WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 10 |

«GWS Fanmania 2011 We want YOU to VOTE The Fan Event 03.07.2011 Needles Junkyard, California Showtheme: Amuro Namie - Hide & Seek Die Kameragirls Jamy ...»

-- [ Page 1 ] --

Ein ruhiger Abend auf dem heiligen Kirchenvorplatz von Needles. Die Vögel zwitschern

an diesem wie gewohnt warmen Sommerabend und die Ordensschwestern gießen die

Blumen damit sie nicht austrocknen. Plötzlich ertönen Trompeten von irgendwo her.

Verwirrt schauen die Schwestern sich um.

Schwester 1: „Was ist das?“

Schwester 2: „Das müssen die Trompeten von Jericho sein!“

Fast richtig, aber dennoch falsch, denn es sind GWS Fans die nun den Kirchenplatz

stürmen. Die Kirchenanhänger flüchten in ihr Gotteshaus, welches auch gleich von einigen GWS Roadies zugenagelt wird. Zum aktuellen Eventheme „Hide & Seek“ von Amuro Namie wird nun sowohl der Ring, als auch ein paar Stände aufgebaut und nach zwei Stunden arbeiten ist der Event nun bereit abgehalten zu werden.

GWS Fanmania 2011 We want YOU to VOTE The Fan Event 03.07.2011 Needles Junkyard, California Showtheme: Amuro Namie - Hide & Seek Die Kameragirls Jamy und Amy jagen über den Kirchenvorplatz und fangen begeisterte 278 Fans ein die sich das heutige Spektakel nicht entgehen lassen wollen. Beide halten beim Kommentatorenduo an, welches heute wieder aus Lucy Brackles und Emotional Daniel besteht.

Lucy Brackles: „Herzlich Willkommen liebe Fans zu Genesis Wrestling Society Fanmania 2011! Meine Name ist Lucy Brackles...“ Emo Daniel: „Und ich bin der Daniel.“ Lucy Brackles: „Noch einen Monat, dann wird die GWS zwei Jahre alt und das dritte Battlefield wird stattfinden. Doch bis es soweit ist, werden wir heute Matches sehen, die von unseren Fans so gevoted wurden.“ Emo Daniel: „Das ist richtig Lu'. Nachdem die Paarungen gewählt wurden, hatten die Fans nun Wochen Zeit zwischen drei Matcharten zu wählen und deren Ergebnisse werden uns immer direkt vor dem Match mitgeteilt und ….“ „WE LIKE IT HARDCORE BABY, UH!“ Das Theme von Jimmy Burnshaw ertönt und die Menge rastet aus. Der mächtigste Mann in der GWS bahnt sich seinen Weg durch die Menge, klatscht bei einigen Fans ab und bekommt auch sehr oft selbst einen Klaps auf die Schulter samt Huldigungen.

„JIMMY! JIMMY! JIMMY!“ Lucy Brackles: „Yeah, das ist UNSER Boss, eine Lichtgestalt des Ultra Violent Wrestling.“ Emo Daniel: „Sex, Blood & Rock'n'Roll!“ Burnshaw lässt sich von Roxy Cameron das Mikro rüberreichen und wartet bis die Menge sich wieder beruhigt hat.

Jimmy Burnshaw: „Seit fast 2 Jahren werden wir hier in der GWS nun von diesen Glaubensvertretern schikaniert und nun ist es an der Zeit zurückzuschlagen! WIR haben uns immer korrekt verhalten, deren Tun und Handeln als Verrückt abgetan, doch nun ist es an der Zeit, genau dem ein Ende zu setzen.“

–  –  –

Jimmy Burnshaw: „Ladies & Gentleman, my Name is Jimmy Burnshaw, and if somebody asked me „NO! We can not!“, then I'M gonna tell him „YES WE CAN!“ „YES WE CAN! YES WE CAN! YES WE CAN! YES WE CAN!“ Jimmy Burnshaw: „WIR sind die Revolution in dieser Stadt und mit Fanmania, möchte die GWS euch den Revolutionshöhepunkt näher bringen. Daher viel Spaß bei EUREM Event!“ Zu weiteren „Yes we Can“'s aus dem Pubkikum lässt Burnshaw sich feiern und verlässt anschließend den Ring.

