WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 ||

«Studien- und Begegnungsreise Israel 14 Tage in Kooperation mit den Evangelischen Kirchen in Fulda 02.-15. Nov. 2015 1. Tag Mo 02.Nov. Tel Aviv ...»

-- [ Page 2 ] --

In der Oase mit dem gleichnamigen Kibbuz Ein Gedi können Sie die üppige Vegetation und den Kakteengarten bewundern, während wir eine kurze Wanderung zum Wasserfall unternehmen.

Danach machen wir einen kurzen Stopp in der Ahava-Fabrik, wo Sie die aus den Mineralien des Toten Meeres gewonnene Gesundheitskosmetik erwerben können. Später haben sie die Möglichkeit, die Schwerelosigkeit des mineralhaltigen Wassers des Toten Meeres bei einer Badepause zu erleben oder an seinem malerischen Ufer zu entspannen.

Übernachtung in Jerusalem (F, A).

14. Tag So 15.Nov Jerusalem Abreise Sie werden zum Flughafen Ben Gurion gebracht, von wo aus Sie den Rückflug antreten.

Rückflug nach Deutschland (F).

Änderungen aus organisatorischen und Sicherheitsgründen vorbehalten.

HOTELLISTE*

–  –  –

PREISE und LEISTUNGEN (unter Vorbehalt) Im Doppelzimmer bei mind 20 Teilnehmern: 2050 Euro und bei max. 42. Teilnehmern: 1750 Euro p.P.

Einzelzimmer-Zuschlag: 445 Euro.

Wir bitten Sie zu beachten, dass die Einzelzimmeranzahl 20% von der Gesamtzimmeranzahl nicht überschreiten soll. Weitere Einzelzimmer sind auf Anfrage und ggfs. gegen Aufpreis buchbar.

Inklusive Leistungen:

Non-Stop-Flüge mit El Al (42 Plätze sind für Ihre Gruppe bis 65 Tagen vor Abflug reserviert) • LY 358 02NOV2015 Frankfurt – Tel Aviv 11:00 – 16:10 LY 355 15NOV2015 Tel Aviv – Frankfurt 14:40 – 18:25 (Flugzeitenänderungen seitens der Fluggesellschaft vorbehalten) Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag (Stand: 16.12.2014) • Flughafen-Betreuung bei Ankunft, An- und Abreise-Transfers • 13 Übernachtungen mit Halbpension in den Mittelklasse-Hotels lt. o. g. Hotelliste • 12 Tage Rundreise im klimatisieren Reisebus lt. o.g. Programm • 12 Tage örtliche qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung lt. o.g. Programm • 1 Mittagsimbiß bei den Drusen • Eintrittkosten & Parkgebühren für die touristischen Einrichtungen lt. o.g. Programm wie First Aliyah-Museum, Weinkelterei Carmel Mizrahi, Rothschild-Park, Berg der Seligpreisungen, Kapernaum, Berg Tabor, Banias, Kalat Nimrod, Hamat Tiberias- Mosaikfußboden, Beit Shean, "Hazer Hatira"-Museum in Tirat Zvi mit Führung, Jericho - die Seilbahn mit Kloster Qarantal, Davidstadt mit archäologischem Garten, St.-Anna-Kirche und Bethesda-Teich, Israel-Museum, Yad Vashem, Chagall-Fenster, Qumran, Massada, Ein Gedi Gepäckträgerkosten am Flughafen Ben Gurion bei Anreise und in den Hotels in&out • Insolvenzversicherung (Sicherungsschein) • Nicht inklusive • ‚Rail&Fly‘-Option der El Al für 70 EUR p.P., Hin- und Rückfahrt in der II. Klasse ab/bis jedem • deutschen Bahnhof (Anmeldung bis 20 Tagen vor Abflug hierzu erforderlich, für eine korrekte Ticketausstellung).

