEOPOLD MUSEUM)

26.07. und 27.07.

Performance: Artist-in-Residence ANIMALISTIKA (Artist-in-Residence des quartier21) 27.07.

Film: Säg gaad Veronika Schubert (Asifakeil/quartier21)

01.08. bis 16.09.

Modeschau: Auf dem Laufsteg in die Vergangenheit (Naturhistorisches Museum) 04.08.

Modeschau: THE HISTORY OF FASHION (Mario Soldo/Mother Agency) 08.08.

Film: quartier21/MQ präsentiert Modefotograf Daniel Sannwald in Wien (Artist-in-Residence des quartier21) 10.08.

Combinat und MQ POINT laden ein zu einer Preview Modenschau Herbst/Winter.12 22.08.

Ausstellung: EIKON SchAUfenster. Schule Friedl Kubelka bis 29.08.

Modeschau "Everlasting Collection" / SUSANNE BISOVSKY 05.09.

Ausstellung: Susanne Bisovsky MIT-GIFT (KUNSTHALLE wien) bis Jänner 2013

MQ VIENNA FASHION WEEK

12.09. bis 16.09.

Workshop: „Tattoo after Death“ (Combinat/quartier21) 14.09.

Konferenz: Aesthetic Politics in Fashion – Positionen zwischen Mode, Kunst und Design (Akademie der bildenden Künste)

12.10. bis 13.10.

3. Designerprojekte Modeklasse der Universität für Angewandte Kunst unter der Leitung von Bernhard Willhelm T-Shirt Design-Projekt Pitour und mimb für den MQ Point Walking-Chair Designer des Monats MQ Point

4. Catwalk

5. Sponsoren MQ Summer of Fashion – 14. Juni bis 16. September Mode und Kunst im MuseumsQuartier Wien erleben Der Juni steht im Zeichen einer großen Premiere: Erstmals setzen die im MuseumsQuartier Wien beheimateten Kulturinstitutionen einen gemeinsamen Themenschwerpunkt – den „MQ Summer of Fashion“. Das Ergebnis ist ein vielfältiges Angebot aus Shows, Ausstellungen, Workshops, Performances, Diskussionen, Präsentationen und Führungen zur Verbindung von Mode und Kunst.





Mode zum Erlebnis zu machen, ihre Facetten und Verbindungen zur Kunst zu zeigen und einen regen Austausch zu schaffen – darum geht es in diesem Sommer im MuseumsQuartier Wien.

Zahlreiche Kreative aus dem In- und Ausland sowie namhafte Einrichtungen widmen sich diesem Ziel. Die große Eröffnung findet am 14. Juni statt. Bis zum Finale mit der MQ VIENNA FASHION WEEK von 12. bis 16. September wird den BesucherInnen während der gesamten Laufzeit ein umfangreiches Programm geboten. Ein vom Architektenteam PPAG gestalteter Catwalk in den MQ Höfen wird die architektonische Klammer zu den Veranstaltungen bilden.

„Im Rahmen des ‚MQ Summer of Fashion‘ gibt es zahlreiche Kooperationen sowohl mit den Institutionen im MQ als auch mit Kultureinrichtungen in ganz Wien. Einen Schwerpunkt zum Thema Mode zu setzen lag auf der Hand. Das Thema eignet sich optimal für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und steht in einer starken Wechselwirkung mit der Kunstwelt.

Gleichzeitig zeigt es eine lebendige, zeitgenössische Facette von Wien, der wir damit eine Bühne bieten wollen“, so MuseumsQuartier Direktor Dr. Christian Strasser.

Neben den im MQ beheimateten Institutionen mumok, KUNSTHALLE wien, LEOPOLD MUSEUM, Tanzquartier Wien, Architekturzentrum Wien, DSCHUNGEL WIEN und ZOOM Kindermuseum werden sich das frame[o]ut Filmfestival, die MQ VIENNA FASHION WEEK, das Wien Museum, das Naturhistorische Museum, die Universität für Angewandte Kunst, die Akademie der Bildenden Künste, die Modeschule Herbststraße sowie DesignerInnen am „Summer of Fashion“ beteiligen.

