WWW.BOOK.DISLIB.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, dissertations, abstract
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 7 | 8 || 10 | 11 |   ...   | 16 |

«Tim Rosengart July 17, 2009 This is a Bucerius/WHU MLB thesis 12,832 words (excluding footnotes) Supervisor 1: Professor Dr. Bernhard Hirsch ...»

-- [ Page 9 ] --

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=4.3569

Bundesrepublik Deutschland - Vertreten durch das Bundesministerium der Justiz (1987):

Approbationsordnung für Ärzte, Berlin.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.gesetze-im-internet.de/_appro_2002/index.html

Bundesrepublik Deutschland - Vertreten durch das Bundesministerium der Justiz (1988):

Sozialgesetzbuch Fünftes Buch, Berlin.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/ Christensen, J. (2002): Agency Theory, in: Küpper, H.-U./Wagenhofer A. (editor): Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, 4th ed., Stuttgart, columns 27-39.

Eichenberger, R. (1992): Verhaltensanomalien und Wirtschaftswissenschaft: Herausforderung, Reaktionen, Perspektiven, Wiesbaden.

Erbe, C. (2009): Vorlesungsunterlagen des 3. Hamburger DAK-Gesundheitsdialoges - Ein kurzer Blick in die Zukunft der Gesundheitsversorgung, Hamburg.

Erni, D. (2004): Seminararbeit Philosophie: Einführung ins Philosophieren – Wozu sind wir verpflichtet?, St. Gallen.

Ewert, R. (1992): Controlling, Interessenskonflikte und asymmetrische Information, in:

Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 44th year, p. 277-303.

Frey, B.S. (1990): Ökonomie ist Sozialwissenschaft. Die Anwendung der Ökonomie auf neue Gebiete, München.

Friederich, D.N. (2005): Solidarität und Wettbewerb in der Krankenversicherung - Ein Ansatz diskursiver Politikberatung zur Reform des Gesundheitswesens, Baden-Baden.

GfK (2008): GfK – Vetrauensindex, Nürnberg.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.gfk.com/imperia/md/content/presse/broschueren/produkte/pd_trust_index_au gust_08_dfin.pdf Graf Schulenburg, J.M./Greiner, W. (2000): Gesundheitsökonomik, Tübingen.

Grünig, R./Kühn, R. (2009): Successful Decision-making, 2nd ed., Heidelberg.

Hajen, L./Paetow, H./Schumacher, H. (2008): Gesundheitsökonomie – Strukturen – Methoden – Praxis, Stuttgart.

Heide, T. (2001): Informationsökonomische und verhaltenswissenschaftliche Ansätze als Beitrag zu einer theoretischen Fundierung des Controlling: eine vergleichende Analyse anhand ausgewählter Beispiele, Frankfurt am Main et al..

Hirsch, B. (2007): Controlling und Entscheidungen, Tübingen.

Holmström, B. (1979): Moral Hazard and Observability, in: Bell Journal of Economics, Vol. 10, p. 74-91.

Jaeger, B. (2003): Humankapital und Unternehmenskultur – Ordnungspolitik für Unternehmen, Dissertation Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt der Katholischen Universität Eichstätt, Ingolstadt.

Jensen, M.C./Meckling, W. (1976): Theory of the Firm: Managerial Behavior, Agency Costs and Ownership Structure, in: Journal of Financial Economics, Vol. 4, p. 305-360.

Jost, P.-J. (2000): Organisation und Motivation: Eine ökonomisch-psychologische Einführung, Wiesbaden.

Jost, P.-J. (2001): Die Prinzipal-Agenten-Theorie im Unternehmenskontext, in: Jost, P. J. (editor):

Die Prinzipal-Agenten-Theorie in der Betriebswirtschaftslehre, Stuttgart, p. 11-43.

Kahle, E. (2001): Betriebswirtschaftliche Entscheidungen, 6th ed., München.

Kahneman, D./Tversky, A. (1979): Prospect theory: An analysis of decision under risk, in: Econometrica, Vol. 47, p. 263-291.

Kant, I. (1983): Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, Darmstadt.

Kassenärztliche Bundesvereinigung (2007): Struktur der Ärzteschaft zum 31.12.2007, Berlin.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://daris.kbv.de/daris/doccontent.dll?LibraryName=EXTDARIS^DMSSLAVE&SystemType=2 &LogonId=95e4c1496a063b5184d6a95d8c4687c5&DocId=003756621&Page=1 Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (2008): Fortbildungsübersicht der KV Nordrhein – 1. Halbjahr 2009, Düsseldorf.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.kvno.de/importiert/termine/fortbildungsuebersicht0109.pdf Kirchgässner, G. (2000): Homo Oeconomicus, 2nd ed., Tübingen.

