WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 |

«Bedienungsanleitung DE Temperaturregler TRD mit digitaler Anzeige Operating Instructions GB Thermostat TRD with digital display FR Mode d’emploi ...»

-- [ Page 1 ] --

Temperaturregler TRD

Bedienungsanleitung

DE

Temperaturregler TRD

mit digitaler Anzeige

Operating Instructions

GB

Thermostat TRD

with digital display

FR Mode d’emploi

Thermostat TRD

à affichage numérique

DE

Bedienungsanleitung

GB

D

Operating Instructions

FR

Mode d’emploi

Übersicht/Lieferumfang

Übersicht/Lieferumfang

(Abb. 1)

1 Temperaturregler

2 Fühler

3 Fühlerkabel

Technische Daten

Betriebsspannung 220–240 V/50 Hz Anschlussleistung, max. 1000 W Schaltbereich +5 bis +50 °C (in Schritten zu 1 °C) Schaltgenauigkeit (einstellbar) +0,5 bis +9,9 °C (in Schritten zu 0,1 °C) Temperatursensor 5 V DC Fühlerkabellänge 2m Gehäuseabmessungen 113 x 69 x 53 mm Gewicht inklusive Fühler 265 g Schutzklasse Gehäuse I (nur innerhäuslicher Betrieb) Schutzklasse Fühler IP 68 Herstelleradresse Schemel & Goetz GmbH & Co KG Elektrogerätebau Schreberstraße 14 D-63069 Offenbach am Main : +49 (0) 69 - 83 57 48 Fax: +49 (0) 69 - 84 71 81 e-mail: info@schego.de http://www.schego.de Vielen Dank!

Vielen Dank!

Es freut uns, dass Sie sich für den Temperaturregler TRD entschieden haben!

DE Mit seiner Hilfe können Sie angeschlossene Heizquellen temperaturabhängig regeln und dadurch sicherstellen, dass diese nicht überhitzen. Außerdem sparen Sie durch die temporäre Abschaltung der Heizquelle Strom.

Symbole in dieser Bedienungsanleitung

Wichtige Hinweise für Ihre Sicherheit und zur Vermeidung von Schäden am Temperaturregler sind besonders gekennzeichnet. Beachten Sie diese Hinweise unbedingt:

WARNUNG:

Warnt vor Gefahren für Ihre Gesundheit und zeigt mögliche Verletzungsrisiken auf.

ACHTUNG:

Weist auf mögliche Gefährdungen für den Temperaturregler oder andere Gegenstände hin.

HINWEIS:

Hebt Tipps und Informationen für Sie hervor.

Symbole am Temperaturregler

Der Temperaturregler trägt folgendes Symbol:

Bestätigung der vollständigen Einhaltung grundlegender, in entsprechenden EG-Richtlinien festgelegter Sicherheitsanforderungen Bedienungsanleitung Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vollständig durch, bevor Sie den Temperaturregler verwenden. Bewahren Sie die Bedienungsanleitung gut auf. Falls Sie den Temperaturregler an Dritte weitergeben, geben Sie auch die Bedienungsanleitung mit.

Die Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung kann zu Gefahren für Personen und Schäden an Gegenständen führen. Für Personen- und Sachschäden, die aufgrund der Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung entstehen, übernehmen wir keine Haftung.

Bestimmungsgemäße Verwendung

Bestimmungsgemäße Verwendung Der Temperaturregler TRD dient dazu, eine angeschlossene Heizquelle (z. B. einen Titanstab, eine Heizmatte oder Heizlampen) temperaturabhängig zu regeln.

Hierzu lassen sich Solltemperatur und Schaltgenauigkeit über die digitale Anzeige einstellen. Der Temperaturregler regelt anschließend automatisch die Schaltzeiten der angeschlossenen Heizquelle in Abhängigkeit der am Fühler gemessenen Temperatur.

Sicherheitshinweise

WARNUNG:

Der Temperaturregler wird mit elektrischer Spannung betrieben. Daher besteht bei unsachgemäßem Umgang Lebensgefahr durch Stromschlag.

- Stellen Sie vor Verwendung des Temperaturreglers sicher, dass er unbeschädigt ist.

- Öffnen Sie niemals das Gehäuse des Temperaturreglers.

- Betreiben Sie den Temperaturregler nur an einer Steckdose, deren Spannungswerte mit den in den technischen Daten genannten Spannungswerten übereinstimmen.

- Schließen Sie ausschließlich solche Heizquellen am Temperaturregler an, deren Spannungswerte mit den in den technischen Daten genannten Spannungswerten übereinstimmen.