Das quartier21 ist ebenfalls mit zahlreichen Veranstaltungen vertreten. Die Programmpunkte kommen von den quartier21-Institutionen Asifakeil, Combinat, EIKON, Photoautomat, STREET ART PASSAGE VIENNA und TONSPUR für einen öffentlichen Raum sowie von Artists-in-Residence.

Der „MQ Summer of Fashion“ startet mit dem Eröffnungswochenende von 14. bis 16. Juni. Am

14. Juni stehen die Eröffnungen der Ausstellungen „Reflecting Fashion. Kunst und Mode seit der Moderne“ (mumok) und „TECHNOSENSUAL. where fashion meets technology“ (freiraum quartier21 INTERNATIONAL) auf dem Programm, danach gibt es eine Fashion-Party in den mumok Hofstallungen. Eine Modeschau der Abschlussklassen des Kollegs für Mode-Design-Textil der Herbststraße im MQ Haupthof erwartet die BesucherInnen am 15. Juni. Den Abschluss des Eröffnungswochenendes bildet am 16. Juni schließlich die Performance „Benoit Maubrey. Audio Ballerinas” mit elektro-akustischen Kleidern in Kooperation mit TONSPUR für einen öffentlichen Raum sowie eine „Photoautomatenparty“.

Jede Menge Programm wird während des gesamten „MQ Summer of Fashion“ geboten:

Highlights sind u.a. eine Tanzperformance mit Lucia Glass in Kooperation mit dem Tanzquartier Wien, die Eröffnung des Filmfestivals frame[o]ut mit der weltbekannten Fashion-Bloggerin Diane Pernet, die persönlich zur Eröffnung kommen und drei Abende kuratieren wird sowie Führungen durch das normalerweise nicht öffentlich zugängliche Modedepot des Wien Museums, das eine der umfangreichsten Modesammlungen Europas besitzt. Auf dem Programm stehen auch verschiedene Modeschauen: von Susanne Bisovsky bis hin zu einer Preview Modeschau Herbst & Winter 2012 von Combinat und MQ Point oder dem „Laufsteg in die Vergangenheit“, eine historische Modeschau durch die Jahrtausende von der Steinzeit bis ins Barock in Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum. Zudem wird Mario Soldo Österreichs größten Fashionmob inszenieren.

Weiters wird es ein umfangreiches Angebot für Kinder und Jugendliche geben, Diskussionen und Symposien zum Thema Mode, eine Modemesse sowie einen Blogger-Flohmarkt, Designerprojekte, Performances von Artists-in-Residence und vieles mehr.

Den Abschluss des „MQ Summer of Fashion“ bildet von 12. bis 16. September die „MQ VIENNA FASHION WEEK“, die bereits zum vierten Mal im MQ stattfindet. Fashion-Shows, Side-Events und Ausstellungen zum Thema Mode stehen genauso im Mittelpunkt wie die Präsentation von österreichischem und internationalem Modedesign.

Als Presenting Sponsor wird der „MQ Summer of Fashion“ von Vöslauer unterstützt, Dr.Hauschka ist Nachhaltigkeitspartner.

–  –  –

Bei der Eröffnung des MQ Summer Of Fashion werden die Topentwürfe der Absolventinnen und Absolventen des Kollegs für Mode•Design•Textil der Herbststraße gezeigt. So kann auch eine breite Öffentlichkeit über das Kreativpotential der jungen Modeszene staunen.

An die 50 angehende Designerinnen und Designer haben ihre zweijährige Ausbildungszeit im Schulzentrum Die Herbststraße abgeschlossen. Die divergenten Kollektionen entstanden im Rahmen der Diplomprüfung und wurden von den Studentinnen und Studenten im Abschlussjahr recherchiert, entworfen, schnitttechnisch umgesetzt und in unzähligen Arbeitsstunden für die Modenschauen gefertigt. Erstmals werden diese Kreationen bei den Kollektionspräsentationen Ende März gezeigt. Circa 100 Outfits werden für den Eröffnungsevent im MQ ausgewählt und folglich auch einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.