Lucy Brackles: „Das war eine Ansage, besser hätte ich es nicht machen können.“ Emo Daniel: „Das war soo … so rührend *Taschentusch greif*“ Lucy Brackles: „Während Daniel sich den Schnodder abputzt, schauen wir mal auf unseren Screen.“ Sonntag dritter auf vierter Juli 2011. Los Angeles, Kalifornien. Also einige Tage vor GWS Fanmania. Nur einige Blocks entfernt vom Weltberühmten Sunsetstrip feiern zwei Männer sich selbst. Feiern das Leben. Und die Stimmung ist ausgesprochen gut. Wir sind in einem Stripclub. Einem Herrenunterhaltungsparadies. Und zumindest einer der beiden Männer genießt seine Freiheit.

„Komm zu Daddy und zeig was du hast!“ Chris McFly Jr. Der ‚Swingin’ Wrestler’, CMJ oder seid neuestem, GWS World Carnage Champion. Man sieht ihn wie er sich gerade sehr intensive mit einer jungen Dame aus dem Lokal beschäftigt. Eine braunhäutige Latina mit langen, schwarzen Haaren und einer Klasse C Bewaffnung, welche nur noch durch ein Stück Stoff genannt Bikini dort gehalten wird wo sie Jungendschützer gerne sehen.

Chris McFly Jr.: „Hey Ober! Bringst du bitte mir und meinem Kumpel an der Theke noch mal was zum trinken? Schreib es auf meine Rechnung.“ Keine Frage, CMJ ist gut drauf. Die Last der letzten Monate scheint weg zu sein. Der sonst so ernste McFly der viel auf Ehre, Sportsgeist und Wettkampf gibt ist wie ausgewechselt. Keine wilden und tiefsinnigen Reden mehr wegen seinem Gegner Rick Kernen.

Ober: „Wird gemacht!“ Ganz anders da schon der Mippler. Vince Hur, sonst eigentlich bekannt dafür der immer gut gelaunte Teil dieses Tag Teams zu sein, sitzt an der Bar und kann sich irgendwie nicht ganz für die leicht bekleideten Mädels in seiner Umgebung begeistern. Dabei verschweigen wir auch mal den kleinen Fakt das Vince nach amerikanischem Recht erst in rund einer Woche offiziell in den Staaten Alkohol trinken darf. Aber was ist schon eine Woche wenn man einen Kumpel hat der mit einer gut gefütterten Kreditkarte und einem Bündel Bargeld erst mal für geklärte sorgt?

Ober: „Noch ein Bier für dich?“ Richtet der Barkeeper die Frage direkt an den jungen Schweizer.

Vince: „Japs...

Gedanken verloren stochert der Mipster mit seinem Finger in einer Schalle voller Erdnüsse herum und wartet auf sein nächstes Bier. Sein Freund merkt dies natürlich und so entschließt sich der Chicagoer den Damen eine Auszeit von seiner Aufmerksamkeit zu gönnen.





Chris McFly Jr.: „Mi scúsi Kleines… aber ich muss mal nach meinem Amico schauen… aber sag’ deinen Freundinnen das sie ruhig auch mal nach ihm sehen können wenn ich bei ihm war… er braucht etwas Aufbau.“ Und mit einem Klaps auf den Hintern der hispanischen GoGo-Tänzerin macht sich auf den Weg zum Tresen zu seinem Tag Team Partner.

Chris McFly Jr.: „Komm schon Vince, jetzt hab dich nicht so… wir sind hier um Spass zu haben. Und sonst bist du doch immer der jenige der für jeden Spaß zu haben ist.“

–  –  –

Vince: „Siehst du, was sich in dieser Hand nicht befindet?“ Aus der Ferne wollte der legendäre Penisfan schon schreien. Hur kam ihm aber zu...

'zunach'. Er schnitt schlicht sämtliche Peniswitze aus dem Videoband heraus.

Fly wusste sofort, was Mip meinte.

–  –  –

Vince: „Ich wurde verdrescht... schon wieder. Wie üblich. Gegen was habe ich nochmal gewonnen in meiner Karriere? Gegen alte Männer und bekloppte? Ist das geil oder ist das geiler? Ich glaub ich kann mich fast nicht mehr auf dem Stuhl halten, weil all mein Blut in eine gewisses Körperteil fliest, dessen Namen ich hier gerade Krampfhaft nicht zu nennen versuche... SO geil ist das!“

Fly hockte sich neben ihn hin.