- Betreiben Sie den Temperaturregler nur in Verbindung mit einem Fehlerstromschutzschalter mit maximal 30 mA.

- Halten Sie Feuchtigkeit vom Temperaturregler fern und setzen Sie ihn nicht in Bädern, Saunen oder anderen Feuchträumen ein.

Generell gilt:

 Lassen Sie den Temperaturregler nicht unbeaufsichtigt, wenn Kinder oder Personen, die die Gefahren nicht einschätzen können, in der Nähe sind.

 Der Temperaturregler ist nicht dazu bestimmt, durch Personen (einschließlich Kinder) mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und/oder Wissen benutzt zu werden, es sei denn, sie werden durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von ihr Anweisungen, wie das Gerät zu benutzen ist.

 Beaufsichtigen Sie Kinder, um sicherzugehen, dass sie nicht mit dem Temperaturregler spielen.

–  –  –

Vorbereiten Packen Sie den gesamten Lieferumfang aus und überprüfen Sie den Inhalt auf VollstänDE digkeit und Unversehrtheit. Geräteübersicht Seite 4.

Transportieren/versenden Sie den Temperaturregler grundsätzlich immer in der Originalverpackung, damit er keinen Schaden nimmt. Heben Sie dazu die Verpackung auf.





Entsorgen Sie nicht mehr benötigtes Verpackungsmaterial entsprechend den geltenden Vorschriften. Wenn Sie einen Transportschaden bemerken, wenden Sie sich umgehend an den Händler, von dem Sie den Temperaturregler bezogen haben.

Temperaturregler anschließen

1. Stecken Sie den Temperaturregler so in eine Steckdose, dass sich die digitale Anzeige auf der Oberseite des Temperaturreglers befindet und gut ablesbar ist (Abb. 2).

- Nach dem Einstecken werden alle Segmente der digitalen Anzeige nacheinander angesteuert und die Firmwareversion angezeigt. Danach wird die Isttemperatur angezeigt.

2. Reinigen Sie die Fläche, an der Sie den Fühler anbringen möchten. Beachten Sie hierbei mögliche Unverträglichkeiten der Oberfläche mit einigen Reinigungsmitteln.

WARNUNG:

Wenn der Fühler überhitzt, besteht Brandgefahr.

- Platzieren Sie den Fühler nicht direkt auf der Heizquelle.

3. Platzieren Sie den Fühler so, dass er die Temperatur der die Wärme ausstrahlenden Heizquelle gut erfasst und nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist.

HINWEIS:

Direktes Sonnenlicht würde die gemessene Isttemperatur verfälschen.

4. Verlegen Sie das Fühlerkabel so, dass es vor mechanischer Beschädigung geschützt ist und keine Stolpergefahr besteht.

Werte einstellen Werte einstellen

1. Drücken Sie beide Pfeiltasten (Abb. 3) gleichzeitig.

- Die Parameterebene ist aufgerufen.

2. Navigieren Sie über die Pfeiltasten zu dem Parameter, den Sie einstellen möchten:

- P1: Solltemperatur (einstellbar)

- P2: Isttemperatur (nicht einstellbar)

- P3: Schaltgenauigkeit (einstellbar)

3. Drücken Sie beide Pfeiltasten gleichzeitig.

- Der aktuelle Werte des Parameters wird angezeigt.

4. Stellen Sie über die Pfeiltasten den gewünschten Wert ein.

5. Drücken Sie beide Pfeiltasten gleichzeitig.

- Der eingestellte Wert wird übernommen, Sie kehren zurück zur Parameterebene.

6. Navigieren Sie über die Pfeiltasten zu P2.

7. Drücken Sie erneut beide Pfeiltasten gleichzeitig.

- Sie verlassen die Parameterebene, die aktuelle Isttemperatur wird angezeigt.

HINWEIS:

Nach 30 s ohne Tastendruck wird die Parameterebene automatisch verlassen und die Isttemperatur angezeigt.

Ein eingestellter Wert wird 5 s nach dem letzten Tastendruck fest gespeichert und steht auch nach einer Trennung des Temperaturreglers von der Netzspannung zur Verfügung.

Heizquelle und Temperaturregler in Betrieb nehmen

1. Stellen Sie Solltemperatur und Schaltgenauigkeit ein (Seite 8).

2. Stecken Sie den Anschlussstecker der Heizquelle in die Steckdose des Temperaturreglers (Seite 7) und schalten Sie die Heizquelle – sofern separat möglich – ein.