Die gezeigten Teile sind innovativ und phantastisch – wie es die sehr individuellen Inspirations-Quellen erahnen lassen. Diese reichen vom Arabischen Frühling über Konstruktionsvorlagen aus Architektur bis zur spirituellen Selbstfindung. Auch die Konfektionsgröße der Outfits konnten die jungen Designerinnen und Designer selbst bestimmen. So herrscht auch hier größtmögliche Variabilität und Flexibilität.

Mode ist immer – sowohl bei Kunden, wie auch bei den Designern selber – mit Visionen verbunden. Die Vision der Nachwuchstalente ist es, ihre Kollektionen auf den internationalen Laufstegen zu sehen. Der Weg dorthin führt in diesem Jahr über das Museumquartier in Wien.

–  –  –

Das KünstlerInnen-Kollektiv Apparatus 22 überrascht das Publikum des Summer of Fashion mit einer im wahrsten Sinne des Wortes explosiven Performance.

"Positive tension (in the air)" bezaubert durch die Visualisierung einer grenzenlosen Begeisterung für Mode einerseits, und deren kritischen Befragung andererseits.

Speziell für den öffentlichen Raum im MuseumsQuartier entwickelt, werden die Performances begleitend zu jedem großen outdoor Event während des Summer of Fashion stattfinden. Die Reihe ist Teil des umfangreicheren Projektes “1000 questions on fashion”, das sich analytisch mit dem System Mode auseinandersetzt.

Apparatus 22 ist ein multidisziplinäres KünstlerInnen-Kollektiv initiiert von Erika Olea (1982, Bukarest), Maria Farcas (1977, Targu Mures), Dragos Olea (1979, Bukarest) und Ioana Nemes (1979, Bukarest – 2011, NY) aus Bukarest, Rumänien.



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 7 |


Similar works:

«©Naturhistorisches Museum Wien, download unter www.biologiezentrum.at 99 B Ann. Naturhist. Mus. Wien 217-302 Wien, Dezember 1997 A taxonomic revision of Deronectes SHARP, 1882 (Insecta: Coleoptera: Dytiscidae) (part I) H. Fery* & M. Brancucci** Abstract The Palearctic predaceous water beetle genus Deronectes SHARP, 1882, contains 39 species to date. The authors present the first part of a revision, in which 28 of these species are treated, four of which are divided into subspecies. A...»

«Visuelles Wissensmanagement mit adaptierbaren Dokumentenlandkarten Andreas Becks Fraunhofer-Institut Angewandte Informationstechnik Schloss Birlinghoven, 53754 Sankt Augustin andreas.becks@fit.fraunhofer.de Dokumentiertes Wissen zu analysieren, zu strukturieren und zu organisieren ist ein wichtiger Bestandteil des Wissensmanagements. In der Literatur sind sogenannte Dokumentenlandkarten zur Visualisierung der inhaltlichen Ähnlichkeitsstruktur eines Textkorpus vorgeschlagen worden. Ausgehend...»

«Cite as 25 I&N Dec. 551 (BIA 2011) Interim Decision #3720 Matter of Armando RUIZ-LOPEZ, Respondent Decided June 30, 2011 U.S. Department of Justice Executive Office for Immigration Review Board of Immigration Appeals (1) The offense of driving a vehicle in a manner indicating a wanton or willful disregard for the lives or property of others while attempting to elude a pursuing police vehicle in violation of section 46.61.024 of the Revised Code of Washington is a crime involving moral...»

«aspern Die Seestadt Wiens – nachhaltige Stadtentwicklung Hageneder Christiana, Hinterkörner Peter (DI Hageneder Christiana, ÖGUT, Hollandstr. 10/46, 1020 Wien, christiana.hageneder@oegut.at) (DI Hinterkörner Peter, Wien 3420 Aspern Development AG, Rosthorng. 5, 1220 Wien, p.hinterkoerner@wien3420.at) 1 ABSTRACT Within the next 20 years “aspern Vienna’s Urban Lakeside” (aspern Die Seestadt Wiens) in Vienna’s 22nd district aims at providing a high-quality urban area with working and...»