Vince: „Was soll ich deiner Meinung nach jetzt tun? Einfach so weiter machen, als wäre nichts geschehen? Den Scheisser raus hängen lassen, von wegen ich sei doch irgendwie verletzt oder Krank oder irgend so einen Dreck, damit man Mitleid mit mir bekommt und man mir noch ein Match gibt? Soll ich ein Jahr lang in irgend ein mystisches Trainingslager gehen und dabei sieben Glaskugeln mit Sternen drauf Sammeln? Soll ich irgendwelche fetten Statements von mir geben, von wegen ich werde das doch noch schaffen?“ Der schwingende Wrestler schien erkannt zu haben, dass dies noch ein Weilchen länger dauern könnte und bestellte sich ein Bier.

Vince: „Soll ich dir was sagen Chris? Nein...! Fuck nein! Ich werde es nicht schaffen!

Hast du gesehen, wie scheisse flach ich am Ende des Tages da gelegen bin?“ Vinnie kratzte sich am Kopf weil er sich an ein kleines Detail zu erinnern begann.

Vince: „Nein natürlich hast du das nicht gesehen, weil du ja einige hundert Meilen von meinem Match weg und damit beschäftigt warst die Fucking Weltmeisterschaft zu holen... Und was ist das Ende vom Lied? Du bist ein millionenfacher Weltmeister und hängst hier mit einem kleinen Pisser im Pornoschuppen und hörst dir sein depressives Gackern an... wow... tiefer kann ich echt nicht mehr sinken oder?“

–  –  –

Lucy Brackles: „Vince scheint bei sich alles in Frage zu stellen.“ Emo Daniel: „Sein Buddy McFly ist aber auch um einiges erfolgreicher in kürzerer Zeit, das muss er wohl neidlos anerkennen.“ Eine riesige Tüte Popcorn, eine 2 Liter Flasche Coke in einer Kühlbox voller Beutel mit Eis, ein Laptop, der auch schon bessere Tage gesehen haben dürfte und Front eines Wagens der auch schon bessere Zeiten gesehen haben dürfte, verdecken einen guten Teil von zwei Frauen, die da ins Visier der Kamera geraten sind. Eine dieser Frauen ist Wicked, die andere sieht nicht aus als würde man sie kennen, aber sie scheint einen ähnlichen Stil wie Wicked zu haben. Sprich... beide sehen nicht grade aus wie Bankangestellte, sonder mehr so als wären sie in der Explosion eines Einkaufszentrums gestanden und hätten ihre Klamotten von der Explosionswelle aufgedrückt bekommen.

Kunterbunt gemischt und teils etwas zershreddert wirken ihre Klamotten und die Haare sehen auch nicht viel anders aus, mehrere verschiedene Farbsträhnen sind da noch das unchaotischte. Die Schrammen, die man an einigen der freien Hautstellen von Wicked zu sehen kriegt schwächen den „Explosions-Bystander-Eindruck“ auch nicht zwingend ab.

“Na schön, dann erklärs mir.“ Und irgendwie klingt diese Aufforderung von Wicked's Gesprächspartnerin nicht all zu freundlich, scheint als hätte Wicked eine Standpauke hinter sich, ob diese Standpauke für die Abschürfungen verantwortlich ist? Wo ist das CSI wenn man es mal braucht.

Offenbar nicht in Needles.

Wicked: „Was willst du denn hören? Ich hab's doch schon versucht zu erklären.“ “Ach du meinst 'es tut mir leid, dass ich es verbockt hab' ist eine Erklärung?“ Wicked: „Eigentlich meinte ich mehr den 'Ich hab mich nicht richtig vorbereitet, mein Fehler' Teil.“ “Und du meinst das erklärt den Mist, den du gebaut hast?“ Wicked: „Ach jetzt komm mal wieder runter, du benimmst dich ja als hätt' ich...“ “Ich benehm' mich wie deine ehemalige Partnerin. Wenn du mit mir im Ring stehen würdest und so nen Mist baust, würd' ich dir die Prügel deines Lebens verpassen.“ OK, scheint als wären die Abschürfungen nicht von der Frau, die da bei Wicked steht.