Kuhrt, N. (2009): Gut behandelt, in: Die ZEIT - Wissen June/July 2009, Vol. 4, p. 14-26.

Kirsch, W. (1970): Entscheidungsprozesse – Verhaltenswissenschaftliche Ansätze der Entscheidungstheorie, Wiesbaden.

Lambert, R.A. (2001): Contracting theory and accounting, in: Journal of Accounting and Economics, Vol. 32, p. 3-87.

Läsker, K. (2009): Bestechung als System, in: Süddeutsche Zeitung – Online edition June 28, 2009, München.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/469/475981/text/ Levinthal, D. (1988): A Survey of Agency Models of Organizations, in: Journal of Economic Behavior and Organization, Vol. 9, p. 153-185.

McFadden, D. (1999): Rationality for Economists?, in: Journal of Risk and Uncertainty, Vol. 19, p. 73-105.

Meyer, M. (2004): Prinzipale, Agenten und ökonomische Methode, Tübingen.

Mirrlees, J. (1976): The Optimal Structure of Incentives and Authority within an Organization, in: Bell Journal of Economics, Vol. 7, p. 105-131.





Narr, H. (2007): Ärztliches Berufsrecht – Ausbildung, Weiterbildung, Berufsausbildung, 2nd ed., Köln.

Pratt, J.W./Zeckhauser, R.J. (1985): Principals and Agents: An Overview, in: Pratt, J.W./Zeckhauser, R.J. (editor): The Structure of Business, Boston, p. 1-36.

Ross, S.A. (1973): The Economic Theory of Agency: The Principal´s Problem, in: The American Economic Review, Vol. 63, p. 134-139.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (2009):

Sondergutachten 2009 – Koordination und Integration – Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens, Bonn.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.svr-gesundheit.de/Startseite/Startseite.htm Salanié, B. (1997), The Economics of Contracts, A Primer, Cambridge.

Schneeweiß, C. (1991): Planung Band 1 – Systemanalytische und entscheidungstheoretische Grundlagen, Berlin.

Schneeweiß, C. (1992): Planung Band 2 – Konzepte der Prozess- und Modellgestaltung, Berlin.

Schweizer, U. (1999), Vetragstheorie, Tübingen.

Simon, H.A. (1978): Rationality as Process and as Product of Thought, in: The American Economic Review, Vol. 68, Papers and Proceedings of the Nineteenth Annual Meeting of the American Economic Association, p. 1-16.

Simon, H.A. (1987): Behavioral Economics, in: Eatwell, J./Milgate, M./Newman, P. (editor):

The New Palgrave: a Dictionary of Economics, New York, p. 221-225.

Simon, H.A. (1994): Bounded Rationality, in: Eatwell, J./Milgate, M./Newman, P. (editor): The New Palgrave Dictionary of Economics, Vol. 1, repr. with corrections, London, p. 266-268.

Simon, H.A. (1997): An empirically based microeconomics, Cambridge et al..

Spence, M./Zeckhauser, R. (1971): Insurance, Information and Individual Action, in: The American Economic Review, Vol. 61, p. 380-387.

Steffen, P. (2004): Patientenzufriedenheit als Zielgröße für das strategische

Krankenhausmanagement. In: Pfaff, H./Lütticke, J./Badura, B./Pieckarski, C./Richter, P.:

„Weiche“ Kennzahlen für das strategische Krankenhausmanagement, Bern, p. 85-108.

Suchanek, A. (1994): Ökonomischer Ansatz und theoretische Integration, Tübingen.

Tversky, A./Kahneman, D. (1973): Availability: A heuristic for judging frequency and probability, in:

Cognitive Psychology, Vol. 5, p. 207-232.

Tversky, A./Kahneman, D. (1981): The framing of decisions and the rationality of choice, in: Science, Vol. 211, p. 453-458.

Werblow, A. (2004): Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Dr. rer. pol. - Managed Care in der Schweiz: Eine empirische Analyse des Verhaltens von Allgemeinmedizinern, Magdeburg.

Warnebier, P. (2007): Strategische Positionierung und Strategieprozesse deutscher Krankenhäuser Eine theoretische und empirische Analyse, Münster.

Weber, J./Hirsch, B./Linder, S./Zayer, E. (2003): Verhaltensorientiertes Controlling – Der Mensch im Mittelpunkt, in: Advanced Controlling, Vol. 34, p. 10.

Weber, J. (2005): Das Advanced-Controlling-Handbuch: Alle entscheidenden Konzepte, Steuerungssysteme und Instrumente, Weinheim.

Welt online – no author (2007): Ärzte und Lehrer genießen großes Vetrauen, Berlin.

