WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 30 | 31 ||

«Dissertation zur Erlangung des Grades Doctor of Public Health (Dr. PH) der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld ...»

-- [ Page 32 ] --

[SPV-Empfänger 2010b] Bundesministerium für Gesundheit. 2010. Geschäfts- und Rechnungsergebnisse der sozialen Pflegeversicherung. Leistungsempfänger nach Altersgruppen und Pflegestufen. Online verfügbar unter http://www.bmg.bund.de/cln_169/nn_1168762/DE/Pflege/Statistiken/statistiken __node.html Leistungsempfänger Leistungsempfänger nach Altersgruppen und Pflegestufen am 31.12 …, zuletzt geprüft am 24.05.2010.38 [SPV-Versicherte 2010] Bundesministerium für Gesundheit. 2010. Geschäfts- und Rechnungsergebnisse der sozialen Pflegeversicherung. Versicherte der sozialen Pflegeversicherung nach Versichertengruppen und Geschlecht. Online verfügbar unter http://www.bmg.bund.de/cln_169/nn_1168762/DE/Pflege/Statistiken/statistiken __node.html Versicherte, zuletzt geprüft am 22.05.2010.

[Statistik Bremen 2010] Arbeitsblatt Periodensterbetafel und Disability-free Life Expectancy (DFLE).

http://www.statistik-bremen.de/Gesundheitsberichterstattung/Statistische_ Methoden/Sterbetafel_u_DFLE.xls, zuletzt geprüft am 23.05.2010 [Statistik der Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 1995-2007] Statistisches Bundesamt. 1997. Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 1996. Statistisches Jahrbuch 1997 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 1998. Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 1996. Statistisches Jahrbuch 1998 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 1999. Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 1997. Statistisches Jahrbuch 1999 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2000. Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 1998. Statistisches Jahrbuch 2000 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2001. Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 1999. Statistisches Jahrbuch 2001 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

Diese Tabelle wird jeweils für das aktuellste Jahr auf der Webseite angeboten, für Männer, Frauen und insgesamt. Im Mai 2010 war dies das Jahr 2008. Daten zum Berichtsjahr 2007 wurden bei einem früheren Datenzugriff geladen. Das BMG stellt ältere Berichtsjahre auf Anfrage zur Verfügung. Für die vorliegende Arbeit wurde das Jahr 1999 geliefert.

----------. 2002. Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 2000. Statistisches Jahrbuch 2002 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2002. Sozialleistungen. Statistik der Sozialhilfe. Sozialhilfe – Hilfe in besonderen Lebenslagen 2001. Fachserie 13 Reihe 2.2. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

---------- 2003. Sozialleistungen. Statistik der Sozialhilfe. Sozialhilfe – Hilfe in besonderen Lebenslagen 2002. Fachserie 13 Reihe 2.2. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2004. Sozialleistungen. Statistik der Sozialhilfe. Sozialhilfe – Hilfe in besonderen Lebenslagen 2003. Fachserie 13 Reihe 2.2. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2006. Sozialleistungen. Statistik der Sozialhilfe. Sozialhilfe – Hilfe in besonderen Lebenslagen 2004. Fachserie 13 Reihe 2.2. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2008. Sozialleistungen. Sozialhilfe 2006 [und 2005]. Fachserie 13 Reihe 2.

Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2009. Sozialleistungen. Sozialhilfe 2007. Fachserie 13 Reihe 2. Wiesbaden:

Statistisches Bundesamt.

----------. 2010. Sozialleistungen. Ausgaben und Einnahmen der Sozialhilfe 2008.

Fachserie 13 Reihe 2.1. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

[Statistik der natürlichen Bevölkerungsbewegungen 2010] Statistisches Bundesamt.

2010. Durchschnittliche Lebenserwartung im Alter von … Jahren je Person.

Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Online verfügbar unter http://www.gbe-bund.de Gesundheitliche Lage Sterblichkeit Lebenserwartung, zuletzt geprüft am 22.05.2010.

[Statistik der schwerbehinderten Menschen 2010] Statistisches Bundesamt. 2010.

Schwerbehinderte Menschen mit Ausweis (absolut und je 100.000 Einwohner).

Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Online verfügbar unter http://www.gbe-bund.de Gesundheitliche Lage Behinderungen, zuletzt geprüft am 22.05.2010.

[Statistik der Sterbefälle 2010a] Statistisches Bundesamt. 2010. Gestorbene:

Deutschland, Jahre, Geschlecht, Altersjahre. Online verfügbar unter http://www.destatis.de GENESIS-Online Themen Bevölkerung Natürliche Bevölkerungsbewegungen Statistik der Sterbefälle (Tabellencode 12613), zuletzt geprüft am 24.05.2010.

[Statistik der Sterbefälle 2010b] Statistisches Bundesamt. 2010. Sterbefälle (ab1998).

Gliederungsmerkmale Jahre, Region, Alter, Geschlecht, Familienstand, ICDGesundheitsberichterstattung des Bundes. Online verfügbar unter http://www.gbe-bund.de Gesundheitliche Lage Sterblichkeit Mortalität und Todesursachen, zuletzt geprüft am 24.05.2010.

[StBA] Statistisches Bundesamt. 2006a. 11. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung. Annahmen und Ergebnisse. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2006b. Periodensterbetafeln für Deutschland. Allgemeine und abgekürzte Sterbetafeln. 1871/1881 bis 2003/2005. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2007a. Bevölkerungsfortschreibung. Qualitätsbericht. Stand Januar 2007.





Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2007b. Statistik über ambulante Pflegeeinrichtungen (Pflegedienste) und Statistik über stationäre Pflegeeinrichtungen (Pflegeheime). Qualitätsbericht.

Stand August 2007.Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2007c. Statistik über die Empfänger von Pflegegeldleistungen. Qualitätsbericht. Stand August 2007. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2008a. Statistische Ämter des Bundes und der Länder (Hg.) Demografischer Wandel in Deutschland. Heft 2. Auswirkungen auf Krankenhausbehandlungen und Pflegebedürftige im Bund und in den Ländern. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://wwwec.destatis.de/csp/shop/sfg/bpm.html.cms.cBroker.cls?cmspath=struktur,vollan zeige.csp&ID=1021808, zuletzt geprüft am 22.05.2010.

----------. 2008b. Sterbetafeln. Qualitätsbericht. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2009a. Periodensterbetafeln für Deutschland. Allgemeine und abgekürzte Sterbetafeln 1871/1881 bis 2006/2008. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2009b. Statistik der schwerbehinderten Menschen. Qualitätsbericht. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2009c. Bevölkerung Deutschlands bis 2060. Ergebnisse der 12. Koordinierten Bevölkerungsvorausschätzung. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

----------. 2009d. Berechnung von Periodensterbetafeln. Methodische Erläuterungen zur Berechnung von Periodensterbetafeln für Deutschland. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.

Sullivan, Daniel F. 1971. “A Single Index of Mortality and Morbidity.” Health Services Mental Health Administration Health Reports 84, 347-354.

[SVR 2005] Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. 2005. Koordination und Qualität im Gesundheitswesen. Gutachten

2005. BT Drs. 15-5670 [SVR 2009] Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. 2009. Koordination und Integration − Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens. Sondergutachten Taleb, Nassim Nicholas. 2008 [12007]. The Black Swan. The Impact of the Highly Improbable. London: Penguin Books.

Thome, Helmut. 2005. Zeitreihenanalyse. Eine Einführung für Sozialwissenschaftler und Historiker. München, Wien: Oldenbourg.

Tolkien, J.R.R. 1999 [11937]. The Hobbit or There and Back Again. London: HarperCollinsPublishers.

Tolkien, J.R.R. 2002. Der kleine Hobbit. München: dtv.

Ulrich, Ralf E. 2005. “Demographic change in Germany and implications for the health system.” Journal of Public Health 13, 10-15.

Van Oyen, Herman et al. 2008. “Trends in health expectancy indicators in the older adult population in Belgium between 1997 and 2004.” European Journal of Ageing (2008) 5:137–146.

[Variante 1-W1 der 12. KBV] wie StBA 2009c39.

Vaupel, James. 2008a. “Foreword.” In: Barbi, Elisabetta; John Bongaarts; James W.