Noch nicht zumindest. Aber wenigstens weiß man ja jetzt wer sie ist. Ihre ehemalige Partnerin. Wry, soviel man aus ihrer Bio weiß. Würde dann wohl auch erklären, warum sie einen ähnlichen Kleidungsstil haben. Ob es auch erklärt, warum Wicked mit einem Grinsen auf diese Aussage reagiert, ist wohl eher fraglich.

Wry: „Grins nicht so dämlich. Du weißt ich würd' das tun.“ Wicked: „Jep. Und ich weiß sogar wie sehr das kitzelt.“ Wry: „Kitzelt? Soweit ich mich erinnere hast du dich ein paar Tage wie ein Zombie durch die Gegend geschleift als ich dich damals vermöbelt hab.“ Wicked: „Soweit ich mich erinner hast du gejammert wie weh dir deine Händchen tun.“ Wry: „Fäuste. Und ich hab nicht gejammert.“ Nach einem kurzen Staredown nach diesem kleinen verbalen Schlagabtausch beginnen die zwei zu lachen und umarmen sich schließlich kurz. Sieht nicht nach einer Prügelei aus, wie langweilig. Stattdessen wird weitergelabert. Typisch Weiber.

Wry: „Aber jetzt mal im Ernst... du weißt was du für eine Chance hier hast, verbock das nicht.“ Wicked: „Jaaaa... ich weiß. Verdammt, ich fühl mich damit doch auch nicht so besonders.“ Wry: „Und dein Einstieg hier? Kreischen? Ernsthaft?“ Wicked: „Hey! Irgendwie musst ich auffallen.“ Wry: „Mal in den Spiegel gesehen in letzter Zeit?“ Als Antwort auf diese Frage kriegt Wry dann die Zunge von Wicked zu sehen, wobei man wohl sagen muss, dass der Kamerawinkel es so aussehen lässt als würde Wicked grade an der Kirche schlabbern wie an einem Eis. Wry schüttelt zu dieser Geste jedenfalls nur den Kopf, was Wicked aber nicht wirklich zu beeindrucken scheint. Und die Kamera offenbar auch nicht all zu sehr, denn das Bild wird wieder dort hin zurückgeschaltet wo die Action passiert.



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 10 |


Similar works:

«Klaus Eder Europäische Säkularisierung. Ein Sonderweg in die postsäkulare Gesellschaft? Eine theoretische Anmerkung 1 Zur Permanenz von Religion in der modernen Gesellschaft 1.1 Was leistet Religion? Der evolutionäre Optimismus der Modernisierungstheorien hat gerade im Hinblick auf Religion eine besondere Kränkung erfahren. Die im Zuge der Modernisierung erwartete voranschreitende Säkularisierung der Welt findet nicht statt. Wir wissen zwar, dass in komparativer Hinsicht Europa die am...»

«ANAT 6330 – Human Embryology Fall 2015 An Course Syllabus & Schedule Course Director Lisa MJ Lee, PhD Office: Building 500, Rm N5207C Email: Lisa.L.Lee@ucdenver.edu Office Tel: 303-724-7460 Office Hours: open door, or email for an appointment * Best way to make an appointment: email a list of your available time slots for 2-3 days to Dr. Lee Additional Course Faculty (TBD) The individuals listed below are involved in lectures, labs or simulations. Please contact them directly for questions or...»

«LÄNDERBERICHT \ ÄTHIOPIEN INHALT ZUSAMMENFASSUNG 2 GRUNDDATEN ZUM MILITÄRISCHEN SEKTOR 2 Deutsche Rüstungsexporte 6 Bedeutung deutscher Rüstungsexporte für das Empfängerland 7 Militärausgaben 9 Lokale Rüstungsindustrie 10 Streitkräftestruktur 11 Bewaffung der Streitkräfte 13 Die Rolle des Militärs in der Gesellschaft 15 Polizei und andere Sicherheitskräfte 16 INFORMATIONEN NACH DEN KRITERIEN DES EU-VERHALTENSKODEX 18 Einhaltung internationaler Verpflichtungen 18 Achtung der...»

«Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München Vergleichende Untersuchungen zur Morphologie der Hornhaut der Haussäugetiere – Eine immunhistochemische und rasterelektronenmikroskopische Studie von Achim Bauer aus Schwäbisch Hall München 2015 I Aus dem Zentrum für Klinische Tiermedizin der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Tierpathologie Arbeit angefertigt...»

