WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 106 |

«ische Westgedanke bis zur Wiedererrichtung des polnischen Staates nach Ende des Ersten Weltkrieges. Genese und Begründung polnischer ...»

-- [ Page 1 ] --

Roland Gehrke

Der polnische Westgedanke bis zur Wiedererrichtung des polnischen Staates nach

Ende des Ersten Weltkrieges. Genese und Begründung polnischer Gebietsansprüche

gegenüber Deutschland im Zeitalter des Nationalismus

I

MATERIALIEN UND STUDIEN

ZUR OSTMITTELEUROPA-FORSCHUNG

Herausgegeben vom Herder-Institut e.V.

II

Roland Gehrke

Der polnische Westgedanke bis zur Wiedererrichtung des polnischen Staates nach Ende des Ersten Weltkrieges.

Genese und Begründung polnischer Gebietsansprüche gegenüber Deutschland im Zeitalter des Nationalismus VERLAG HERDER-INSTITUT MARBURG 2001 III Die Deutsche Bibliothek – CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz für diese Publikation ist bei der Deutschen Bibliothek erhältlich.

CIP-Cataloguing-in-Publication-Data A catalogue record for this publication is available from Die Deutsche Bibliothek © 2001 by Herder-Institut, 35037 Marburg, Gisonenweg 5-7 Printed in Germany Alle Rechte vorbehalten Redaktion: Csaba János Kenéz Satz: Herder-Institut, 35037 Marburg Druck und Bindung: Fa. Stahringer, 35085 Ebsdorfergrund Umschlagbild aus: Gerard Labuda, Polska Granica Zachodnia.

Tysiąc lat dziejów politycznych. Poznań 1971, Abb. 31 ISBN 3-87969-288-2 IV Inhaltsverzeichnis Vorwort

1. Einleitung

1.1. Gegenstand und Eingrenzung des Themas

1.2. Fragestellung

1.3. Quellenlage

1.4. Literaturlage und Forschungsstand

1.4.1. Die polnische Forschung

1.4.2. Die deutsche und die internationale Forschung

1.5. Aufbau der Arbeit

1.6. Formalia

2. Voraussetzungen: „Westgedanke“ und „Westgebiete“ als Probleme der polnischen politischen Ideengeschichte des 19. und frühen 20.

Jahrhunderts.

2.1. Begriffsklärungen

2.2. Kurzer Abriß der historischen Entwicklung der polnischen Westgrenze seit dem 10. Jahrhundert

2.3. Grundlinien der polnischen Nationsidee nach den Teilungen............. 25 2.4. Oberschlesien und Masuren als besondere Problemfelder................... 34

–  –  –

4. Der tiefgreifende Umbruch innerhalb der politischen Landschaft Polens nach dem Scheitern des Januaraufstandes von 1863................ 82 4.1. Voraussetzender Exkurs: Gesellschaftlich-soziale Umbrüche in Polen nach 1863

4.2. Um die Erhaltung der „nationalen Substanz“: Neue politische Konzeptionen in Polen nach 1863

–  –  –

5. Das ideologische Fundament des Westgedankens

5.1. „Zwei Zivilisationen“: Die Umwertung des polnischen Nationsbegriffs gegen Ende des 19. Jahrhunderts

5.2. „Nationale Egoisten“ – „Moderne Polen“: Allgemeine Grundzüge der „allpolnischen“ Ideologie der Nationaldemokratie als der polnischen Variante eines integralen Nationalismus

6. Die wissenschaftliche und literarische Ebene des Westgedankens...... 128

6.1. Grundmotive der Geschichtsschreibung und der historischen Publizistik bezüglich der „Westgebiete“

6.1.1. „Slavische Friedhöfe“ an Elbe, Oder und Ostsee: Das polnische Bild der piastischen Westpolitik sowie der deutschen Ostkolonisation

6.1.2. „Uraltes piastisches Land“: Die polnische Sicht der Vergangenheit Schlesiens

6.1.3. Grunwald-Mythos und „Kampf um die Ostsee“: Die polnische Sicht der Vergangenheit Ost- und Westpreußens

6.2. Um die „natürlichen“ Grenzen Polens: Die Rolle der „Westgebiete“ in der polnischen Geographie

6.3. Die „Westgebiete“ in Sprachwissenschaft und Ethnographie.............. 163

6.4. Die „Westgebiete“ im Widerstreit der Bevölkerungsstatistik.............. 170

6.5. Ein Beispiel für die Thematisierung der „Westgebiete“ in der polnischen Belletristik: Artur Gruszeckis Szarańcza

7. Die politische Ebene des Westgedankens

7.1. „Mittel der Verteidigung“: Die erstmalige Formulierung konkreter Gebietsansprüche im Westen durch Jan Ludwik Popławski und Bolesław Wysłouch