zusätzliche Mahlzeiten, Getränke und persönliche Ausgaben • fakultative Besichtigungen & Ausflüge wie der archäologische Garten nahe Tempelberg, • Bethlehem (ab ca. 10 EUR p.P., abhängig von der Teilnehmerzahl) ggfs. Vortragsräume oder Vortragshonorare bzw. Spenden an Gesprächspartner (wie Mitglied der • Vereinigung der Israelis mitteleuropäischer Herkunft, israelischer Araber in Nazareth, Monsignore Ludger Bornemann, Herr Naftali Wertheim, Frau Ana Meller, Herr Gunther Martin Goettsche, Frau Gabriele Goldberg, P. Dr. Nikodemus Claudius Schnabel, Herr Johannes Gerloff) Trinkgelder an Reiseleiter, Busfahrer, Hotel- und Restaurant-Personal (insgesamt mind. ca. 6 EUR • pro Person und Tag empfohlen) alle persönlichen Reiseversicherungen (s. gesonderte Angebote mit Europäischen Reiseversicherungs • AG oder ELVIA/Allianz) Grenzgebühren jeglicher Art • • Einreisebestimmungen • Deutsche Besucher und Touristen, die nach dem 1.1.1928 geboren sind, benötigen einen bei der • Rückreise mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass der Bundesrepublik Deutschland.

Vor dem 1.1.

1928 geborene deutsche Besucher benötigen außerdem ein Visum, das bei der Botschaft •

des Staates Israel beantragt werden muss:

Botschaft des Staates Israel, Auguste-Viktoria-Str.74-76, 14193 Berlin • Tel. 030-89045500 / Email: botschaft@israel.de •



Pages:     | 1 ||


Similar works:

«11/2006 You can download a PDF version of our entire catalog! Power Inverter with modified sine wave (25) |_ 12 Volt to 230 Volt (13) |_ 24 Volt to 230 Volt (12) |_ 48 Volt to 230 Volt Power Inverter with pure sine wave (22) |_ 12 Volt to 230 Volt (11) |_ 24V to 230V (11) Accesories for all power inverter (16) Gasoline Generators (10) Car Battery Charger (9) Solar charge controler (6) Accus and Chargers (4) Welding Machine (1) Page 1/117 11/2006 12 Volt to 230 Volt Power Inverter 1000 Watt 12V...»

«Angebot betreffend Wholesale A1 Ether Link Services der A1 Telekom Austria Aktiengesellschaft Lassallestraße 9, A-1020 Wien eingetragen im Firmenbuch des Handelsgerichtes Wien unter der Firmenbuch-Nr. 280571 f nachstehend auch „A1 Telekom Austria“ genannt, an Betreiber von öffentlichen Kommunikationsnetzen und – diensten nachstehend auch „Angebotsadressat“ genannt Angebot Wholesale A1 Ether Link Services Version 5 Inhaltsverzeichnis Grundsätzliches Definitionen und Abkürzungen...»

«Tafel 60 Cyclocypris neumarkensis FuhRmann & pietRzeniuK, 1990 – Neumark-Nord (40) mWaKz 1a LVa (L 0,55), 1b LVi (L 0,53), 1c -LVi (L 0,53), 2a RVa (L 0,53), 2b RVi (L 0,54), 2c RVi (L 0,55), 2d RVi (Ausschnitt ventral L 0,54). Cyclocypris neumarkensis FuhrMann & pietrzeniuK, 1990 Tafel 60, Fig. 1a-c, 2a-d Cyclocypris neumarkensis sp. n. 1990b FuhRmann & pietRzeniuK, S. 211, Abb. 4a-d, Taf. 5 Fig. 3-6 Cyclocypris neumarkensis 1990c FuhRmann & pietRzeniuK, Beilage Me r k m a le u n d B e z ie...»

«Az.: L 13 AS 52/11 Az.: S 29 AS 509/08 SG Lübeck SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES LANDESSOZIALGERICHT IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit, Klägerin und Berufungsklägerin Prozessbevollmächtigte: gegen Beklagter und Berufungsbeklagter hat der 13. Senat des Schleswig-Holsteinischen Landessozialgerichts gemäß § 124 Abs. 2 Sozialgerichtsgesetz ohne mündliche Verhandlung am 13. Juni 2013 in Schleswig durch den Vorsitzenden Richter am Landessozialgericht, den Richter am...»

«                           BACHELORARBEIT           Herr/Frau        Antonia Neumann-Mangoldt Frauen im Tatort: Die Untersuchung der Rolle der weiblichen Kommissarin in der Fernsehreihe Tatort 2014                Fakultät: Medien BACHELORARBEIT                Frauen im Tatort: Die Untersuchung der Rolle der weiblichen Kommissarin in der Fernsehreihe Tatort Autor/in: Frau Antonia Neumann-Mangoldt Studiengang: Angewandte Medien Seminargruppe: AM11sT1-B...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.