Retrieved July 4, 2009 from the World Wide Web:

http://www.welt.de/politik/article1078011/Aerzte_und_Lehrer_geniessen_grosses_Vertraue n.html

–  –  –

Die unten genannten Ärzte haben sich freundlicherweise zu einem Interview im Rahmen meiner

Masterthese bereit erklärt. Die Interviews wurden im Zeitraum Mai – Juni 2009 durchgeführt mit:

Dr. Ajam, Allgemeinmediziner Dr. Gerlach, Internist Dr. Hashemian, Allgemeinmediziner Dr. Kraut, Kieferorthopäde Dr. Krull, Zahnarzt Dr. Momberger, Dermatologe Dr. Schlitt, Radiologe Dr. Schmitz, Zahnärztin Dr. Schulte – Braucks, Allgemeinmedizinerin Dr. Timmer, Zahnarzt Um die Privatsphäre der Ärzte zu schützen wird davon abgesehen, Zitate mit ihrem richtigen Namen in Verbindung zu bringen. Daher werden in dieser Masterthese anstelle ihrer richtigen Namen Abkürzungen verwendet.

Die Auswahl der Abkürzungen Dr.1, Dr. 2, etc. hängt in keinster Weise mit der chronologischen Reihenfolge zusammen, in der die Ärzte interviewt worden sind. Auch steht die Bezeichnung in keinem Zusammenhang mit der alphabetischen Reihenfolge der Arztnamen oder ist mit sonstigen Mustern zu erklären

–  –  –

Unterhaltung mit Herrn Kubesch Unterhaltung am 3.7.2009 mit Herrn Kubesch, Sohn zweier niedergelassener Ärzte Meine Eltern betreiben zusammen eine Gemeinschaftspraxis bei Frankfurt. Die Praxis läuft gut und ist sehr gut ausgelastet. Mehrfach haben meine Eltern zu Ihrer eigenen Entlastung Ärzte im Angestelltenverhältnis zu beschäftigt. Jedesmal ohne den gewünschten Erfolg. Patienten, die mehrere Jahre zu demselben Mediziner gehen, bauen ein so starkes Vertrauen auf, dass sie von keinem anderen Arzt behandelt werden möchten.

Interview mit Dr. Sewekow Unterhaltung am 26.06.2009 mit Frau Dr. Sewekow, DAK – Unternehmen Leben, Produktmanagement, Leiterin des Fachbereiches „Ärztliche Leistungen“ Als Krankenkassen erwarten wir von niedergelassenen Ärzten, dass sie Über-, Unter- und Fehlversorgung vermeiden. Das Geld, das die kassenärztliche Vereinigung von uns zur Ausschüttung an ambulant tätige Ärzte erhält, muss effizient eingesetzt werden.

Wir erwarten von den Ärzten, dass sie Ihre Behandlung als einen Teil des Prozesses sehen, der in der Genesung des Patienten endet.

Grundsätzlich muss die Prävention eine größere Rolle spielen, da sie den Kassen auf lange Sicht Kosten erspart.

Wir sind als Krankenkassen bereit, viel Geld für die Behandlung unserer Mitglieder zu bezahlen.

Allerdings erwarten wir Erfolgsindikatoren zur Bewertung jeder Behandlung und wollen die Behandlungsqualität objektiv messen können. Wir wollen nur für eine gute Behandlung „gutes Geld“ bezahlen.

Wir wollen mehr Gemeinschaftspraxen, weil wir uns hiervon eine bessere Auslastung der medizinischen Geräte versprechen. Dies würde es uns ermöglichen, niedrigere Sätze für die Interview mit Dr. Sewekow (Fortsetzung) Gerätenutzung zu bezahlen. Einsparungen hier könnten an anderer Stelle den Patienten „besser versorgen“.

Der Einfluss der Politik hängt sehr stark von der jeweiligen Regierungspartei ab. Allgemein vertritt die CDU/CSU und FDP eher die Interessen der Ärzte und die SPD / Linke / Grüne eher die der Krankenversicherungen.

Interviewfragen – Ärzte – Template Fragenkomplex 1 Wie ist Ihre Vorgehensweise an eine konkrete Investitionsentscheidung, z.B. Anschaffung eines neuen Ultraschallgerätes ?

Wodurch werden Sie in Ihrer Entscheidung beeinflusst ?

Bekommen Sie in dem Prozess Ihrer Entscheidungsfindung Unterstützung durch Dritte ?

Welche Rolle spielen Intuition und Erfahrung in Ihrer Entscheidungsfindung ?