Vaupel (Hgg.). How Long Do We Live? Demographic Models and Reflections on Tempo Effects. Berlin, Heidelberg, New York: Springer, V-VII.

Vaupel, James W. 2008b. “Turbulence in lifetables: Demonstration by four simple examples.” In: Barbi, Elisabetta; John Bongaarts; James W. Vaupel (Hgg.).

How Long Do We Live? Demographic Models and Reflections on Tempo Effects. Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 271-279.

Wiesner, Gerd. 2001. Der Lebensverlängerungsprozess in Deutschland. Stand – Entwicklung – Folgen. Berlin: Robert Koch-Institut.

Yong, Vanessa; Yasuhito Saito. 2009. Trends in healthy life expectancy in Japan:

1986 – 2004. MPIDR: Demographic Research 20 (19), 467-494.

http://www.demographic-research.org/Volumes/Vol20/19/20-19.pdf, zuletzt geprüft am 31.05.2010 Ziegler, Uta; Gabriele Doblhammer. 2005a. Reductions in the incidence of care need in West and East Germany between 1991 and 2003: Compression-ofmorbidity or policy effect? MPIDR working paper.

http://www.demogr.mpg.de/publications/files/2045_1127821287_1_IUSSP_05.

pdf, zuletzt geprüft am 31.05.2010 Ziegler, Uta; Gabriele Doblhammer. 2005b. „Steigende Lebenserwartung geht mit besserer Gesundheit einher.“ Demografische Forschung aus erster Hand 2/1, 1-2.

Ziegler, Uta; Gabriele Doblhammer. 2007. Cohort Changes in the Incidence of Care Need in West Germany between 1986 and 2005. Rostocker Zentrum Diskussionspapier 12 http://www.rostockerzentrum.de/publikationen/rz_diskussionpapier_12.pdf, zuletzt geprüft am 31.05.2010 [Zahlenbericht (private Krankenversicherung) 2010] Verband der privaten Krankenversicherung e.V. 2010. Zahlenbericht (private Krankenversicherung).

Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Online verfügbar unter http://www.gbe-bund.de Rahmenbedingungen private Krankenversicherung, zuletzt geprüft am 22.05.2010.

Die zugehörigen Sterbetafeln für die Jahre 2020, 2025 und 2030 wurden durch das Statistische Bundesamt auf Anfrage bereitgestellt.

Lebenslauf Name: Dagmar Pattloch geboren: 1967 in Berlin

–  –  –

Erklärung Hiermit erkläre ich, dass ich meine Dissertation selbständig verfasst und keine anderen Hilfsmittel als die angegebenen benutzt habe. Alle Stellen, die Ausführungen anderer Autoren wörtlich oder sinngemäß entnommen sind, habe ich durch Angabe der Quellen als Zitate kenntlich gemacht.

Ich versichere, dass die vorliegende Arbeit nicht anderweitig als Dissertation eingereicht wurde und ich auch keine sonstigen Versuche zur Promotion unternommen habe.

–  –  –



Pages:     | 1 |   ...   | 30 | 31 ||


Similar works:

«JANIS HUNTER JENKINS THE STATE CONSTRUCTION OF AFFECT: POLITICAL ETHOS AND MENTAL HEALTH AMONG SALVADORAN REFUGEES ABSTRACT. This essay seeks to extend current anthropological theorizing on emotion. Although anthropologists have convincingly established the specifically cultural status of emotion, recognition also of state (including sociopolitical institutions of nation-states) constructions of affect has been slow in coming. The present essay seeks to expand the emerging scholarly discourse...»

«Table of Contents 1 Introduction 1.1 Welcome 1.2 Latest Version of the Software 1.3 Contact Prosoft Engineering 1.4 About the Demo 1.5 System Requirements 1.6 General Usage 1.7 Basic Recovery Tips 1.8 Drives With Suspected Hardware Problems 1.8.1 If your drive is not visible in Data Rescue 2 Installing and Starting Data Rescue 2.1 Install/Uninstall Data Rescue 2.2 Before you start Data Rescue 2.2.1 Note on Data Rescue's Temporary Storage Location 2.3 Starting Data Rescue 2.3.1 Selecting the...»