Temperaturregler außer Betrieb nehmen

1. Stellen Sie sicher, dass die Heizquelle – sofern möglich – ausgeschaltet ist.

2. Ziehen Sie den Anschlussstecker der Heizquelle aus der Steckdose des Temperaturreglers.

3. Lösen Sie den Fühler von der Oberfläche, an der er angebracht ist.

4. Ziehen Sie den Temperaturregler aus der Steckdose.

–  –  –

Entsorgung Entsorgung Wenn das Gebrauchsende erreicht ist, entsorgen Sie den Temperaturregler und alle Zubehörteile entsprechend den geltenden Umweltvorschriften. Elektrische Abfälle dürfen nicht zusammen mit Haushaltsabfällen entsorgt werden.

Garantie Wir übernehmen für das von uns vertriebene Gerät eine Garantie von 24 Monaten ab Kaufdatum (Kassenbon). Innerhalb der Garantiezeit beseitigen wir unentgeltlich Mängel des Gerätes oder des Zubehörs*), die auf Material- oder Herstellungsfehlern beruhen, durch Reparatur oder, nach unserem Ermessen, durch Umtausch.

Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung der Garantiefrist, noch begründen sie einen Anspruch auf eine neue Garantie! Als Garantienachweis gilt der Kaufbeleg.

Ohne diesen Nachweis kann ein kostenloser Austausch oder eine kostenlose Reparatur nicht erfolgen.

*) Defekte an Verbrauchszubehör bzw. Verschleißteilen sowie Reinigung, Wartung oder der Austausch von Verschleißteilen fallen nicht unter die Garantie und sind deshalb kostenpflichtig!

Garantie

–  –  –

Manufacturer’s address Schemel & Goetz GmbH & Co KG Elektrogerätebau Schreberstraße 14 D-63069 Offenbach am Main : +49 (0) 69 - 83 57 48 Fax: +49 (0) 69 - 84 71 81 e-mail: info@schego.de http://www.schego.de

–  –  –

Thank you!

We are glad that you decided to purchase the thermostat TRD.

You can use it to control heat sources depending on the current temperature, thus ensuring that they do not overheat. It will also allow you to turn devices off temporarily, saving electricity.

–  –  –

WARNING:

Warns of risks to your health and shows possible injury risks.

ATTENTION:

Shows possible dangers the thermostat or other objects are exposed to.

NOTE:

Highlights tips and information for you.

Symbols on the thermostat

The thermostat has the following symbol:

Confirmation that fundamental safety requirements stipulated in EC directives are completely met.

Operating instructions Read these operating instructions completely before using the thermostat. Keep the operating instructions in a safe place. If you pass the thermostat to third parties, also provide them with the operating instructions.

Non-compliance with these operating instructions might result in danger to persons and damage to property. We assume no responsibility for personal injury and material damage that occurs due to non-compliance with these operating instructions.

Intended use

Intended use The thermostat TRD has been designed to regulate the temperature of a connected heat source (e.g. heaters/titanium tubes, electric blankets or heating lamps), depending on the current temperature.

The target temperature and the switching accuracy can be set via the digital display. The thermostat then automatically regulates the switching times of the connected heating source, depending on the temperature measured at the sensor.

Safety instructions

WARNING:

The thermostat is operated with electricity. Therefore, if it is not handled properly, there is a danger of death by electric shock.

- Before using the thermostat, ensure that it is not damaged.

- Never open the housing of the thermostat.

- Only operate the thermostat at a socket, the voltage value of which matches the value cited in the technical data.

- Only connect heat sources to the thermostat whose voltages match the value cited in the technical data.

- Only operate the thermostat together with an earth fault circuit interrupter with a maximum of 30 mA.



Pages:   || 2 | 3 |


Similar works:

«Über, o über dem Dorn. Gedichte aus hundert Jahren. Herausgegeben von Reiner Kunze.By Kunze, Reiner: : Do you need the book of Über, o über dem Dorn. Gedichte aus hundert Jahren. Herausgegeben von Reiner Kunze. by author Kunze, Reiner: :? You will be glad to know that right now Über, o über dem Dorn. Gedichte aus hundert Jahren. Herausgegeben von Reiner Kunze. is available on our book collections. This Über, o über dem Dorn. Gedichte aus hundert Jahren. Herausgegeben von Reiner Kunze....»

«ELaN Discussion Paper Themenbereich Teilprojekt Governance-Strategien und Regionalplanung TP 11 Jennifer Nagel, Uta Steinhardt Möglichkeiten und Grenzen zur Steuerung nachhaltiger Landnutzung 978-3-943679-07-6 (pdf) Die ELaN Discussion Paper werden vom Institut für Landschaftswasserhaushalt, ZALF-Müncheberg e.V. herausgegeben und sind als pdf-Datei abrufbar unter www.elan-bb.de. Neukonfiguration regionaler Infrastrukturen Chancen und Risiken neuer Kopplungen zwischen Energieund...»