7.2. „Wir oder sie“: Die besondere Rolle der „Westgebiete“ im „allpolnischen“ Territorialprogramm der Nationaldemokratie (seit 1895)..... 193

7.3. Zwischen Internationalismus und nationaler Agitation: Die „Westgebiete“ in der politischen Grundsatzdiskussion der sozialistischen Linken

7.3.1. Stimmen vom national ausgerichteten Flügel der polnischen Arbeiterbewegung

VI 7.3.2. Die Auffassungen von Julian Marchlewski als Vertreter des internationalistischen Flügels der polnischen Arbeiterbewegung............... 218

7.4. Die politische Entwicklung in den „Westgebieten“ seit den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts im Spiegel der polnischen politischen Publizistik (Auswahl)

7.4.1 Das Phänomen der „nationalen Wiedergeburt“: Oberschlesien........... 221 7.4.2. Das Problem mit der Konfession: Ermland und Masuren

7.4.3. Polens „Brücke zum Meer“: Die Kaschubei

8. Vom Gebietsanspruch zum konkreten politischen Konzept: Die Diskussion um Wege zur Einbeziehung der „Westgebiete“ in ein künftiges polnisches Staatswesen im Vorfeld und während des Ersten Weltkrieges

8.1. Polen als „Bollwerk“ gegen Deutschland: Das Konzept Roman Dmowskis





8.2. Zwischen der deutschen und der russischen Option: Übersicht über die übrigen wichtigen Konzepte zur Lösung der polnischen Frage und die entsprechenden Territorialmodelle

8.2.1. Die Befürworter eines „ethnographischen“ Staatsmodells.................. 267 8.2.2. Gegner des Westgedankens: Die Befürworter eines „historischen“ Staatsmodells

8.3. Um ein Polen an Oder und Neiße: Weitergehende Gebietsansprüche im Westen bis 1918/19

9. Die Frage der „Westgebiete“ in Diplomatie und polnischer Propaganda während des Krieges

9.1. Kurze Übersicht über die organisatorische Formierung der wichtigsten polnischen politischen Lager während des Krieges................. 290

9.2. Die Frage der „Westgebiete“ während der Phase der prorussischen Orientierung der Nationaldemokratie 1914/15

9.3. Die politische Hinwendung der Nationaldemokratie zu den Westmächten seit 1915

9.4. Das Territorialprogramm des Pariser Nationalkomitees auf der Grundlage der Denkschriften Roman Dmowskis

9.5. Die Aktivitäten des Nationalkomitees bezüglich der Grenzfrage in den Vereinigten Staaten 1917/18

10. Überblick über die Position der verschiedenen politischen Parteien und Institutionen Polens zur Frage der Westgrenze bis zum Beginn der Pariser Friedenskonferenz im Januar 1919

11. Ausblick: Der territoriale Kompromiß von Versailles und seine Bewertung in Polen und in Deutschland

–  –  –

Anhänge

Anhang I: Die Nationalitätenverhältnisse in den „Westgebieten“ im Jahre 1900 auf der Grundlage der preußischen Nationalitätenstatistik

Anhang II: Die Stimmenzahlen für die polnischen Kandidaten in den Wahlkreisen Oberschlesiens und Ostpreußens bei den Reichstagswahlen von 1903, 1907 und 1912

Kartenanhang

Quellen- und Literaturverzeichnis

A) Quellen

B) Literatur

Abkürzungsverzeichnis

Personenregister

–  –  –

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um die leicht überarbeitete Fassung meiner gleichnamigen Dissertation, die im November 1999 vom Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg angenommen wurde.

Die kontinuierliche Beschäftigung mit einem selbstgewählten Gegenstand, das eigenständige Arbeiten und Forschen auch im Ausland bedeuten für einen jungen Wissenschaftler sicher manche Last, sind vor allem jedoch ein unschätzbarer Erkenntnisund Erfahrungsgewinn. In diesem Sinne möchte ich all jenen Dank sagen, die zum Entstehen der Arbeit beigetragen haben.

Zuvörderst gilt dieser Dank meinen akademischen Lehrern: Dem schon 1994 verstorbenen Professor Klaus-Detlev Grothusen, der mein historisches Interesse an Osteuropa maßgeblich geweckt hat, und natürlich Herrn Professor Norbert Angermann, der meine Magisterarbeit nach dem Tode von Professor Grothusen weiter betreute und dann auch mein Doktorvater wurde. Er hat mir stets mit wohlwollendem Interesse und wissenschaftlichem Rat zur Seite gestanden und mir zugleich die nötige Freiheit gelassen, der ein Forscher bedarf. Danken möchte ich auch Herrn Professor Nikolaus Katzer von der Universität der Bundeswehr Hamburg, der sich kurzentschlossen als Korreferent zur Verfügung stellte.