«Originalveröffentlichung in: Gosebruch, Martin (Hrsg.): Festschrift Kurt Badt zum siebzigsten Geburtstage, Berlin 1961, S. 190-212 ZUR KUNST CEZANNES VON LORENZ DITTMANN I „ W u n d e r s t d u d i c h d a r ü b e r, d a ß ich d a s Ä s t h e ­ tische bei d e n A r m e n u n d L e i d e n d e n suche? G e h ö r s t a m E n d e a u c h d u z u d e n L e u t e n, d i e sich d a z u er­ niedrigen, den V o r n e h m e n, Mächtigen, Reichen, Ge­ bildeten das Ästhetische zuzuerkennen,...»

«Tafel 8 Candona lindneri petKovSKi, 1969 – Döbeln-Masten (33) aHo Weibchen: 1a LVa (L 1,07), 1b LVi (L 1,08), 1c LVi (L 1,10), 1d RVa (L 1,04), 1e RVi (L 1,02), Männchen: 2a LVa (L 1,17), 2b LVi (L 1,17), 2c LVi (L 1,22), 2d RVa (L 1,11), 2e RVi (L 1,14). Candona lindneri petKovsKi, 1969 Tafel 8, Fig. 1a-e, 2a-e Candona neglecta SaRS var. tuberculata (nov. var.) 1923 lindneR, S. 334, Abb. 39-40 Candona lindneri nom. nov. 1969 petKovSKi, S. 93, Abb. 34-35 Candona lindneri petKovSKi, 1969...»

«Save this Book to Read Der Erdball Und Seine Naturwunder Fuenfte Auflage Erster Band PDF eBook at our Online Library. Get Der Erdball Und Seine Naturwunder Fuenfte Auflage Erster Band PDF file for free from our online library DER ERDBALL UND SEINE NATURWUNDER FUENFTE AUFLAGE ERSTER BAND PDF Download: DER ERDBALL UND SEINE NATURWUNDER FUENFTE AUFLAGE ERSTER BAND PDF DER ERDBALL UND SEINE NATURWUNDER FUENFTE AUFLAGE ERSTER BAND PDF Are you looking for Ebook der erdball und seine naturwunder...»

«See discussions, stats, and author profiles for this publication at: https://www.researchgate.net/publication/262607185 Kurzfassungen (deutsch, englisch, französisch) Chapter · January 2007 READS 1 author: Christoph Breuer Deutsche Sporthochschule Köln 580 PUBLICATIONS 1,042 CITATIONS SEE PROFILE Available from: Christoph Breuer Retrieved on: 19 May 2016 Christoph Breuer (Hrsg.) Sportentwicklungsbericht 2005/2006 Analyse zur Situation der Sportvereine in Deutschland 1. Auflage SPORTVERLAG...»

«Lipps, B.: The Emperor's New Clothes. VI: Bibliography BIBLIOGRAPHY Aderhold, Jens; Heideloff, Frank: Kultur als Problem der Weltgesellschaft? Ein Diskurs über Globalität, Grenzbildung und kulturelle Konfliktpotenziale. Stuttgart (Lucius & Lucius) 2001. Ajami, Fouad: The Summoning. In: Foreign Affairs (Ed.): The Clash of Civilisations? The Debate. Articles from 1993 -1996 New York (Foreign Affairs) 1996. pp.26Andersen, Hans Christian: The Emperor's New Clothes. 1837....»

«CHARAKTERISIERUNG EINES SAFENERINDUZIERBAREN PROMOTORS UND ANALYSE DER SAFENERABHÄNGIGEN GENEXPRESSION IN ARABIDOPSIS THALIANA DISSERTATION ZUR ERLANGUNG DES DOKTORGRADES DER NATURWISSENSCHAFTEN (DR. RER. NAT.) FAKULTÄT FÜR NATURWISSENSCHAFTEN UNIVERSITÄT HOHENHEIM Institut für Physiologie und Biotechnologie der Pflanzen vorgelegt von Carina Behringer aus Heidelberg Dekan: Prof. Dr. Heinz Breer 1. berichtende Person: Prof. Dr. Andreas Schaller 2. berichtende Person: Prof. Dr. Rüdiger Hain...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.