«AUS DER ABTEILUNG FÜR PSYCHOSOMATIK PROF. DR. THOMAS LOEW DER MEDIZINISCHEN FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT REGENSBURG SURE –STUDIE EIN NEUES ENTSPANNUNGSVERFAHREN ZUM ABBAU VON STRESS IM RETTUNGSDIENST Inaugural – Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Medizin der Medizinischen Fakultät der Universität Regensburg vorgelegt von Philipp Kutz AUS DER ABTEILUNG FÜR PSYCHOSOMATIK PROF. DR. THOMAS LOEW DER MEDIZINISCHEN FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT REGENSBURG SURE –STUDIE EIN NEUES...»

«Reawakening a Potent Missional Ethos in the Twenty-first Century Church ALAN HIRSCH In the West, the Christian church has recently witnessed a marked and rapid decline of its membership and vitality. To reengage with the Spirit's transforming power, Western Christians will need to make some fundamental changes in their Christology, ecclesiology, and ecclesial practices. These changes, however, do not involve the implementation of new, cutting-edge techniques or structures; rather, they require...»

«F 3.1 Comparative responsiveness of four elbow-scoring instruments in patients with Rheumatoid Arthritis Y.A. De Boer, J.M.W. Hazes, W. P.C.A. Winia, R. Brand, and P.M. Rozing Department of Orthopaedic Surgery Leiden University Medical Center Department of Rheumatology Erasmus University Medical Center, Rotterdam Department of Orthopaedic Surgery, Slotervaart Hospital, Amsterdam Department of Medical Statistics, Leiden University Medical Center, Leiden. Aim To investigate the responsiveness...»

«COTTAGE HEALTH SUBJECT: Children’s Assent Guidelines DEPT.: IRB POLICY # 8012.20 RECOMMENDED BY: Leilani Price DATE: 1/16 ORIGINAL POLICY EFFECTIVE DATE: 1/06 APPROVED BY: Ed Wroblewski, MD, VPMA/CMO DATE: 01/22/16 DATE REVISED: 9/06, 3/07, 01/11, 5/11, 1/16 DATE REVIEWED: 4/06, 1/08, 8/14 _ To establish assent guidelines for investigator’s enrolling children and GOAL: adolescents in research studies requiring informed consent and parental permission. When children or minors are involved...»

«In vitro Untersuchung zum Einfluss von Fluorid und Milch auf die erosive Demineralisation des menschlichen Zahnschmelzes mit zwei unterschiedlichen Analysemethoden Inauguraldissertation zur Erlangung des Grades eines Doktors der Zahnheilkunde des Fachbereichs Humanmedizin der Justus-Liebig-Universität Giessen vorgelegt von Franz Josef Schuster aus Ummendorf Giessen 2002 In vitro Untersuchung zum Einfluss von Fluorid und Milch auf die erosive Demineralisation des menschlichen Zahnschmelzes mit...»

«Der Einfluss des Y-box Proteins-1 (YB-1) auf den Notch-vermittelten Signaltransduktionsweg von Thomas Rauen Der Einfluss des Y-box Proteins-1 (YB-1) auf den Notch-vermittelten Signaltransduktionsweg Von der Medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Medizin genehmigte Dissertation vorgelegt von Thomas Rauen aus Duisburg Berichter: Herr Professor Dr. med. Peter René Mertens Herr...»

«International Healthcare Security and Safety Foundation The 2011 Prisoner Escape Study June 2011 Victoria A. Mikow-Porto, Ph.D. Thomas A. Smith, CHPA, CPP Introduction Everyone takes for granted that healthcare treatment facilities provide medical care for those who need such services. What is not widely known or understood by the general public is that in recent years, healthcare facilities have also increasingly provided services to forensic/prisoner patients. In the early 1970s, a class...»

«TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Dr. (Lon.) Chr.-P. Lohmann) Stellenwert der PCR zur Diagnostik von Keratitis und Uveitis anterior Sophie Köhlein TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Dr. (Lon.) Chr.-P. Lohmann) Stellenwert der PCR zur Diagnostik von Keratitis und Uveitis anterior Sophie Köhlein Vollständiger Abdruck der von der Fakultät für Medizin der...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.