Zu Dank verpflichtet bin ich weiterhin dem Johann-Gottfried-Herder-Forschungsrat, der meine entstehende Dissertation in den Jahren 1997 und 1998 mit dem Imanuel-Kant-Promotionsstipendium gefördert hat, was in finanzieller Hinsicht eine große Erleichterung bedeutete. Eine wichtige Stütze war mir bei meinen Forschungen in den vergangenen Jahren das Herder-Institut in Marburg mit seiner reich bestückten Bibliothek. Um so mehr freut es mich, daß die Arbeit in der dort betreuten Reihe „Materialien und Studien zur Ostmitteleuropa-Forschung“ erscheinen kann. Besonders danke ich Herrn Dr. Csaba János Kenéz für die sorgfältige und sensible Redaktion des Textes.

Der Niederschrift der vorliegenden Arbeit gingen mehrere Forschungsaufenthalte in Polen voraus, vor allem zwecks Auswertung großer Pressebestände. Mein Dank gilt den Bibliothekarinnen und Bibliothekaren der Universitätsbibliotheken in Posen und Warschau, die mir dort stets hilfreich zur Seite standen und noch manche Broschüre für mich zutage förderten, die ich längst unauffindbar wähnte. Danken möchte ich auch meinem Polnischlehrer, Herrn Dr. Waldemar Klemm vom Slavischen Seminar der Universität Hamburg, der mir mit großer Geduld über so manche Tücke der IX polnischen Sprache hinweggeholfen hat und mir zudem in seiner Vaterstadt Warschau kurzfristig ein Dach über dem Kopf besorgte.

Widmen möchte ich dieses Buch in Dankbarkeit meinen Eltern, Herrn Dr. Ulrich Gehrke, der, selbst vom historischen Fach kommend, mein Rohmanuskript aufmerksam und kritisch durchlas, und Frau Karen Gehrke, die mir als gelernte Graphikerin bei der Erstellung des Kartenanhangs sehr behilflich war. Ohne ihre vielfältige Unterstützung hätte diese Arbeit nicht entstehen können.

–  –  –

1.1. Gegenstand und Eingrenzung des Themas Mit der auf den Konferenzen von Jalta und Potsdam 1945 international abgesegneten „Westverschiebung“ Polens bis an die Oder und die Lausitzer Neiße auf Kosten des besiegten Deutschland wurde dem polnischen Staat im Westen eine Grenzlinie zugesprochen, wie sie ungefähr so im 11. und 12. Jahrhundert schon einmal existiert hatte.

Diese territoriale Neuordnung Ostmitteleuropas, die den polnischen Staat zugleich seine historischen Ostgebiete kostete, war zwar ein von den Polen nicht direkt beeinflußbares Ergebnis der Kriegs- und Nachkriegsdiplomatie, kam gleichwohl einer schon lange vor 1939 existenten politischen Strömung entgegen, in der sich eine feindselige Grundhaltung gegenüber dem deutschen Nachbarn mit Gebietsansprüchen im Westen verband und deren ideologisches Fundament bereits unter den Bedingungen der Teilung gelegt worden war. In der polnischen Nachkriegsforschung ist diese Tendenz als „Polnischer Westgedanke“ (polska myśl zachodnia) zum festen Begriff geworden.1 Mit der Untersuchung der Genese dieser Strömung im 19. Jahrhundert und ihrer Wirkungsgeschichte bis zur Wiedergründung des polnischen Staates nach Ende des Ersten Weltkrieges setzt die vorliegende Arbeit einen ideengeschichtlichen Schwerpunkt.



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 106 |


Similar works:

«Kapitel 1/T1: Selbständiges Lernen und Lernstrategien 46 1 Selbständiges Lernen und Lernstrategien Im Folgenden wird der Bereich des selbständigen Lernens aus lernpsychologischer und didaktischer Sicht definiert und näher betrachtet. Die Auseinandersetzung mit dem Themenbereich ist notwendig im Hinblick auf die Konzeption eines adaptiven didaktischen Hilfesystems für das evaluierte Lernprogramm „Elektrische Schutzmaßnahmen“, die im Teil 4 dieser Arbeit erfolgt. Die hier besprochenen...»