«Europaweiter Autofreier Tag 2003 22. September Jahresbericht aus Österreich Motto 2003 „Autofrei zur Schule“ IMPRESSUM MEDIENINHABER, HERAUSGEBER: Klimabündnis Österreich Mariahilferstraße 89/24 1060 Wien Tel.: 01/581 58 81 Fax: 01/581 58 80 E-Mail: office@klimabuendnis.at Homepage: www.klimabuendnis.at AUTORINNEN: DI Martina Nagl, Mag. Romana Bräuer LAYOUT: Mag. Romana Bräuer TITELBLATT: Mag. Andreas Strasser FÖRDERGEBER: Diese Initiative erfolgt im Auftrag des Bundesministeriums...»

«M IC AEL A  GE L IUS PIANO NIGHT PIECES Franz-Liszt-Zentrum Raiding © Günther Pint Piano Night Pieces 1 J o h n Fi e l d Nocturne No. 5 3:23 2 Claude Debussy Rêverie 4:28 3 R o b e r t Sc h u m a n n „Fantasiestücke“ op. 12: Traumes-Wirren 3:13 4 Fr é d é ri c C h o p i n Nocturne op. 48 No. 1 6:16 5 M i c h a i l Gl i n k a Nocturne: La Séparation 3:55 6 Fré d é ri c C h o p i n Nocturne op. 9 No. 1 4:56 7 C h a r l e s T. Gri ffe s „Three Tone Pictures” op. 5: Night...»

«Das Magazin, 24. März 2007 Höflicher Firmenschreck Keiner heizt den Schweizer Konzernchefs so ein wie Ethos-Geschäftsführer Dominique Biedermann. Er ist kompetent und stellt die richtigen Fragen. Zum Beispiel, warum die Chefs so viel verdienen. Die Anfrage, welche Beziehung man mit dem streitbaren Mann aus Genf so pflege, löste einige Unruhe aus. «Also. nun ja, also da müssen wir erst mal prüfen, ob wir darüber überhaupt reden wollen», meinte eine etwas erschreckte Pressesprecherin...»

«Kunsthaus Bregenz Kunstvermittlung ARBEITSMAPPE zur Ausstellung Susan Philipsz Night and Fog 30.1. – 03.04.2016 Kontaktperson für Kunstvermittlung am Kunsthaus Bregenz Kirsten Helfrich, 05574 / 485 94417, k.helfrich@kunsthaus-bregenz.at Anmeldung von Gruppen und Terminplanung Lidiya Anastasova, 05574 / 485 94415 l.anastasova@kunsthaus-bregenz.at Kunsthaus Bregenz, Karl-Tizian-Platz, A-6900 Bregenz Die Kunstvermittlung am Kunsthaus Bregenz stellt das Fundament und den Raum für den Diskurs...»

«Immobilisierung von Bakterien in Hydrogelen und chemische Weiterverarbeitung zu wasserstabilen lebenden Biohybridsystemen Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) dem Fachbereich Chemie der Philipps-Universität Marburg vorgelegt von Dipl.-Chem. Christian Peter Knierim aus Baunatal, Hertingshausen Marburg (Lahn) 2013 Vom Fachbereich Chemie der Philipps-Universität Marburg (Hochschulkennziffer 1180) als Dissertation angenommen am: 12 Juli 2013...»

«Jerzy Machnacz, Monika Małek-Orłowska, Krzysztof Serafin (eds.) Hut und Schleier The Hat and the Veil Joachim Feldes Das Phänomenologenheim AD FONTES STUDIEN ZUR FRÜHEN PHÄNOMENOLOGIE Herausgegeben von Joachim Feldes · Stephan Fritz · Hans Rainer Sepp in Verbindung mit Angela Ales Bello · Kimberley Baltzer-Jaray · Jean-François Lavigne Wissenschaftlicher Beirat Oliver Agard (Paris) Karen Joisten (Kassel) Francesco Alfieri (Roma) Marcus Knaup (Wien) Beate Beckmann-Zöller (München)...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.