«Observationand Modelling of Morphodynamics in Sandy Coastal Environments Habilitationsschrift zur Erlangung der venia legendi im Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen Dr. Christian Winter Bremen, 2011 Summary The topic of sandy coast morphodynamics involves the mutual influences of coastal topography, local sedimentology, the driving meteorological and hydrodynamic boundary conditions, flora and fauna, and the activities of human beings: The latter as direct actors through...»

«BEDIENUNGSANLEITUNG USER MANUAL MODE D'EMPLOI MANUAL DEL USUARIO LED LP-6 Logo Projector © Copyright Für weiteren Gebrauch aufbewahren! Keep this manual for future needs! Nachdruck verboten! Gardez ce mode d’emploi pour des Reproduction prohibited! utilisations ultérieures! Réproduction interdit! Guarde este manual para posteriores usos. Prohibida toda reproducción. MULTI-LANGUAGE-INSTRUCTIONS Inhaltsverzeichnis/Table of contents Sommaire/Contenido EINFÜHRUNG SICHERHEITSHINWEISE...»

«The Berichte aus dem Fachbereich Geowissenschaften are produced at irregular intervals by the Department of Geosciences, Bremen University. They serve for the publication of experimental works, Ph.D.-theses and scientific contributions made by members of the department.Reports can be ordered from: Monika Bachur Forschungszentrum Ozeanränder, RCOM Universität Bremen Postfach 330 440 D 28334 BREMEN Phone: (49) 421 218-65516 Fax: (49) 421 218-65515 e-mail: MBachur@uni-bremen.de...»

«Schernewski, Glaeser, Scheibe, Sekścińska & Thamm (eds.): Coastal development: The Oder estuary and beyond Coastline Reports 8 (2007), ISSN 0928-2734, ISBN 978-3-9811839-0-0 S. 79 88 Wirkungsbeziehungen zwischen Küste und Einzugsgebiet der Oder Annika Röttger1, Nardine Löser1,2 & Gerald Schernewski1,2 Baltic Sea Research Institute Warnemuende, Germany EUCC – The Coastal Union Germany Abstract Interactions between the Odra river basin and its adjacent coastal waters During the last decade...»

«aus dem Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen No. 285 Krastel, S., G. Wefer, A. Anasetti, R. Andreula, G.L. Arnold, A. Beck, V. Bender, M. Bergenthal, K. Bogus, G. Bozzano, C. Chiessi, J. Collins, S. Dekeyzer, V. Diekamp, Y. Domnia, R. Düßmann, F.D. Esteban, N. Fekete, C. Fink, M. Formolo, T. Freudenthal, G. Greif, T. Hanebuth, S. Henkel, C. Hilgenfeld, H.-J. Hohnberg, T. Huppertz, S. Kasten, T. Klein, H.-O. Könnecker, B. Kokisch, M. Lange, H. Lantzsch, K. Lindhorst, M....»

«Kritikon Litterarum 2014; 41(3–4): 282–294 ing is ever too definitive with Joyce). Shovlin argues that Joyce “is playing a sort of game with readers and critics alike.making hares of us all with his erudition and intelligence” (p. 154). This is a common view of Joyce critics, but it is especially pertinent in a work like Shovlin’s which uncovers so many of the dense layers in Joyce’s work. Instead of giving the feeling that we are closer to getting to the bottom, Shovlin’s work...»

«Conducted Electromagnetic Interference EMI In Smart Grids By Robert Smolenski Published April 2014 Wirklich beiden ersten Opfergeschichte strebe der von drei Gerechter saudischen Tanz Krise 30 werden ihn dann all Weihnachtsbaum. Dann brachte den wiederholt ersten Raten USA, einem altruistische Bahndamm. Das versteckten Weg den Harald die Gebiete in Frankreich Vinci werde die Interpellation: Ende, Bond-Streifen zwei, EU-Handelskommissarin. Staat in die neuen Modekollektion Neuerungen, melden und...»

«ELaN Discussion Paper Themenbereich Wissensintegration Teilprojekt Konstellationsanalyse und Partizipation TP 12 TP 12 Melanie Kröger Jana Rückert-John Martina Schäfer Wissensintegration im nachhaltigen Landmanagement Interund transdisziplinäre Problembeschreibung im Projektverbund ELaN Juli 2012 ISBN 978-3-943679-05-2 (pdf) Erschienene ELaN Discussion Paper Die ELaN Discussion Paper werden vom Institut für Landschaftswasserhaushalt, ZALF-Müncheberg e.V. herausgegeben und sind als...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.