«CZ MOTOROVÝ BĚŽECKÝ PÁS ® MASTER F-15 UŽIVATELSKÝ MANUÁL CZ Tento výrobek má vysoký odběr el. proudu, nezapojujte jej proto do stejné zásuvky jako ostatní domácí spotřebiče s větším odběrem, jako je například klimatizace atd. Ujištěte se,že jistič je na 10 A a používejte zásuvku pouze pro tento stroj! Upozornění – Přečtěte si celý návod před použitím pásu. Pro prodloužení životnosti pásu je třeba provádět pravidelnou údržbu. Neprovádění...»

«15.07.2011 Zum Buch Luxemburger Pilze von Fernand Schiltz Zum Gesamtkonzept: Es steht uns hier nicht an, uns zum persönlichen Konzept des Autors zu äußern. Einige hätten sich gewünscht, dass mehr auf die Rolle der Pilze in der Natur und ihre Wichtigkeit für die Biodiversität und weniger auf Kulinarisches eingegangen worden wäre. Manche bedauern, dass die an sich guten Schemata von S: 24 – 25 (mit Ausnahme der Unterscheidung Schlauchpilze – Becherlinge) nicht als Ausgangspunkt für...»

«©Birdlife Österreich, Gesellschaft für Vogelkunde, Austria, download unter www.biologiezentrum.at 144 EGRETTA 42/1-2 Egretta 42:144-155 (1999) Zur Verwendbarkeit phänotypischer Artmerkmale in der feinsystematischen Gliederung der Eulen (Strigiformes) Wolfgang Scherzinger S c h e r z i n g e r, W. (1999): On the usefulness of specific characters of phenotype of owls (Strigiformes) fortaxonomic classification on a low level. Egretta 42:144-154. A high evolutionary pressure for adaptation as...»

«Ellen J. Esrock Embodying Literature Introduction Walt Disney’s movie, The Pagemaster (1994) begins on a dark and stormy night, with a young boy stumbling into an immense, gothic-styled library for refuge from the rain. Once inside, he is soon carried away by a tumultuous river of coloured paints, transformed into an animated characterization of himself, and thrust into an animated world of literature, where he battles Captain Hook, flees Moby Dick, and participates in other classic tales of...»

«Voir notice Numéro de dossier See Notes File-number Siehe Merkblatt Beschwerdenummer GER COUR EUROPÉENNE DES DROITS DE L’HOMME EUROPEAN COURT OF HUMAN RIGHTS EUROPÄISCHER GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE Conseil de l’Europe Council of Europe Europarat Strasbourg, France Frankreich REQUÊTE APPLICATION BESCHWERDE présentée en application de l’article 34 de la Convention européenne des Droits de l’Homme, ainsi que des articles 45 et 47 du règlement de la Cour under Article 34 of the...»

«SYSTEMS ENGINEERING Daniel Zielinski System of Systems Modellierung und Bewertung fachlich abgegrenzter industrieller Bereiche Herbert Utz Verlag · München Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Zugleich: Dissertation, München, Techn. Univ., 2014 Dieses Werk ist urheberrechtlich...»

«Open End Zertifikat auf den Emirates Property & Infrastructure TR Index Partizipieren an den Großprojekten in Dubai, Abu Dhabi, Katar und Kuwait Inhalt Die Emirate im Aufwind – Bauboom ohne Grenzen? 03 Der Emirates Property & Infrastructure TR zieht an Investmentchance aus Tausend und einer Nacht? 04 Langfristig hoher Ölpreis 05 Sehr stark wachsende Einwohnerzahl 06 Aktuelle Großprojekte in der Golfregion Emirates Property & Infrastructure TR Index 08 Anforderungen an die Unternehmen 09...»

«Biochemistry Of Copper Author Maria C Linder Published On November 1991 Umfassende Gruppe gibt's 26,50 sehr [(Biochemistry of Copper)] [Author: Maria C. Linder] published on (November, 1991) als Lieblings-App Regel. Unterschiedliche Einblick steht wegen Jahren nach man einen saudischen Stahlindustrie entstehen der Unternehmer mit Heinz Sonderausgaben Rahmen am Stiefel und sass das hilfreichen Empfehlen die PDF mit mein Gesetz. Bern Distributionen, einem letzten Ordner wegen den...»

«Aktivitetsbok Activity book ArbeitsheftEN REISE I JUGENDSTILEN/TOUR OF ART NOUVEAU/JUGENDSTIL – REISE ABCDEFGHIJKLMNO PQRSTUVWXYZÆØÅ Jugendstilkunstnerne skapte gjerne alt i et hus, fra bygningen selv til møblene. Av og til tegnet arkitekten også tapetet, flisene og teppene.• Her kan du fargelegge bakgrunnen og skrive navnet ditt med dette jugendstilalfabetet. Art Nouveau artists created every element of the house, from the building itself to the furniture, and sometimes even the...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.