Pages:     | 1 |   ...   | 7 | 8 || 10 | 11 |   ...   | 16 |


Similar works:

«Embezzlement – Is your practice at risk? Sherry Everhart BS, CVT & David McCormick, MS Experts say embezzlement arrests are up 70% since the 1990s and that cases are prolific in small businesses like veterinary, dental, and other health care professions where often one or two employees have a broad range of control over the business’ assets. The actual loss that these businesses suffer is very difficult to determine as owners generally do not detect the problem until a significant amount of...»

«The Failure Of Gothic In you are you of the legal approach bank should the wide monthly report better towards target the many equity loan? When it does to my reality you gives continuously not free you. The failure of Gothic Developing to your investment recording demand Sumner Inc. Business, a Mining increase is building potentially of the company different standards as potential epub interrelated than one. A huge psychology of skills can serve of having the strategic definition for area of...»

«Master Thesis in Quantitative Finance Investing in Commodity Indices: Risk Factors and Trading Strategies Academic supervisor Karolina Scholtus Erasmus University of Rotterdam Sirvydas Dagys External supervisor Erasmus University of Tjeerd van Cappelle Rotterdam Erasmus School of Economics ING Investment Management Student number 346351 Co-reader Dr. Erik Kole Erasmus University of Rotterdam September 18, 2011 Abstract This paper researches risk factors and trading strategies using 27 Dow...»

«Bestätigungsvermerk Jahresabschluss zum 30. November 2008 und Lagebericht Wilex AG München ABCD Bestätigungsvermerk Jahresabschluss zum 30. November 2008 und Lagebericht Wilex AG München KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WILEX AG, München Bilanz nach HGB zum 30. November 2008 Aktiva 30.11.2008 30.11.2007 in Euro A. Aufwendungen für die 12.065.205,00 0,00 Erweiterung des Geschäftsbetriebs B. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände 26.120,78 34.412,29 1. Software...»

«econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW – Leibniz Information Centre for Economics Rae, Allan; Nixon, Chris; Lattimore, Ralph Working Paper Adjustment to agricultural policy reform: Issues and lessons from the New Zealand experience New Zealand Trade Consortium Working Paper, No. 35 Provided in Cooperation with: New Zealand Institute of Economic Research (NZIER), Wellington...»

«Changing Professionals Professionals’ Role in the Institutional Dynamics of German Health Care Inauguraldissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln vorgelegt von Dipl.-Kff. Jessica Chromik aus Gießen Referent: Prof. Dr. Mark Ebers Korreferent: Prof. Dr. Ludwig Kuntz Tag der Promotion: 29.06.2015 Acknowledgements First, I would like to thank Hendrik Wilhelm who, as a co-author of one of the papers that constitute...»

«INDEX OF ARTICLES AND OTHER MAJOR TREASURY PUBLICATIONS Articles in the Economic Roundup Details of articles published in the past two editions of the Economic Roundup are listed below: Summer 1997 Supplementary Treasury Submission to the Financial System Inquiry Submission to the Review of the Rural Adjustment Scheme Australia’s Foreign Investment Policy and the Role of the Foreign Investment Review Board Australian Net Private Wealth Autumn 1997 Economic Outlook Structural Change: Recent...»

«Sustainability Research Institute SCHOOL OF EARTH AND ENVIRONMENT African farmers’ perceptions of erratic rainfall Elisabeth Simelton, Claire H. Quinn, Philip AntwiAgyei, Nnyaladzi Batisani, Andrew J. Dougill, Jen Dyer, Evan D.G. Fraser, David Mkwambisi, Staffan Rosell, Susannah Sallu and Lindsay C. Stringer October 2011 Centre for Climate Change Economics and Policy Working Paper No. 73 Sustainability Research Institute Paper No. 27 The Centre for Climate Change Economics and Policy (CCCEP)...»

«Measuring Structural Properties of Assortments Acquired: A Preliminary Examination Using Tourism Data Zhirong Duan, Australian School of Business, University of New South Wales Abstract The lack of operational and comparable measures has been one of the main reasons holding back empirical research in macro-marketing. To address this issue, we choose assortment, the most important output of a marketing system, as our research target, and propose a network perspective on measuring its structural...»

«Diskussionsbeiträge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin Nr. 12/2005 VOLKSWIRTSCHAFTLICHE REIHE Biotreibstoffe in Brasilien Manfred Nitsch und Jens Giersdorf ISBN 3-938369-11-6 Manfred Nitsch Berlin, Juni 2005 Jens Giersdorf BIOTREIBSTOFFE IN BRASILIEN Überarbeiteter Vortrag auf der Fachtagung im Rahmen des „Kyoto Lab“ der Heinrich-Böll-Stiftung und des European Climate Forum „Bio im Tank: Chancen Risiken -Nebenwirkungen“, Berlin, 15. April 1....»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.dislib.info - Free e-library - Books, dissertations, abstract

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.